Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

uwegraf
Beiträge: 83
Registriert: 22.11.2011 1:45

Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von uwegraf » 16.08.2015 21:00

Guten Abend zusammen...

Ich bin aktuell auf der Suche nach einer schönen Tinte.

Blau, grau, grün, rot, türkis oder etwas Ausgefallenes.

Wichtig sind mir gute Eigenschaften (schreiben und reinigen) und vor allem ausgeprägte Schattierungen. Also nichts konservatives (davon habe ich genug) sondern etwas lebhaftes.

Für Ratschläge, Vorschläge etc. :D bin ich sehr dankbar.

Einen schönen Abend wünscht euch

Uwe

SimDreams
Beiträge: 1943
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von SimDreams » 16.08.2015 21:35

Moin aus Hamburg,

Das Ausmaß der Schattierung hängt zwar auch vom Ausstoß der Feder zusammen, aber Ich mag die Montblanc Daniel Defoe sehr, die es in den Boutiquen immer noch gibt:

https://www.flickr.com/photos/simdreams/16714133651/

Grüße, Dein Namensvetter
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3737
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von bella » 16.08.2015 21:43

Die Schattierung ist ja immer etwas abhängig von der Federart und besonders Breite.

Bei mir hat sich eigentlich die Iroshizuku ina-ho als schön schattierend gezeigt.
Ich mag den leicht bleichen, etwas schmutzigen Sepiaton sehr gerne.
Er fällt wohl eher unter die "besonderen" Töne.

Benutzeravatar
dr.snooze
Beiträge: 908
Registriert: 12.01.2013 16:16
Kontaktdaten:

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von dr.snooze » 16.08.2015 22:05

Uwe, der Uwe hat schon recht bez. Schattierung und Feder. Aber ich versuchs mal mit direkten Zuordnungen.

blau: Diamine Majestic Blue
grau: vergiss grau. Die langweiligste Tintenfarbe, wo gibt. Ok zumindest für mich ;)
Grün: iroshizuku tsuki-yo
rot: MB Winter Glow
türkis: iroshizuku kon-peki

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2967
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von Andi36 » 16.08.2015 22:06

ina-ho? nicht schlecht.

und ich würde eine andere Iroshizuku vorschlagen: fuyu-syogun.

und was heißt hier "vergiss Grau", Mario ;-)? Gerade nicht. Weil es eben keine alltägliche Tinte ist.

Gruß
Andi
Don't feed the troll.

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3737
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von bella » 16.08.2015 22:10

oh ja, dem stimme ich zu ..... die graue Tränentinte ist in einer Feder mit etwas Varianz auch schön.
Ich hatte sie allerdings neulich im Waterman Carène mit einer buttersanften B, die Feder schreibt eher wie ein Faserschreiber und da sah auch fuyu-syogun aus wie ein grauer Filzer

Benutzeravatar
hessi
Beiträge: 684
Registriert: 25.12.2013 22:19
Wohnort: Germering

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von hessi » 16.08.2015 22:14

File 16-08-15 22 11 10.jpeg
File 16-08-15 22 11 10.jpeg (391.44 KiB) 2139 mal betrachtet
Orange: Lamy Copperorange
Rot: de Atramentis Orientrot

Gegen die beiden kommt bei mir keine einzige andere Farbe an.
Gruß hessi

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4477
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von Killerturnschuh » 16.08.2015 23:56

Hallo Uwe,

Das Turquoise von Yard O' Led und Autumn Oak von Diamine sind zwei sehr besondere Tinten, mit wundervollem shadding.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3143
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von stefan-w- » 17.08.2015 7:24

servus uwe,

ausgefallen? bitte gerne: iroshizuku yama-budo

ein wunderschöner magenta-ton mit shading und leichtem goldschleier. eine meiner lieblingstinten. :)
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Benutzeravatar
Holunderbeere
Beiträge: 709
Registriert: 17.01.2011 15:54

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von Holunderbeere » 17.08.2015 8:22

Moin Uwe,

Mal überlegen... Ich mag's auch gern schattierend bunt.

blau: Diamine Majestic Blue, Montblanc Meisterstück Diamond, Pelikan Edelstein Topaz, de Atramentis Stahlblau
türkis: Waterman South Seas Blue (!), Diamine Mediterranean Blue
grau: Herbin Stormy Grey
rot: Herbin Rouge Hematite, Montblanc Corn Poppy Red, Diamine Oxblood

ansonsten: Octopus Karamell, Noodler's Cayenne und Apache Sunset (sehr tolle und gut lesbare Orangetöne), Caran d'Ache Saffron (dito, leider nur noch als Restbestand zu haben)

Das sind erstmal alle, die mir einfallen. Natürlich auch abhängig von Tintenfluss und Papier etc.

Viele Grüße,
Barbara
Füllerliebhaberin, Vollblutbibliophile & halbseidene Buchbinderin. Internetpräsenz inner Mache. :)
Der Füllerblog der Holunderbeere: http://thesebeautifulpens.blogspot.com

Benutzeravatar
Benny
Beiträge: 447
Registriert: 08.03.2013 12:06
Wohnort: Am Teutoburger Wald

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von Benny » 17.08.2015 12:16

die Grauen sollte man was Schattierung anbelangt auf keinen Fall unterschätzen...

...Montblanc Oyster Grey ist zumindest bei meiner Schreibweise auch sehr schattierend.

Und die Rohrer & Klingner - Alt-Goldgrün sticht da ebenfalls hervor, wenn es im die gefragte Eigenschaft geht.
Gruß - Benny
---------------------------------
- einfach unverbesserlich -

MCA
Beiträge: 554
Registriert: 22.10.2014 13:24
Wohnort: Tübingen

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von MCA » 17.08.2015 14:12

Bezüglich Montblanc Oyster Grey kann ich nur zustimmen.

Was bei entsprechender Feder auch schön schattieren kann ist die Edelstein Amber.
Grüße,
Manuel

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2362
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von Strombomboli » 17.08.2015 17:51

Bei den Orangetönen von Noodler's möchte ich auch auf Habanero hinweisen, heller als Cayenne, dunkler als Apache Sunset, die natürlich spektakulär ist, aber mir auf der hellen Seite zu gelb.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

uwegraf
Beiträge: 83
Registriert: 22.11.2011 1:45

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von uwegraf » 17.08.2015 21:38

Lieben Dank für eure zahlreichen Vorschläge.

Klasse !!!

Ich werde mich jetzt erst einmal durcharbeiten und die eine oder andere Tinte bestellen.

Freue mich schon aufs testen.

Gruß

Uwe

miel
Beiträge: 1382
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Tinte mit ausgeprägter Schattierung gesucht.

Beitrag von miel » 17.08.2015 21:54

... falls Du es noch nicht kennst: bei Tintenprobe bekommst Du von vielen Tinten Proben.

Und wegen Shading: Ich mag die Rohrer & Klinger Salix, die auch mit feinen Federn schon eine schöne Varianz zeigt.

Liebe Grüsse,

Claudia

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“