Kaweco Supra

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Kaweco Supra

Beitrag von Flügelfeder » 04.03.2018 20:50

Moin allerseits!

Lange habe ich einen Bogen um Messingfüller gemacht. Aber wenn nun doch ein einziger in die Sammlung aufgenommen werden sollte, welcher wäre das?
Wenn's nur einer werden darf, dann natürlich der beste! Aber was genau macht für mich den 'besten' Messingfüller aus? Und warum?
Bei unbehandeltem Messing steht eindeutig die Patina im Vordergrund. Es ist ein Material, das sich verändert, ganz individuell altert und gerade das scheint mir der Witz an einem solchen Schreibgerät zu sein. Nur was bedeutet das in Hinblick auf die Auswahl eines spezifischen Modells? Zum einen passt ein solcher Alterungsprozess in meinen Augen am besten zu einem betont rustikalen Schreibgerät. Zum anderen geht der Plan individueller Alterung nur auf, wenn der Füller auch wirklich benutzt wird und zwar nach Möglichkeit häufig und schonungslos, damit er überhaupt die Chance bekommt, eine ansehnliche Patina auszubildenden.
Das zusammengenommen mag zwar für jeden etwas anderes bedeuten; für mich jedenfalls folgt daraus der Kaweco Supra. Aber warum ausgerechnet der Supra und warum überhaupt Kaweco? Zugegeben, Messingfüller sind seit einigen Jahren schwer in Mode und sehr viele Firmen (wie auch unzählige Kickstarter-Projekte) bieten Modelle aus Messing. Soweit ich sehe, hat Kaweco allerdings nicht nur als eine der ersten Firmen damit anfangen, sondern hat mittlerweile mit das umfangreichste Sortiment an Messingschreibgeräten überhaupt. Der eigentliche Grund, liegt aber woanders: Kaweco ist für mich DIE Firma wenn's um Taschenschreibgeräte geht. Obwohl mein erstes Schreibgerät mit dem Kaweco-Logo ein alter Dia war, den ich restauriert habe, verbinde ich doch immer den alten Kaweco Sport mit dieser Firma (und den Slogan 'Klein in der Tasche, groß in der Hand'...). Genau deshalb schien mir Kaweco eine lohnende Anlaufstelle für den einen Messingfüller. Denn wenn's dabei um Patina gehen soll, welches Modell wäre geeigneter als ein Taschenfüller? Der Füller sollte ja betont rustikal sein und deshalb finde ich etwas für die Hosentasche besser. Einen Füller, den man wirklich immer tragen kann (wenn man Hosen an hat), wodurch die idealen Voraussetzungen für Patina und - wichtiger noch - eine sich stets weiterentwickelnde Patina geschaffen sind: Landet zufällig mal eine Münze oder etwas anderes mit in der Tasche, sieht die Oberfläche danach völlig anders aus als vorher. Der Inbegriff eines rustikalen und häufig tragbaren Schreibgerätes also. Und gerade bei Kaweco herrscht hier ja keinerlei Mangel.
Aber warum ausgerechnet der Supra? Zugegeben, für manche ist er mit dem Absatz bei eingesetzter Verlängerungshülse soetwas wie das hässliche Entlein... Aber für mich erfüllt er die oben genannten Anforderungen absolut perfekt und sogar deutlich besser als bspw. Liliput oder Sport! Der Liliput ist mir für längeres Schreiben einfach zu schmal, aber gerade längeres Schreiben sollte möglich sein, wenn es um häufiges und ausgiebiges Benutzen geht. Der Sport ist einer meiner absoluten Lieblingsfüller und zwar nicht nur unter den Taschenfüllern. Aber ein Problem gibt es doch: Obwohl das Griffstück einen bequemen Durchmesser hat, sitzt es durch die verhältnismäßig kurze Feder ein bisschen zu nah am Federkorn. Sprich: Ich greife weiter hinten, auf Gewinde oder sogar Schaft. Und hier liegt der Grund, warum ich den Supra so super finde: Durch die große Feder liegt das Griffstück genau dort, wo ich intuitiv greife und der Griffdurchmesser ist auch für längeres Schreiben ordentlich dimensioniert. Insofern ist der Supra nicht nur ein 'großer Liliput', wie man immer wieder liest, sondern weit mehr. Vor allem aber ist es ein ganz eigenständiger Entwurf eines andersartigen Taschenfüllers und gerade das finde ich gut und hervorhebenswert, denn wie gesagt, sehe ich das Kerngeschäft von Kaweco bei den Taschenfüllern. Gerade in dem Bereich ein Modell zu konstruieren, dass das beste beider Welten miteinander verbindet - die Vorzüge von Taschenfüllern mit den Vorzügen normal dimensionierter Füller (auch ohne eingesetzte Hülse) - ist ein sehr gelungener Wurf.
Womit wir wieder bei dem Absatz der Hülse wären... hätte man die Verlängerungshülse nicht auch ohne Absätze zu Griffstück und Hinterteil konstruieren können? Vielleicht. Und ich verstehe auch gut, dass das Auge sich daran stößt. Aber dennoch finde ich es gut, weil es den Absatz alter Safeties mit einziehbarer Feder aufnimmt (beim MB 100 Year Pen ist das gut zu sehen): Eine Hülse mit Absatz am Schaft hat klassischerweise mit der Länge des Füllers zu tun. So auch beim Supra. Nichts Ausgeklügeltes zwar, aber genau diese Einfachheit passt eben wieder hervorragend zum bread-and-butter-Messingfüller.
Was ich außerdem sehr mag, ist die schlichte Tubus-Form und dadurch absolut gleichmäßige Oberfläche: Gerade dadurch kommt die sich entwickelnde Patina am besten zur Geltung.
Abgesehen davon liegt die Stärke des Supra für mich im kurzen Format bei gleichzeitig vollwertigem Durchmesser und mit aufgeschraubter Kappe vollwertiger Länge. Sprich: Ich benutze ihn maßgeblich in der Taschenfüllerversion und die ist einfach super ;)
Die Verarbeitung ist gewohnt präzise und top notch. Wie gut der Supra gemacht ist, zeigt sich in meinen Augen vor allem auch darin, dass die Schraubkappe ohne jegliche Dichtungen auskommt und die Feder dennoch nicht austrocknet. Das ist wirklich hohes Fertigungsniveau.
Gibt es auch einen Wehmutstropfen? Jein: Als bekennender Pingel stört mich etwas, dass Kaweco Logo auf dem Kappenkopf und Supra-Schriftzug an der Stirn nicht ausgerichtet sind... andererseits ist das Meckern auf hohem Niveau und ansonsten finde ich rein gar nichts auszusetzen.
Spannende Frage ganz zum Schluss wäre nun noch: Wie macht sich die große Feder? Überraschend: Während die kleinen Kaweco-Federn üblicherweise eher trocken schreiben, hat die große vom Supra einen deutlich stärkeren Tintenfluss (7 von 10). Dennoch ist die F-Feder wirklich eine F-Feder und schreibt auch so: fein (der Strichstärke wie auch dem Verhalten nach).
Insofern ist der große Kleine nicht nur ein hervorragender Füllfederhalter, sondern für mich sogar der ideale Messingfüller.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße in die Runde,

Armin

Bluescreen
Beiträge: 136
Registriert: 18.01.2018 6:54

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Bluescreen » 17.03.2018 15:05

Schöne Bilder!

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 565
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Kaweco Supra

Beitrag von sanphoemo » 18.03.2018 20:34

Ja, wirklich wunderschöne Bilder. Die haben mir den letzten Schubs gegeben, nachdem ich schon im Internet Reviews und Fotos angeschaut hatte. Ausserdem sagte mein Mann "nun bestell ihn doch endlich!Du findest ihn doch so schön." :lol:
Eigentlich wollte ich ihn im Laden testen, weil ich mir bezüglich des Gewichts und der Feder nicht so sicher war. Ein einziger Laden hätte ihn gehabt, aber nicht mit F Feder.
Jetzt ist er von Seitz-Kreutznach hierhin geliefert worden, blitzschnell, und ich bin verliebt. Er schreibt wirklich wunderbar weich mit der F Feder. Das Handgefühl ist unschlagbar angenehm, Messing nimmt auch noch die Körperwärme an. Zu schwer finde ich ihn nicht, obwohl ich kleine Hände habe. Er ist für mich gut ausbalanciert. Ich verwende ihn mit Hülse, allerdings dann ohne aufgesteckte Kappe. Das mochte ich sowieso noch bei keinem Füller, ist dann immer zu lang und irgendwie störend.

Ich werde auf gar keinen Fall jetzt ein eigenes Foto hier rein posten. Die werden nicht so schön. Stattdessen warte ich auf Patina. Hoffentlich kommt sie bald :)

Der Kaweco Schriftzug sitzt bei meiner Kappe übrigens an anderer Stelle. Das scheint unterschiedlich zu sein. Ohne den Hinweis hätte ich wohl nicht darauf geachtet.

Morgen kommen meine Pelikan Konverter an. Laut Infos, die ich nicht mehr finde, sollen sie besser sein als die Kaweco Konverter. Hauptsache, sie passen. Zur Zeit verwende ich die Kaweco Patrone, die aber per Spritze mit Diamine Steel Blue befüllt wurde.

Weiss jemand, ob die Pelikan Großraumpatronen passen? Das müsste doch eigentlich gehen, oder? Mir wär die größere Füllmenge schon sympathisch.

Ich kann den Supra nur empfehlen. Mir macht er Freude.

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Flügelfeder » 22.03.2018 9:17

@ sanphoemo: Freut mich, dass das Review den Ausschlag gegeben hat und Du zufrieden bist.

Was mir inzwischen noch aufgefallen ist - und womit ich überhaupt nicht gerechnet habe - ist ein Detail der Feder:

Bild

Die große Stahlfeder hat gewaltig Flex :shock:
Wie immer reden wir hier von modernem Semi-Flex, und beim normalen Schreiben fällt das kaum auf - was aber auch bedeutet, dass man problemlos schnell schreiben kann! Allerdings gibt die Feder erstaunliche Strichvariation her, wenn man es darauf anlegt. Meiner ganz persönlichen Einschätzung nach ist es weniger Flex als bei Omas-Titanflex-Federn, aber es bedarf deutlich weniger Druck als beim Noodler's Flexpen und das will schon was heißen, da es sich beim Supra nicht eigentlich um eine ausgewiesene Flexfeder handelt. Zudem reißt auch bei schneller Schreibe der Tintenfluss nicht ab und selbst bei starkem Flex gibt es kein Railroading... Sehr beeindruckend.
Grüße in die Runde,

Armin

Balou
Beiträge: 35
Registriert: 23.07.2017 16:59

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Balou » 28.03.2018 21:42

Hi sanphoemo

Die großen Pelikan Patronen passen. Ich habe aktuell die Edelstein Tanzanite. Alles wunderbar.
Obwohl ich meine Liliputs für unterwegs liebe, passen wunderbar in die Uhrentaschen meiner Jeans, mag ich den Supra in der langen Version. Also mit Zwischenstück. Der Supra passt zwar nicht so elegant in die Hosentasche, aber dafür klemmt der jetzt in meinen Notizbuch. Liegt gut in der Hand, schreibt wunderbar.
Überlege mir jetzt noch ob ich eine Goldfeder einsetze. Finde ich optisch schöner. Mal sehen was die nächste Zeit noch so bringt.
Balou

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 565
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Kaweco Supra

Beitrag von sanphoemo » 28.03.2018 22:19

Meiner klemmt am Notizbuch mit Messingklammer und Lederschlaufe. Er ist mein täglicher Begleiter und mittlerweile auch mit Großraumpatrone mit Shimmering Seas von Diamine befüllt. Keinerlei Anschreibprobleme, auch wenn er ständig in der Tasche rumpurzelt.

Bild
Wer hätte gedacht, dass die Feder sogar Flex hat, dafür bin ich aber wohl ein zu sanfter Schnellschreiber ;) Das muss ich noch genauer testen

Balou
Beiträge: 35
Registriert: 23.07.2017 16:59

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Balou » 28.03.2018 22:48

Hallo sanphoemo

Was ist das für ein Stiftschlaufe? Ich suche noch was passendes wo der Clip aus Messing ist.
Balou

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 565
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Kaweco Supra

Beitrag von sanphoemo » 28.03.2018 23:05

@Balou, das sind die hier
https://www.amazon.de/gp/product/B01LAM ... UTF8&psc=1

Ist wohl doch nur Kunstleder nach Beschreibung. Passt jedoch bombig zum Leder meines Notizbuches. Die Klammern sind sehr stramm, man kann sie aber mit einem Brotmesser weiter machen Vorsichtig Klinge dazwischen schieben und minimal aufbiegen, wenn nötig.In die Schlaufe passt auch ein Jinhao 750 mit etwas Dehnen. In "echt" gibts die auch von Midori in verschiedenen Leder und Clipfarben, fand ich aber etwas teuer....

Quast
Beiträge: 138
Registriert: 28.11.2013 19:35
Wohnort: Weimar/Thür.

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Quast » 06.02.2019 20:04

Wo wir gerade beim Supra sind. Ich finde ihn ebenfalls sehr ausgwogen und bevorzuge die Langversion.
Mich würde ein Clip interessieren? Ähnlich wie beim Liliput oder Sport. Gibts sowas?

Dino2008
Beiträge: 237
Registriert: 12.12.2012 15:40

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Dino2008 » 07.02.2019 18:29

Mit Patina sieht meiner nach mehr als einem Jahr so aus ...
IMG_0885.jpg
IMG_0885.jpg (139.4 KiB) 1338 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_0884.jpg
IMG_0884.jpg (205.21 KiB) 1338 mal betrachtet

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 565
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Kaweco Supra

Beitrag von sanphoemo » 07.02.2019 19:19

Meine Supra ist nach fast einem Jahr auch noch hübscher geworden. Ich mag diese Patina sehr. Der Supra nimmt nicht übel, wenn er überall herumkullert, oder in volle Taschen gestopft wird. Er schreibt immer an, und arbeitet bei mir seit Beginn klaglos mit Glitzertinten, ohne zu verstopfen. Zur Zeit mag ich Diamine Sparkling Shadows mit dem Messinggehäuse des Supra.
Ich liebe diesen Füller :)

Bild

Frischling
Beiträge: 1145
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Frischling » 07.02.2019 19:52

Die Patina steht den beiden :)

LG
Christa

Benutzeravatar
hessi
Beiträge: 684
Registriert: 25.12.2013 22:19
Wohnort: Germering

Re: Kaweco Supra

Beitrag von hessi » 08.02.2019 9:46

Da kann ich nicht widerstehen und möchte meinen Handschmeichler auch herzeigen.
574F5D82-AD22-486C-8056-4ACD8DC0B66B.jpeg
574F5D82-AD22-486C-8056-4ACD8DC0B66B.jpeg (386.38 KiB) 1210 mal betrachtet
Der Supra ist wahrscheinlich seit seinem Kauf der meistgenutzte Füller in meiner Sammlung. Stabil, klein, wunderbare, große Feder, die tatsächlich immer schreibt. Perfekter EDC-Füller.

Ich hab ihn fast immer in der kleinen Ausführung und gerne mit Kaweco Braun - obwohl ich normal kein Fan von Braun bin, aber es passt zu ihm. Jetzt gerade ist er zur Abwechslung mal mit Robert Oster Toffee gefüllt - die Tinte ist zwar wunderschön, aber in eine alte Kawecopatrone gefüllt macht sie mir ein bisschen Ärger: Sie spritzt in die Kappe, hat (minimale) Aussetzer. Die nächste Patrone wird wieder eine original Kaweco.

Fazit: Wenn Ihr Euch fragt, was der Sinn eines Supra ist, wo es doch schon den Liliput gibt: Probiert ihn, Ihr werdet überrascht sein.
Gruß hessi

Nicolas
Beiträge: 20
Registriert: 11.03.2017 21:30

Re: Kaweco Supra

Beitrag von Nicolas » 01.03.2019 23:32

Hallo,

Kann es sein, dass man die Feder und den Federleiter (seit kurzem nicht mehr) aus dem Gehäuse ziehen kann? Ich bin mit der Feder nicht ganz zufrieden und wollte sie ein bisschen bearbeiten. Bei sbrebrowns Kaweco Elite disassembly line sieht das so einfach aus, aber ich habe es nach 20 Minuten und mit Gummihandschuhen trotzdem nicht geschafft. Mir tun schon die Finger weh. :roll:

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 565
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Kaweco Supra

Beitrag von sanphoemo » 01.03.2019 23:42

Feder mit Tintenleiter kann man rausschrauben.Ich musste eine Federeinheit nachbestellen, da unser Maine Coon Kater den Supra ohne Kappe vom Tisch geschubst und quer durch die Küche gespielt hat. War nicht gut :(

Antworten

Zurück zu „Kaweco“