Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
PPB
Beiträge: 266
Registriert: 19.10.2018 1:44

Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von PPB » 20.04.2019 1:13

Durch eigene Dummheit ist das Wasser, in dem ich einen inzwischen ausverkauften Lamy Al Star baden wollte, verdampft, da ich ihn zu lange "im Wasser" bzw. in der Schüssel ließ. Übrig blieben der Füller und zahlreiche Kalkflecken.

Wie soll ich die Kalkflecken entfernen, ohne die sensible Al Star-Oberfläche zu zerkratzen?

Zur Not könnte ich eure Vorschläge zuerst an einem ohnehin zerkratzten Al Star testen, bevor ich mich an den oben genannten Füller herantraue.

Auf hilfreiche Vorschläge hoffend...


Danke!
Liebe Grüße, Tina

Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 555
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Re: Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von duckrider » 20.04.2019 6:10

Haushaltsessig,evtl. etwas angewärmt, sollte den Lamy schonend entkalken.
Viel Erfolg
Thomas
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 285
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von Mario Be » 20.04.2019 10:36

Bei Kalk ist Zitronensaft am besten, also von einer frischen Zitrone.
Nutze selber für Kalkflecken den Zitursreiniger von Frosch.

Calile
Beiträge: 47
Registriert: 28.03.2012 21:03

Re: Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von Calile » 20.04.2019 11:21

Aluminium bitte NICHT mit Essig reinigen. Nimm Zitronensäure!

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 641
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von HeKe2 » 20.04.2019 13:47

Das Problem ist weniger banal, als es auf den ersten Blick aussieht (siehe auch hier und weiter hier). Wie du es auch drehst und wendest: Letztendlich muss es sauer genug sein, um die Ablagerungen aufzulösen, aber sanft genug, damit das Aluminium nicht angegriffen wird. Die Zitronensäure hat dabei, wie du oben siehst, möglicherweise noch einen zweiten Effekt bzw. ein zweites Problem. Wenn die Kalkflecken noch nicht allzu alt sind, sollte aber schon kurzes Einlegen in eine lauwarme Zitronensäurelösung und abtrocknen mit einem weichen Tuch zum Ziel führen. Der Rest ist ausprobieren, denn wir wissen ja noch nicht, welche Art Wasserhärte bei euch vorliegt. Eine reine Carbonathärte ist zum Beispiel relativ unproblematisch, eine Sulfathärte und deren Ablagerungen ggf. schon lästiger.
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2911
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von desas » 20.04.2019 14:02

Hilft entmineralisiertes Wasser?
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 641
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von HeKe2 » 20.04.2019 17:23

desas hat geschrieben:
20.04.2019 14:02
Hilft entmineralisiertes Wasser?
Ist bei jungen Flecken auf jeden Fall einen Versuch wert. Das macht erst einmal gar nichts kaputt. Sollte das nichts helfen, ganz leicht mit Zitronenäure ansäurern und weiter vorarbeiten. Allzu schnell wird das Aluminium sich schon nicht auflösen. ;)
Beste Grüße
Hermann

PPB
Beiträge: 266
Registriert: 19.10.2018 1:44

Re: Hilfe! Kalkflecken richtig entfernen, aber wie?

Beitrag von PPB » 01.05.2019 14:45

Ich habe den Füller (eigentlich nur Kappe und Endstück) in Zitronensäure zum Backen für gute 5 min gelegt und dann mit der weichen Rückseite eines Schwamms, Seife und sehr viel Wasser ausgewaschen.
Die Kalkflecken sind weg. Ich hoffe, dass ich der Oberfläche mit der Zitronensäure nicht irgendwie geschadet habe.

Danke, dass ihr mir geholfen habt!
Liebe Grüße, Tina

Antworten

Zurück zu „Die richtige Handhabung / Taking proper care“