Online Best Writer - Kappe zu dicht?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
HelgeSchreiber
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2016 17:45

Online Best Writer - Kappe zu dicht?

Beitrag von HelgeSchreiber » 27.04.2016 18:06

Hallo,
bin seit längerem passiver Mitleser aber nun habe ich doch mal eine Frage:
habe einen Online Best Writer 1,4mm am Start. Bei dem habe ich den Verdacht, dass durch das Öffnen der Kappe und den Unterdruck Tinte aus der Feder gesogen wird was im Endeffekt zu blauen Händen (und neulich Nasen) führte. Kann ich das Problem irgendwie beheben? Schlimmstenfalls durchs Bohren eines klitzekleinen Loches in die Kappe? Bei dem Preis wäre das ja kein großer Schmerz. Aber wenn man dem anders abhelfen kann oder das Problem woanders liegt....

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2488
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Online Best Writer - Kappe zu dicht?

Beitrag von Strombomboli » 27.04.2016 19:06

Ich hatte dieses Problem mit meinem Marietta und habe es so behoben, wie du es dir schon vorstellst, indem ich nämlich den Juwelier an der Ecke bat, mir ein Löchlein in die Kappe zu bohren. Jetzt ist alles gut.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Tintenfinger
Beiträge: 552
Registriert: 11.02.2016 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Online Best Writer - Kappe zu dicht?

Beitrag von Tintenfinger » 28.04.2016 9:41

Das Löchlein in der Kappe bewirkt aber unter Umständen auch, dass der Stift schneller eintrocknet. Da muss man halt wissen was wichtiger ist.

Mir ist es bei den Online Füllern vom Typ Best Writer auch schon passiert, dass sie aus unerfindlichen Gründen anfingen, auszulaufen. Erst war nur ein bisschen Tinte in der Kappe, dann ein stärkerer Tintenfluss beim Schreiben, nach ein paar Tagen verwandelten sie sich in einen Wasserschlauch und waren unbrauchbar. Das Phänomen findet sich auch in diversen Reviews online. Vielleicht schaust du dir das erst nochmal genau an, ob es die Kappe ist oder ein Tintenfluss-Problem.

HelgeSchreiber
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2016 17:45

Re: Online Best Writer - Kappe zu dicht?

Beitrag von HelgeSchreiber » 28.04.2016 13:45

Da ich das Teil täglich benutze (außer am Wochenende) würde mich das schnellere Trocknen nicht stören. Derzeit lege ich ihn normalerweise mit nicht zugedrückter Kappe ab und merke keinen Unterschied bei der Haltbarkeit.
Aber nichtsdestotrotz Danke für den Hinweis zu anderen Fehlerquellen: Ich habe noch den 1,8mm Einsatz, den werde ich einmal probieren und schauen, ob er dieselben Symptome zeigt (hätte ich aber auch selber drauf kommen können).
U.U. ist das von Dir und woanders beschriebene Auslaufen aber auch auf die Unterdruck-Geschichte zurückzuführen.
Mal kucken

HelgeSchreiber
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2016 17:45

Re: Online Best Writer - Kappe zu dicht?

Beitrag von HelgeSchreiber » 30.05.2016 13:41

Habe nun vom Goldschmied mal ein Löchlein bohren lassen. Dummerweise habe ich ihm nicht gesagt wo genau. Deswegen bohrte er (aus Sicht-Gründen) außerhalb der Dichtung. Naja.
Mit einer heißen dünnen Kanüle habe ich dann genau an der Spitze eine Öffnung geschmolzen und das scheint in der Tat zu helfen - bis heute hatte ich keine Tinte mehr auf dem Füller an Stellen wo sie nicht hingehört.
Die Maßnahme würde ich aber nur bei preiswerteren Füllern empfehlen. Wobei die höherpreisigen wahrscheinlich das Problem einfach nicht haben werden.

Antworten

Zurück zu „Schulfüller und Einsteigerfüller“