Erka-Rapid

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

ew742
Beiträge: 250
Registriert: 10.03.2013 9:08

Re: Erka-Rapid

Beitrag von ew742 » 11.12.2015 11:48

ew742 hat geschrieben:Hallo zusammen,

Habe die Dinger gestern bekommen und natürlich passen die Trichter in die Gläser von Rohrer&Klingner. Dann wurde ich neugierig...

Sie funktionieren auch in den Gläsern von:
Pelikan 4001
Pelikan Edelstein
Noodlers

Sie sitzen in diesen Tintengläsern nicht so stramm, wie bei R&K, aber die Deckel sind trotzdem dicht.
Perfekt auch in den Gläsern vom KWZ-Ink.

Gruß
Christoph

DanielH
Beiträge: 2329
Registriert: 10.10.2007 12:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Erka-Rapid

Beitrag von DanielH » 11.12.2015 13:06

Im Prinzip müssten die Dinger dann doch auch in alle Fässer passen, die dem 4011-Fass gleichen, d.h. z.B. Standardgraph oder Kaweco.

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 11.12.2015 13:13

Ja, in meine Tintentest-Gläschen passen die auch (in die Flasche natürlich nicht). Bei älteren Eisengallustinten würde ich aber erstmal prüfen, ob ich die noch rumdrehen will.

V.G.
Thomas

nisse
Beiträge: 43
Registriert: 18.05.2015 21:47

Re: Erka-Rapid

Beitrag von nisse » 07.01.2016 0:00

Kann mir einer von euch vielleicht beantworten, ob die Einsätze in die De Atramentis-Gläser passen?

twehringer
Beiträge: 243
Registriert: 23.02.2015 11:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von twehringer » 07.01.2016 0:29

Mich würde interessieren, ob man in den Einsätzen einen M1000 problemlos befüllen kann. Bei 2,5cm Eintauchtiefe sollte das eigentlich funktionieren.

Viele Grüße
Thomas

DanielH
Beiträge: 2329
Registriert: 10.10.2007 12:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Erka-Rapid

Beitrag von DanielH » 07.01.2016 7:51

Das kann ich nächste Woche ausprobieren, wenn ich wieder in Tromsø bin. Dort stehen meine Edelstein-Gläser und ich habe auch gerade den M20000 in Benutzung.

ew742
Beiträge: 250
Registriert: 10.03.2013 9:08

Re: Erka-Rapid

Beitrag von ew742 » 07.01.2016 10:17

twehringer hat geschrieben:Mich würde interessieren, ob man in den Einsätzen einen M1000 problemlos befüllen kann. Bei 2,5cm Eintauchtiefe sollte das eigentlich funktionieren.

Viele Grüße
Thomas
Hallo Thomas,

das ist ein Pelikan M805 in dem Erka-Rapid-Adapter. Habe keinen M1000 zur Verfügung...
IMG_2403.jpg
IMG_2403.jpg (198.54 KiB) 2166 mal betrachtet
IMG_2402.jpg
IMG_2402.jpg (193.05 KiB) 2166 mal betrachtet
Gruß
Christoph

twehringer
Beiträge: 243
Registriert: 23.02.2015 11:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von twehringer » 08.01.2016 11:41

Danke, Christoph, für die Bilder. Könnte grad so hingehen mit dem M1000.

VG Thomas

ew742
Beiträge: 250
Registriert: 10.03.2013 9:08

Re: Erka-Rapid

Beitrag von ew742 » 11.02.2016 8:53

Hallo,

tja, was soll ich sagen. Die 800er-Feder passt zwar rein, aber das verfügbare Volumen des Erka-Rapid ist zu klein, um den Tank des 800er zu füllen. Der Tank wird zu 4/5 voll, bei einem 1000er wird es sicherlich ähnlich bzw. "schlimmer" sein. Man kann also den Erka-Rapid-Einsatz nutzen, um die letzten Reste aus dem Tintenglas zu holen, wird aber sicherlich nicht alle Füller volltanken können.

Gruß
Christoph

Andreas-54
Beiträge: 683
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Andreas-54 » 11.02.2016 14:46

Für meinen M605 passt es perfekt. Die Feder taucht komplett ein und es lässt sich mit einem Mal die volle Füllung aufziehen.
Ist wahrscheinlich nicht für die größeren Jumbo-Geräte konstruiert. :wink:
Aber ich stelle mir das jetzt auch nicht sooo schlimm vor, wenn man den Tankvorgang für einmal neu Flasche-Umdrehen unterbrechen muss. :wink:

Schönen Gruß
Andreas

MCA
Beiträge: 579
Registriert: 22.10.2014 13:24
Wohnort: Tübingen

Re: Erka-Rapid

Beitrag von MCA » 11.02.2016 14:53

Wenn man nicht immer komplett tanken sondern nur nachtanken muss, sollte das auch absolut kein Problem sein.
Ansonsten sagt ja keiner, dass man nur mit komplett gefülltem Tank los schreiben darf :)
Grüße,
Manuel

agathon
Beiträge: 2291
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von agathon » 30.03.2016 12:38

Ich hol' das mal kurz nach oben. Ich habe die Einsätze nun gute 3 Monate im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Die Gläser leeren sich zusehends, Finger und Schreibtisch bleiben sauber und ein M 800 passt auch rein. Was will man mehr?

Grüße

agathon

heso
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2015 18:20

Re: Erka-Rapid

Beitrag von heso » 30.03.2016 12:58

Hört sich gut an, bei meiner nächsten Bestellung bei Thom werde ich die Dinger mal mitbestellen.
VG
Hermann

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 30.03.2016 15:30

Aber weil's da schon andernorts Irritationen gab, in die J.Herbin Gläser passen die natürlich nicht.

V.G.
Thomas

heso
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2015 18:20

Re: Erka-Rapid

Beitrag von heso » 31.03.2016 11:07

Thom hat geschrieben:Aber weil's da schon andernorts Irritationen gab, in die J.Herbin Gläser passen die natürlich nicht.

V.G.
Thomas
Ja, hatte ich weiter vorne gelesen. Wenn die Bleu Nuit hält was ich mir von ihr verspreche wird nachbestellt und notfalls umgefüllt in ein Lamy oder MB Glas.
VG
Hermann

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“