Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

snaefell
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2019 20:56
Wohnort: Dresden

Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von snaefell » 04.03.2019 11:53

Hallo,
ich hätte gerne noch einen klaren Kolbenfüller, den ich auf der Arbeit im Schreibtisch lassen kann, ohne das ich mir graue Haare wachsen lassen muss (da fallen die teuren Füller erstmal aus).
Aktuell habe ich da den PenBBS 456 und den TWSBI 380 im Auge, macht es da, abgesehen vom Preis (der PenBBS ist ja gut 30 Euro günstiger) einen Unterschied, welchen ich nehme?
Ich habe mittlerweile eine ganze Reihe von Reviews zu beiden Füllern gelesen und die kommen beide gut weg in dieser Preisklasse. Oder gibt es noch etwas vergleichbares, was ich bisher übersehen habe?

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2941
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von desas » 04.03.2019 11:58

TWSBI Eco liegt auch nicht weit über den 30 €
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

V-Li
Beiträge: 436
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von V-Li » 04.03.2019 12:04

PenBBS kenne ich nicht, aber der TWSBI Eco ist ein tolles Schreibgerät.

snaefell
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2019 20:56
Wohnort: Dresden

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von snaefell » 04.03.2019 12:46

V-Li hat geschrieben:
04.03.2019 12:04
PenBBS kenne ich nicht, aber der TWSBI Eco ist ein tolles Schreibgerät.
Danke für den Hinweis. Der Preis ist hier nicht so entscheidend, wir sind hier preislich ja eher im unteren Segment unterwegs.

agathon
Beiträge: 2291
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von agathon » 04.03.2019 12:50

Ich rate zum TWSBI bzw. zum (Pelikan 150/200. letztere sind zwar etwas teurer, aber dafür eben von zuverlässiger Qualität.

Grüße

agathon

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 490
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von Mario Be » 04.03.2019 13:28

Also ich habe mir auch für die Arbeit nen TWSBI Eco gekauft.
Bisher immer zuvelässig und den Füllstand immer im Blick. Kann das gute Stück nur empfehlen.

Benutzeravatar
Skotty
Beiträge: 260
Registriert: 22.09.2018 11:38
Wohnort: OWL

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von Skotty » 04.03.2019 13:28

Hallo,

ich habe beide.
Nimm den TWSBI! Definitiv!
Da hast Du auch eine Federauswahl.

Gruß
Stephan

buchfan
Beiträge: 1962
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von buchfan » 04.03.2019 13:42

Ich würde auch den Twisbi empfehlen wegen der Auswahl an Federgrößen.
lg
mecki

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2387
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von JulieParadise » 04.03.2019 14:06

Was ist mit dem WingSung 3008 im 4er-Pack (für ca. 15€ über Amazon)? Ich war bisher ganz zufrieden mit meinen, auch wenn man bei 4 Exemplaren in der Packung gern mit einem Ausfall rechnen darf.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

snaefell
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2019 20:56
Wohnort: Dresden

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von snaefell » 04.03.2019 14:38

agathon hat geschrieben:
04.03.2019 12:50
Ich rate zum TWSBI bzw. zum
Den Eco habe ich jetzt auch bestellt.
agathon hat geschrieben:
04.03.2019 12:50
(Pelikan 150/200. letztere sind zwar etwas teurer, aber dafür eben von zuverlässiger Qualität.
Schaun wir mal, da kommt in Zukunft sicher noch mehr. ;)
Schonmal danke für die Tips.

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 213
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von Narundil » 18.03.2019 10:44

Ich bin zwar auch ein großer TWSBI-Fan, kann aber nicht anders als den PenBBS 456 zu empfehlen (falls man ihn noch bekommt):

- Größere Feder (#6), also mehr Optionen von anderen Herstellern eine Feder einzusetzen.
- Vacuum-System mit guter Vorkammer (nach kleiner Operation: viewtopic.php?f=24&t=23813 )
- Griffstück finde ich deutlich angenehmer (sowohl durch die Form, als auch durch den Durchmesser bedingt)

Oder einfach beide kaufen ;) Mit keinem der beiden Füller macht man etwas falsch. Und im Zweifel findet sich bestimmt auch noch Platz für einen weiteren Füller auf dem Schreibtisch ;)

LG,
Steffen

snaefell
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2019 20:56
Wohnort: Dresden

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von snaefell » 18.03.2019 14:58

Narundil hat geschrieben:
18.03.2019 10:44
Oder einfach beide kaufen ;) Mit keinem der beiden Füller macht man etwas falsch. Und im Zweifel findet sich bestimmt auch noch Platz für einen weiteren Füller auf dem Schreibtisch ;)
Vermutlich wird das letztendlich auch irgendwann mal passieren. :)

by_a_Lady
Beiträge: 6
Registriert: 21.07.2019 16:46
Wohnort: Wien

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von by_a_Lady » 22.07.2019 8:16

Du hast den Eco jetzt zwar schon gekauft, aber künftigen Generationen würde ich immer davon abraten, ihr Geld an TWSBI zu verschwenden. Die Designs mögen nett sein, aber die Materialverarveitung und -qualität ist derart schlecht, dass er sehr bald unbrauchbar wird.
Zuerst einmal ist das Plastik unzureichend beschichtet (das zumindest die Theorie auf FPN), sodass bestimmte Tintenkomponenten, wie beispielsweise KWZ sie verwendet, es sehr schnell und sehr stark verfärben. Zum anderen ist wohl der Abkühlprozess beim Modellieren des Plastiks zu schnell, da man mithilfe von Polarisierung Spannungen darin sehen kann — deshalb entstehen auch so schnell Risse.
Ich habe mir vor zwei Jahren sehr begeistert einen Eco gekauft und habe seither sicher seinen Wert in Ersatzteilen kaufen müssen — nie wieder.

Der Zeitreisende
Beiträge: 177
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von Der Zeitreisende » 22.07.2019 9:41

JulieParadise hat geschrieben:
04.03.2019 14:06
Was ist mit dem WingSung 3008 im 4er-Pack (für ca. 15€ über Amazon)? Ich war bisher ganz zufrieden mit meinen, auch wenn man bei 4 Exemplaren in der Packung gern mit einem Ausfall rechnen darf.
Mit einem 4er-Pack hat man vielleicht Glück. Ich habe zweimal ein Einzelstück bestellt, mit zweimal Ausfall.
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Diplomat, Platinum, Waterman und Pelikan schreibend.

Der Zeitreisende
Beiträge: 177
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Kolbenfüller: PenBBS oder TWSBI?

Beitrag von Der Zeitreisende » 22.07.2019 9:45

snaefell hat geschrieben:
04.03.2019 11:53
ich hätte gerne noch einen klaren Kolbenfüller, den ich auf der Arbeit im Schreibtisch lassen kann, ohne das ich mir graue Haare wachsen lassen muss (da fallen die teuren Füller erstmal aus).
Wie wäre es, ein wenig Geld mehr für einen einfach guten Füller auszugeben, womit man voller Zufriedenheit und Glück schreibt, und ihn bei Ängstlichkeit (kann ich mir gut vorstellen!) einfach nach der Arbeit mit nach Hause zu nehmen? Und / oder gegen Verlust / Diebstahl den eigenen Namen darauf gravieren zu lassen?
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Diplomat, Platinum, Waterman und Pelikan schreibend.

Antworten

Zurück zu „Schulfüller und Einsteigerfüller“