Kaweco Meisterklasse

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Kaweco Meisterklasse

Beitrag von newlife » 13.06.2010 19:56

Einen guten Tag an alle hier im Forum!

Dies ist mein erster Eintrag hier, obwohl ich das Forum seit meiner neu entdeckten Leidenschaft für meine alten Füller schon oft aufgesucht habe und immer nur staune, wie viele Anhänger dieser "altmodischen" Schreibkultur es doch gibt! Umso größer ist meine Hoffnung, vielleicht den einen oder anderen Tipp zu einem kürzlich in einer Auktion ersteigerten Kaweco Meisterklasse 483 zu bekommen. Das ist ein schnuckeliger kleiner Füller - im Katalog der Kaweco-CD mit Damenmodell bezeichnet. Ganz zierliche Feder in Bicolor, schreibt hervorragend, ganz weiche Feder, wie es Kawecos Spezialität gewesen sein muss. Ein anderer alter Kaweco Dia in meinem Besitz hat ebenso tolle Eigenschaften.

Anfangs zog er keine Tinte, aber ausgiebige Wasserbäder haben den Kork wieder in alte Form gebracht. Das einzige, was mich stört: Ich bekomme die Feder nicht heraus! Trotz vieler warmer Wasserbäder und Ultraschalleinsatz will sich die Feder einfach nicht lösen. Gewalt liegt mir fern - schließlich schreibt er auch so - aber es fuchst mich doch, dass die Feder nicht will. Leider weiß ich nicht, ob wie beim Kaweco Dia die Feder gesteckt ist und hoffe nun, dass mir hier Hilfe zuteil wird.

Der Kauf der Kaweco-CD war nicht sehr hilfreich, was technische Details angeht, und sämtliche im Internet angeschrieben Füllerkoryphäen halten mit ihren Infos sehr hinterm Berg, was ich teilweise nachvollziehen kann; andererseits - man bricht sich doch mit einem Tipp keinen Zacken aus der Krone, oder?

Für diejenigen, die mal nachschauen wollen: Besagter Meisterklassefüller befindet sich auf der CD im Jahrgang 1945 - 60, Kataloge, gleich der dunkelgrüne links.

Nicht zu vergessen, ich bin für den kleinsten Hinweis bzgl. gesteckt/verschraubt dankbar! :)
Grüße von Klaus!

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2927
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Kaweco Meisterklasse

Beitrag von stift » 14.06.2010 19:15

Hallo
Habe selber die CD nur komme ich nicht drauf was das für ein Füller ist,sollte aber auf dem Füller stehen.
Ja Kawecos sind eine Sache für sich beim Zerlegen.
Ich kann dir nur sagen den Füller zerlegen und von hinten den Tintenleiter mit Ferder rausschlagen bzw. vorsichtig rausklopfen.
Mit dem Kolben kann es schon sein das er für eine Weile funktioniert doch mit der Zeite wird der sicher undicht und gehört neu gesetzt.
Doch vorsicht bei den Kawecos geht die Mechanik sehr schwer raus eine Unart von den Füllern da die Mechanik tief sitzt.
Habe erst vor zwei Monaten einen Dia(30er Jahre) erstanden und er ist ein Traum.
Habe auch noch zwei Safetys von Kaweco einer ist im Katalog von 1908 ist der Merkur 735 und dann noch einen Achtkannt aus den 20er Jahren Nr. 613 mit einer 202 Feder beide Schreiben kann die Sicherheitsfüller selber reparieren.
Ich hoffe ich konnte ein bischen helfen.
Viele Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Kaweco Meisterklasse

Beitrag von newlife » 15.06.2010 20:21

Danke für den Tipp, aber mir scheint es eher schwieriger, den Füller hinten zu öffnen, sprich, den Füllmechanismus auszubauen; darüber weiß ich nun aber auch gar nichts, ob das nun gesteckt, verschraubt, verklebt oder was auch immer ist. :(

Ich habe hier ja auch schon Threads gesehen, wo das Erwärmen mit Föhn empfohlen wurde, aber da bin ich mir wegen des Materials nicht sicher, ob es sich verformen würde. Das Füllerchen ist zudem so zierlich, dass man sowieso kaum grob werden möchte . . .
Grüße von Klaus!

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2927
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Kaweco Meisterklasse

Beitrag von stift » 15.06.2010 21:34

Hallo
Das ist eigentlich egal den wenn der Tintenleiter sehr festsitzt geht es anders nicht.
Ist entweder gesteckt oder vormontiert mit Gewinde,einfach drehen probieren.
Wenn der Tintenleiter vormontiert ist dann hast du alles in der Hand aber du musst das ja auch zerlegen um den Tintenleiter zu Reinigen und die Feder.
Ich meine wenn ich den Füller vor mir habe weiß ich was ich machen muss,aber das sind Erfahrungwerte.
Und ich sage immer nicht bei teuren Füllern das Reparieren anfangen.
Eine falsche Bewegung und knacks das war es dann,und glaube mir ich kenne das Geräusch :oops: .
Weil du meinst so klein der Füller,das ist eigentlich egal ob groß oder klein.
Füller ist Füller nur bei den Safetys ist es etwas anders, je kleiner desto schwieriger.
Also probiere vorsichtig zu drehen und wenn da nichts geht,dann nur von hinten rausschlagen.
Das Problem ist das der Tintenleiter und Feder voller alter Tinte ist und verkrustet usw.und das ganze haltet wie einbetoniert.
Ich kann dir nur schreiben was ich alles schon mit Füllern miterlebt habe.
Und die Erfahrungen sammelt man dann sowieso selber,und beim nächsten edlen Stück ist man schon vorsichtiger.
Wenn ich einen Füller kaufe komme ich nach Hause zerlege ihn sofort und wenns nicht geht kommt er ins Wasser dann löst sich das ganze und dann geht es los.
Zuerst kommt der neue Kolben und dann wird der Schaft innen gereinigt.
Dann wird der Tintenleiter gereinigt und die Feder und wenn das alles fertig ist wird der Füller wieder zusammengebaut,und zum Scluß wird der Füller und die Beschläge poliert.
Dann ist für mich der Füller wieder einsatzbereit.
mfG
Harald
#Non, je ne regrette rien#

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Kaweco Meisterklasse

Beitrag von newlife » 02.09.2010 15:49

Danke nochmal für den Tipp! Ja, es ging wirklich nicht anders, aber ich hab mir ein Herz gefasst, den Füllmechanismus herausbekommen und auch die Feder. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall, ich konnte den Tintenleiter von verklebten Resten reinigen und durch diese Aktion auch ein wenig meiner Hemmschwelle abbauen können!
Grüße von Klaus!

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2927
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Kaweco Meisterklasse

Beitrag von stift » 02.09.2010 19:02

Hallo
Na toll ist ja ein Gefühl oder?
Wenn du einmal anfängst hörst nicht mehr auf,ich wünsche dir weiter guten Erfolg!! Und viele Füller zum Reparieren :lol:
Viele liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Antworten

Zurück zu „Kaweco“