Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
SpurAufPapier
Beiträge: 3363
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von SpurAufPapier » 04.04.2021 23:33

Namx3 hat geschrieben:
04.04.2021 23:13
So halte ich wirklich jeden stift. Ich drehe das blatt als statt dem stift. Kein ahnung wo her das kommt so schreib ich ist eine angewohnheit
Ist doch ok, wenn es bequem ist.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
Namx3
Beiträge: 869
Registriert: 18.07.2020 20:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Namx3 » 03.05.2021 20:05

img018.jpg
img019.jpg
Papier ist das Oxford Optik.
Grüße nam

Ps. In mein Avatar ist ein mal Libra Caribbean ebonite und der Pelikan m805 streseman

Benutzeravatar
Papiertiger
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2018 14:52

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Papiertiger » 17.06.2021 8:36

Ein Auftrag eines Schülers, der sehr gern zeichnet, und einen Füller für feinste Federzeichnungen mit schwarzer Art Pen Ink auf Sketchblockpapier haben möchte. Die Steckfedern sind ihm zu kratzig, und die steilere Handhaltung beim Zeichnen mit Röhrchentuschefüllern ist auch nicht seins. Nun bekommt er das Zeichen- und Schreibgerät seiner Wahl. :)
20.jpg
20.jpg (167.79 KiB) 930 mal betrachtet
21.jpg
21.jpg (168.74 KiB) 930 mal betrachtet
Gruß, Stefanie

Benutzeravatar
Papiertiger
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2018 14:52

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Papiertiger » 17.06.2021 9:43

Ich habe vorhin zwei dieser Füller, die ich gestern erwarb, auf Ultraneedle umgeschliffen. Wer diesen sehr feinen Schliff mal schreiberisch/zeichnerisch ausprobieren möchte, einfach um zu schauen ob das was für ihn ist, der kann sich gern bei mir melden, und bekommt einen der Füller zugeschickt. Die Portokosten dafür übernehme ich selbstredend, und bei Gefallen darf der Füller auch gerne behalten werden. :)
Gruß, Stefanie

Benutzeravatar
Papiertiger
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2018 14:52

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Papiertiger » 17.06.2021 12:43

Hmm, ich stelle Nummero Zwo mal in die Börse. :)
Gruß, Stefanie

Benutzeravatar
Papiertiger
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2018 14:52

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Papiertiger » 17.06.2021 18:10

So, der junge Mann hat seinen BICO Füllhalter eben abgeholt, und vorher auf dem Zeichenpapier, was er sich mitgebracht hatte probegeschrieben/-skizziert. Er ist hellauf begeistert, daß er jetzt endlich ein völlig unkompliziertes Zeichengerät daheim wie unterwegs hat, mit dem er locker arbeiten kann ohne dabei irgendwelche Verrenkungen machen zu müssen. "Und das Allercoolste ist, die Feder kratzt und kleckst nicht. Damit kann ich schön flott skizzieren, wie ich das immer wollte. Und bunte Tinte geht auch." meinte er fröhlich. Das hat mich sehr für ihn gefreut. :)
Gruß, Stefanie

rubicon
Beiträge: 88
Registriert: 24.03.2021 22:05
Wohnort: Köthen/Anhalt

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von rubicon » 17.06.2021 19:28

super - ich wünsche ihm viel Spaß damit - wird wahrscheinlich nicht seine letzte Spezialfeder :)
LG
Andrea

SpurAufPapier
Beiträge: 3363
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von SpurAufPapier » 17.06.2021 19:40

Papiertiger hat geschrieben:
17.06.2021 18:10
Er ist hellauf begeistert, daß er jetzt endlich ein völlig unkompliziertes Zeichengerät daheim wie unterwegs hat
Hier im Forum hätte er auch eine Plattform und ein Publikum für seine Zeichnungen.
(Und eine unerschöpfliche Anfixquelle für zeichengeeignete Tinte.)
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
Papiertiger
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2018 14:52

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Papiertiger » 17.06.2021 21:14

Ich hoffe daß ihm sein Zeichenhobby weiterhin viel Freude bereitet, und er Andere junge Leute damit ansteckt, damit sie nicht zu traurig anzusehenden, dauerhafter Konzentration nicht mehr fähigen, und nur über dem Smartphone hängenden, im Leben sinnleer und orientierungslosen Menschen werden. Sein Berufswunsch ist Goldschmied oder Fotograf. Das Zeug dazu hat er allemal, und ich wünsche ihm viel Erfolg. :)
Gruß, Stefanie

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1658
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Horsa » 24.06.2021 17:51

Mit Beginn dieses Fadens näherte ich mich erstmals dem Schleifen von Ferdern. Erst billige ohnehin unschön schreibende Stahlfedern, dann auch mehr goldene Federn. Die Ergebnisse waren gut, es gab nie Grund zur Reue.
Jüngst schaute ich mir die 18K Feder meines Old Style Pelikan M 600 genau an. B, kugelig rund. Sie schrieb auch schön und sanft, einfach gut.
Sie war aber nicht, wie ich sie mir eigentlich wünschte.
Ich nahm einen meiner guten Schleifsteine und schliff sie rasant als scharfe Italic herunter. Danach noch leichte Feinarbeiten und ich war nach erstaunlichen 10 Minuten fertig. Sie gefällt mir ganz besonders gut, meine Traumfeder.
Kaufen hätte ich die kaum. Ich hätte ja schon kaum erklären können, was ich mir da genau wünschte.
So freue ich mich, mit dem Schleifen angefangen zu haben und möchte Euch weiter Mut machen, es selbst auch und weiter zu probieren.
Ich hätte zuvor nie geglaubt, mir meine Federn einmal selbst zu schleifen.

Liebe Grüße

Horsa

K15
Beiträge: 81
Registriert: 01.05.2021 16:40
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von K15 » 25.06.2021 9:44

Hallo Horsa,

das ist dann das Gesellenstück :D

Ich bin wirklich neugierig: Könntest Du hier bitte eine Schriftprobe Deiner neuen Italic-Feder einstellen?

Viele Grüße, Daniel

DioSanto
Beiträge: 495
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von DioSanto » 25.06.2021 10:20

Horsa hat geschrieben:
24.06.2021 17:51

Ich nahm einen meiner guten Schleifsteine und schliff sie rasant als scharfe Italic herunter. Danach noch leichte Feinarbeiten und ich war
und das tolle daran ist, dass es deine Feder ist.

Ich habe auch schon einige auch hochpreisige Federn umgeschliffen oder auch nur angeschliffen. Also quasi an meine Hand angepasst!
Jemand anderes kann evtl. dann nicht mehr damit schreiben oder es kratzt, aber das spielt ja keine Rolle.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1658
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Horsa » 25.06.2021 11:08

Schnelle kleine Schriftprobe.
Meine Schrift ist nun nicht so der "Burner".....
Compressed_0354.jpg
Compressed_0354.jpg (284.35 KiB) 413 mal betrachtet
Compressed_0355.jpg
Compressed_0355.jpg (358.92 KiB) 413 mal betrachtet
Die Feder ist auch für andere angenehm und einfach zu nutzen, wir haben das in der Familie ausprobiert.
Da habe ich andere Federn, die weitaus eigenwilliger sind. Das sind aber durch die Bank unveränderte alte breite Federn aus den 50er Jahren. Die sind an der Spitze aber auch wirklich fast so scharf wie eine Messerklinge. Für mich allerdings sind sie traumhaft.
Die meisten davon habe ich aber auch schon über 30 Jahre. Anfangs musste ich mich auch daran gewöhnen.
Im Vergleich dazu ist diese Feder dann doch ein breiter Balken.


Liebe Grüße

Horsa

K15
Beiträge: 81
Registriert: 01.05.2021 16:40
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von K15 » 25.06.2021 13:18

Danke! Die Feder ist wirklich schön geworden und schreibt super.

Viele Grüße, Daniel

Benutzeravatar
Papiertiger
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2018 14:52

Re: Hexenwerk Federnschleifen / Zeigt Eure Federn!

Beitrag von Papiertiger » 20.07.2021 17:06

Hier sind mal vier Schriftproben von Federn von Gastfüllern, die ich gestern bearbeitet habe:

Pelikan M800 von EF zu "so fein wie möglich"
Pelikan M600 von F zu Italic F
Waterman Caréne von M zu F
Montblanc 144 von M zu Italic F
M10.jpg
M10.jpg (165.37 KiB) 57 mal betrachtet
Gruß, Stefanie

Antworten

Zurück zu „Rund um die Feder / Regarding nibs“