„Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Marco77
Beiträge: 106
Registriert: 13.04.2020 0:42

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von Marco77 » 18.01.2021 18:44

Ein schönes Blau bei dem 145er.
Welchte Tinte ist das denn ?

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2897
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von vanni52 » 18.01.2021 18:58

Marco77 hat geschrieben:
18.01.2021 18:44
Ein schönes Blau bei dem 145er.
Welchte Tinte ist das denn ?
Pelikan 4001 Königsblau
LG
Heinrich

Marco77
Beiträge: 106
Registriert: 13.04.2020 0:42

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von Marco77 » 18.01.2021 20:22

Na, da bin ich ja erstaunt.
Meist schaut das Blau in den meisten Füllfederhaltern nicht so kräftig aus.
Schön das es bei deinem 145er so gut rauskommt ;)

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 620
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von eisbaer-kiel » 20.01.2021 16:43

Danke für diesen Faden, der mich ermutigt hat, es mal mit der Rückseite meines Pelikan M1000 M zu versuchen. Mir gefällt das Schriftbild der Rückseite viel besser. Irgendwie scheint die Feder leicht 'stubbig' zu sein :) .
Bedenken wegen der Nutzung der "falschen" Federseite habe ich auch nicht. Mit der Feder bin ich eh vorsichtig und das Iridiumkorn des M1000 ist ausreichend dimensioniert.

Viele Grüße
Manfred

PS: Entschuldigt die sparsame Bildqualität.
9E3C9BFF-F045-4F48-9B4F-ACA68ACE9E49.jpeg
9E3C9BFF-F045-4F48-9B4F-ACA68ACE9E49.jpeg (270.4 KiB) 475 mal betrachtet
3D93FC8E-5F40-49A9-8E23-D03461D36131.jpeg
3D93FC8E-5F40-49A9-8E23-D03461D36131.jpeg (311.48 KiB) 475 mal betrachtet

Benutzeravatar
Zollinger
Beiträge: 2474
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von Zollinger » 20.01.2021 16:59

wow, das hatte ich noch nie: eine Feder die auf der Rückseite noch besser schreibt... ausser vielleicht die, aber da ist's Absicht:

BildPelikan Doppelfeder by c_m_z, auf Flickr

Z.

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 620
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von eisbaer-kiel » 20.01.2021 17:27

Ist ja eine Sache der Perspektive ;) Ich mag aktuell lieber mit EF-Federn schreiben. Da ist die M des M1000 ein bisschen zu üppig.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2897
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von vanni52 » 20.01.2021 17:28

ED5170A6-61B3-47B7-BC1F-90956D005E45.jpeg
ED5170A6-61B3-47B7-BC1F-90956D005E45.jpeg (637.35 KiB) 443 mal betrachtet
Nach dem interessanten Hinweis zum M1000 mit M-Feder nun die EF-Feder.
Mit der Rückseite zwar nicht besser, aber vergleichbar gut.
Ohne dieses Feedback der MBs (Feedback der angenehmeren Sorte), stattdessen diese butterweiche Rückmeldung,
die ich mir auch für sehr langes Schreiben vorstellen kann.
Auch wenn diese äußerst geringe Strichbreite der beiden MB-Federn nicht erzielt wird.
Danke für diesen Klasse-Tipp.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Ergueta
Beiträge: 132
Registriert: 26.05.2015 20:36
Wohnort: Remstal

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von Ergueta » 23.01.2021 21:20

vanni52 hat geschrieben:
16.01.2021 14:06
Oder bin ich hier der einzige, der in diesen Grenzbereich vordringt?
Nein, auch bei mir seit über 40 Jahren (werde ich alt?) gang und gäbe. Allerdings hören meine Füller nicht auf "reverse writing", die können nämlich kein Gringo-Deutsch (pardon, mußte sein, ist nicht persönlich gemeint). Kaputt geht nichts, und manche Federn sind so schlecht (Lamy 2000), daß das Schreiben mit um 180° gedrehter Feder das einzige Hilfsmittel bedeutet.

Schönen Gruß

Hans
Wer kennt noch den Lehrer Harald, der ein Kind erwürgte und entfloh/Doch das Kind war höchstes sieben Jahr alt, in dem Alter merkt man's noch nicht so" Kreisler

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2897
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von vanni52 » 23.01.2021 22:59

Ergueta hat geschrieben:
23.01.2021 21:20
und manche Federn sind so schlecht (Lamy 2000), daß das Schreiben mit um 180° gedrehter Feder das einzige Hilfsmittel bedeutet.
...ist da nicht gerade ein eigener Faden für einen Feldzug gegen den Lamy 2000 gestartet worden....?
LG
Heinrich

V-Li
Beiträge: 915
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von V-Li » 24.01.2021 0:23

vanni52 hat geschrieben:
23.01.2021 22:59
Ergueta hat geschrieben:
23.01.2021 21:20
und manche Federn sind so schlecht (Lamy 2000), daß das Schreiben mit um 180° gedrehter Feder das einzige Hilfsmittel bedeutet.
...ist da nicht gerade ein eigener Faden für einen Feldzug gegen den Lamy 2000 gestartet worden....?
Schau mal, von wem.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1517
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von Horsa » 24.01.2021 7:26

Ja, ein fürchterlich harter Stuhlgang. Das tut bestimmt weh ...
Liebe Grüße

Horsa

24x30
Beiträge: 410
Registriert: 17.09.2019 18:30

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von 24x30 » 24.01.2021 9:00

eisbaer-kiel hat geschrieben:
20.01.2021 16:43
9E3C9BFF-F045-4F48-9B4F-ACA68ACE9E49.jpeg
Das sieht sehr gut aus, mit meinen 8xx funktioniert das noch nicht. Vermutlich hat der 1000er da noch einmal deutlich mehr Substanz.

Gab es da nicht sogar einen Faden zu einer Wünschdirwas-Feder bei der auf diese Art gezielt 2 Schriftbilder eingestellt wurden? Etwas das ich bis heute sehr reizvoll finde.

Viele Grüße

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2897
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von vanni52 » 24.01.2021 9:24

Vielleicht besitze ich bereits meine Wünsch-dir-was-Feder.
Deshalb drehe ich gerade jede Feder um.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Füchschen
Beiträge: 1361
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von Füchschen » 24.01.2021 10:35

Ich mache es nur bei der Zoomfeder aber es fühlt sich irgendwie falsch an. Deswegen mache ich es eher selten.
Tintige Grüße von Vanny

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2897
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: „Reverse Writing“ - auch für euch eine Option?

Beitrag von vanni52 » 24.01.2021 10:40

vanni52 hat geschrieben:
24.01.2021 9:24

Deshalb drehe ich gerade jede Feder um.
Fast jede Feder....
C8C08A4B-FFCE-4073-9C3C-E24B55375E7A.jpeg
C8C08A4B-FFCE-4073-9C3C-E24B55375E7A.jpeg (679.67 KiB) 228 mal betrachtet
LG
Heinrich

Antworten

Zurück zu „Die richtige Handhabung / Taking proper care“