Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

saintsimon
Beiträge: 100
Registriert: 26.10.2005 5:32

Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von saintsimon » 15.05.2009 2:11

Wie ich einem Thread auf FPN entnehmen kann, können wir Europäer nun auch zollfrei einen Nibmeister (der nicht so genannt werden möchte) bemühen: John Sorowka (oxonian auf FPN) in Großbritannien scheint viel Lob zu ernten. Habe noch keine eigene Erfahrung ...

http://www.fountainpennetwork.com/forum ... pic=107342

piembi
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2007 16:23

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von piembi » 02.11.2009 13:46

John hat zunächst 2 verbogene Federn für mich repariert und jetzt schreiben sie wieder hervorragend (Montblanc 22 und alter Aurora 88).
Danach hat er aus einer extrem breiten Waterman-Feder (Day & Night) eine breite stub-Feder gemacht, die umgedreht deutlich feiner schreibt. Und dabei wollte ich eigentlich nur, das das Ding ohne Aussetzer schreibt! Hatte das Begleitschreiben mit meiner Lieblingsfeder - einer breiten Pelikan 400NN Feder - geschrieben und im Zuge der Unterhaltung über den Waterman mailte John, daß er diese Feder auch zu einem ähnlichen Schriftbild verändern könne. Da die Feder nur besser werden konnte, war meine Antwort: do it! Und siehe da, sie schreibt jetzt wirklich gut.

Momentan sind eine stark lädierte Pelikan 400 Feder und ein Parker 51 mit einer OM Feder, die partout keinen ordentlichen Tintenfluß haben will (arrgg!!! ich kenne mich mit den Dingern wirklich aus und habe bisher jeden P51 zu einem vernünftigen Tintenfluß überreden können!!) auf dem Weg zu John.

Meine Erfahrungen sind sehr positiv und ich kann John Sorowka nur empfehlen.

Dirk Barmeyer

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Dirk Barmeyer » 02.11.2009 14:05

kannst Du uns etwas zu den Kosten sagen?

piembi
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2007 16:23

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von piembi » 02.11.2009 16:25

Hallo,

habe in meinen altem Mails nachgesehen, da ich mir nicht mehr sicher war: Habe sowohl für das Richten der beiden alten Federn als auch für die Behebung des Tintenflußproblems inklusive des Schleifens zu einer stub, die beidseitig funktioniert, 40 GBP bezahlt.

Bei dem Waterman bin ich mir aber nicht sicher, ob das der "normale" Preis ist, da John Sorowka aufgrund der extrem großen Iridium-Spitze die beidseitige Version gerne ausprobieren wollte. Und weil der Waterman zuvor nahezu unbrauchbar war (und ich entsprechend genervt von diesem Füller), war mir sein Vorschlag recht. Jetzt hat er einen gleichmäßigen Tintenfluß und ein schönes Schriftbild.

In beiden Fällen wurden mehrere Mails ausgetauscht in denen wir besprochen haben, was gemacht werden kann und soll. Die Arbeit selbst hat dann nur wenige Tage gedauert, so daß die Füller nach ca. 3 Wochen wieder zurück waren.

Grüße,
Petra

Dirk Barmeyer

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Dirk Barmeyer » 02.11.2009 17:01

Danke! Da die Feder ja wahrlich das wichtigste am Stift ist finde ich die Kosten sehr wohlfeil.

Thomas Baier
Beiträge: 1942
Registriert: 17.10.2003 19:27
Kontaktdaten:

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Thomas Baier » 02.11.2009 22:48

Das ist eine sehr interessante Sache. Vielen Dank.

Viele Grüße
Thomas

Canoves
Beiträge: 56
Registriert: 21.01.2008 21:12

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Canoves » 11.01.2010 21:51

Hallo Füllerfreunde,

habe heute meinen reparierten MB 146 zurückbekommen und bin sehr zufrieden.
Die Feder wurde von M auf F reduziert und eine in die Hosen gegangene Reparatur eines "Experten" korrigiert.

Ich bin voll zufrieden, auch wenn John keine Feder auf erhöhte Flexibilität einstellt.
Für solche Sachen müßte man sich nach wie vor an Binder oder Mottishaw wenden.

Die Kommunikation mit John Sorowka war vorbildlich. Ich wurde über alle Details informiert und informiert gehalten.

Sehr zu empfehlen!
Hans-Peter

yoda
Beiträge: 329
Registriert: 19.07.2004 20:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von yoda » 12.01.2010 17:17

Hallo
Wie kann man Mr. Sorowka erreichen ? Ich habe keine Webseite gefunden. Vielleicht habe ich es auch nur übersehen aber hat hier jemand eine Web-Adresse ?

Gruß
Hugo

Thomas Baier
Beiträge: 1942
Registriert: 17.10.2003 19:27
Kontaktdaten:

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Thomas Baier » 12.01.2010 17:23

Hallo Hans-Peter,


vielen Dank für die Informationen

Wenn ich fragen darf: Was kostet die Federkorrektur einschließlich Versand? Habe auch einen 146er für eine "Umwandlung" von M nach F.

Vielen Dank und viele Grüße
Thomas

Canoves
Beiträge: 56
Registriert: 21.01.2008 21:12

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Canoves » 14.01.2010 17:21

yoda hat geschrieben:Hallo
Wie kann man Mr. Sorowka erreichen ? Ich habe keine Webseite gefunden. Vielleicht habe ich es auch nur übersehen aber hat hier jemand eine Web-Adresse ?

Gruß
Hugo

Hallo Hugo,

John kann man über email erreichen: j.f.sorowka@googlemail.com

Im FPN ist er unter dem Namen Oxonian registriert.

Gruß
Hans-Peter

Canoves
Beiträge: 56
Registriert: 21.01.2008 21:12

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Canoves » 14.01.2010 17:27

Thomas Baier hat geschrieben:Hallo Hans-Peter,


vielen Dank für die Informationen

Wenn ich fragen darf: Was kostet die Federkorrektur einschließlich Versand? Habe auch einen 146er für eine "Umwandlung" von M nach F.

Vielen Dank und viele Grüße
Thomas

Hallo Thomas,

inclusiv Versand habe ich an John Sorowka GBP 53,40 (=EUR 60,85) bezahlt. Zahlungsabwicklung über Paypal.

Erwähnenswert ist noch die Laufzeit.
Insgesamt hat es ca. 2 Wochen gedauert. Davon hat aber die meißte Zeit die Post für den Hin und Rückweg gebraucht. Wenn ich die reine Zeit von J. Sorowka rechne, waren es nicht mehr als 3 Tage (und davon auch noch 2 Feiertage...)!!!!

Gruß
Hans-Peter

Thomas Baier
Beiträge: 1942
Registriert: 17.10.2003 19:27
Kontaktdaten:

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von Thomas Baier » 14.01.2010 20:14

Danke, Hans-Peter. Das hört sich sehr gut an.

Viele Grüße
Thomas

buechernarr
Beiträge: 2
Registriert: 25.11.2019 11:28

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von buechernarr » 12.01.2021 11:12

Um das Bild für die Nachwelt abzurunden: Ich habe 2011 schlechteste Erfahrungen mit John Sorowka gemacht:

Ein Onoto Magna sollte ab Werk von ihm aufpreispflichtig getuned werden und erreichte mich mit extremem Skipping und unglaublicher Kratzigkeit. Einige Füllfederhalter (Achim Velte, Diplomat u.a.), die ich zeitgleich mit Schriftproben zum Tuning eingeschickt und an denen er angeblich gearbeitet hatte, kamen nachweislich unausgepackt und unbearbeitet zurück. Onoto ließ mich damals im Regen stehen, sodass mir nur die Erstattung blieb, der Magna ging zurück.

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2609
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Nahe beim Schimpfeck ;)

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von hoppenstedt » 12.01.2021 13:40

@buechernarr: Ok... du hast vor zehn Jahren (!) eine schlechte Erfahrung gemacht und erweckst dafür einen Thread wieder zum Leben, der im Frühjahr zwölf Jahre (!) alt wird... Warum :?:
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1652
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Europäischer "Nibmeister" - John Sorowka / UK

Beitrag von ichmeisterdustift » 12.01.2021 19:53

hoppenstedt hat geschrieben:
12.01.2021 13:40
@buechernarr: Ok... du hast vor zehn Jahren (!) eine schlechte Erfahrung gemacht und erweckst dafür einen Thread wieder zum Leben, der im Frühjahr zwölf Jahre (!) alt wird... Warum :?:
Muss man sich hier jetzt rechtfertigen, wenn man auf einen Beitrag antwortet ?
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Antworten

Zurück zu „Rund um die Feder / Regarding nibs“