Capless Goldfeder und NibCreep

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
rorro
Beiträge: 539
Registriert: 15.04.2014 15:22
Wohnort: Düsseldorf

Capless Goldfeder und NibCreep

Beitrag von rorro » 22.12.2017 9:14

Hallo zusammen,

ich kann zwar wegen vorweihnachtlicher Reinigung keins Fotos mehr präsentieren, aber mein Capless mit Goldfeder hat jetzt auf zwei Diamine Tinten (Oxblood und Ochre) schon übelst mit NibCreep reagiert.

Ich wollte mal fragen, wie da die Erfahrungen so sind - soweit ich mich erinnere, tritt das bevorzugt bei Rotbrauntönen auf.

Die Stahl-Lamyfedern in meinen WingSung 3008 scheinen von Oxblood übrigens unbeeindruckt zu sein.
Viele Grüße, Ralf

Benutzeravatar
blackboro
Beiträge: 689
Registriert: 11.02.2016 10:28
Wohnort: NRW

Re: Capless Goldfeder und NibCreep

Beitrag von blackboro » 22.12.2017 10:40

Die Probleme mit dem Ochsenblut kann ich bestätigen, hatte damit in verschiedenen Stiften Problem, besonders, wenn ich damit länger nicht geschrieben habe. in meinen Capless Füllern hatte ich die Tinte aber noch nicht, die haben nur schwarz und blau gesehen.
~Stefan

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4809
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Capless Goldfeder und NibCreep

Beitrag von Killerturnschuh » 30.12.2017 10:34

Meiner Erfahrung nach tritt diese unerfreuliche Klümpchenbildung vor allem bei Tinten mit hohem Gelbanteil auf. In einigen dieser Tinte scheinen Inhaltsstoffe zu sein die mit den Legierungen einzelner Federn reagieren.
Das hatten wir schon in einem anderen Faden.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“