J. Herbin Tinten

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
ebbyashia
Beiträge: 416
Registriert: 19.04.2018 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

J. Herbin Tinten

Beitrag von ebbyashia » 12.01.2019 11:51

Hallo liebes Forum,

angeregt durch das aktuelle Goulet Q&A, wollte ich die Informationen rund um die Marke J. Herbin mit euch teilen.

In dem Q&A wird die Frage behandelt, welche Unterschiede die J. Herbin und Herbin Tinten haben und was zu den Unterschieden in der Verpackung und den Gläsern geführt hat. J. Herbin befindet sich laut offiziellen Angaben, die die Goulets erhielten, in einem Prozess der Marken Umbenennung (hört sich auf deutsch komisch an, vllt ist es der falsche Terminus; Rebranding ist das englische Wort :lol:) von J. Herbin zu Herbin. Dies findet sich schon auf einigen Produkten. Bei den Tinten führte diese Umbenennung dazu, dass es nun zwei Produktlinien gibt. Die günstigeren Tinten werden nun als Herbin und die exklusiveren aus der 1670/ 1798 Reihe als Jacques Herbin geführt. In diesem Prozess werden erst die älteren Produkte verkauft und dann die neu gebrandeten. Aber die wunderschönen Tinten werden mit Sicherheit noch lange zu kaufen sein ;)

Ausführliche Erklärungen könnt ihr von Brian in dem oben verlinkten Video hören.
Gruß, Alina

Earth without Art is just "Eh" ♥ | Instagram

red
Beiträge: 103
Registriert: 20.08.2015 19:05

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von red » 13.01.2019 11:38

Die Umbenennung ist mir auch schon aufgefallen.
Ich habe hier ein Glas Mondstaubviolett (30ml) von Anfang Dezember, das bereits nur noch mit "Herbin" gelabelt ist.
Interessanterweise ist auf dem Glasboden des Fässchens noch "J. Herbin" eingeprägt. Bin mal gespannt ob sie das beibehalten oder ob es sich bei meinem Glas um eines aus den Restbeständen handelt.

Gruß red

stefanm
Beiträge: 29
Registriert: 21.01.2019 20:49

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von stefanm » 21.01.2019 21:12

Muss ich morgen mal auf mein Tintenfass schauen, was da drauf steht.

Habe Herbin erst neu entdeckt und bin begeistert von den Tinteneigenschaften.
Nutze Saphir und Thé de Lie. Wirklich sehr gut.

Gruß
Stefan

Thom

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von Thom » 21.01.2019 22:29

stefanm hat geschrieben:
21.01.2019 21:12
Habe Herbin erst neu entdeckt ...
Dann sollte das schon "Herbin" sein, bei den "alten" 30 Füllertinten läuft die Umstellung schon seit 2017.

V.G.
Thomas

miel
Beiträge: 1233
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von miel » 22.01.2019 6:48

Soweit mir bekannt gibt es drei Linien, denn in Frankreich werden auch noch Tinten unter dem Label Jaques Herbin verkauft:
https://www.jacquesherbin.com/en/ink/es ... s-ink.html

Leider sind die immer noch nicht in Deutschland verfügbar, auch wenn Schreibstoff sie ursprünglich mal für September 2018 angekündigt hatte.

Sabine
Beiträge: 507
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von Sabine » 17.02.2019 14:11

Es ist noch viel schlimmer: gerade habe ich unter diesem Link auch Dufttinten entdeckt, die sehr interessant aussehen . . . leider steht auf der Seite nicht, wo man sie z.B. in Frankreich kaufen kann.

Thom

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von Thom » 17.02.2019 17:16

Z.B. hier und da, ich würde sie aber online bestellen.

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 418
Registriert: 23.09.2017 14:58
Wohnort: Flensburg

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von sommer » 30.06.2019 14:15

miel hat geschrieben:
22.01.2019 6:48
Soweit mir bekannt gibt es drei Linien, denn in Frankreich werden auch noch Tinten unter dem Label Jaques Herbin verkauft:
https://www.jacquesherbin.com/en/ink/es ... s-ink.html

Leider sind die immer noch nicht in Deutschland verfügbar
Nun haben wir ca. ein halbes Jahr später, und sie sind immer noch nicht in Deutschland verfügbar!?

Man kann sie sich natürlich bei Jaques Herbin direkt bestellen, aber 16 Euro für P+P würde ich doch gerne vermelden.
Axel

miel
Beiträge: 1233
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von miel » 30.06.2019 19:06

Ich würde vorschlagen, Du fragst hier nach, wer noch Interesse hat an einer dieser Tinten.
Ich hab sowas mal für Akkerman Tinten gemacht und durch den gemeinsamen Kauf wurde es für alle günstiger.

Benutzeravatar
PapierundStift
Beiträge: 509
Registriert: 04.09.2015 16:35
Kontaktdaten:

Re: J. Herbin Tinten

Beitrag von PapierundStift » 01.07.2019 8:16

Clairefontaine hat mit dem Erfolg der Herbin-Tinten den Zweig aufgeteilt. Ähnlich wie Faber-Castell seine Graf von Faber-Castell Reihe herausgebracht hat, haben die Clairefontaine / Exacompta - Leute das Marketing-Konzept Jacques Herbin herausgebracht. Einhergehend mit einer schon länger aktiven Webseite mit eigenem Shop und unverschämten Versandkosten, wurde ein Programm entworfen, dass das obere Luxussegment der Tinte abdecken möchte: dazu gehören die schon bekannten Les Essentielles Tinten, aber auch eine sehr schöne Reihe an Dufttinten, die mit bekannten Parfümeuren entwickelt wurde, sehr schönen Papieren, die bis ins Detail entworfen wurde (selbst das Muster des Seidenpapieres der gefütterten Briefumschläge hat eine Bedeutung) und einer Serie an Schreibgeräten. Dazu sind sehr schöne POS-Details entwickelt worden wie Cloches für die Parfümtinten oder eine Tintenbar.
Aber auch hier wird wieder Wert auf die Geschichte der Firma Herbin gelegt und der Showroom in Paris zeigt sowohl 100 Jahre alte Litergläser der bekannten Bleu Pervenche Tinte, als auch alle Weltausstellungsmedaillen und eine Übersicht aller Siegellackfarben aus dem 19. Jahrhundert. Aber es wird längerfristig schon eine deutliche Abgrenzung zwischen Herbin und Jacques Herbin geben.
Die erste Abgrenzung haben wir bei der Wiedereinstellung der Glitzertinten feststellen dürfen: diese sind jetzt im J.Herbin- Design nur noch zu haben, aber noch im Herbin-Warenkatalog mit aufgeführt...
Anja

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“