Diamine Tinte stockt

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Tränenherz
Beiträge: 25
Registriert: 05.04.2019 11:59

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Tränenherz » 08.04.2019 1:51

Pelle13 hat geschrieben:
08.04.2019 0:16
Moin Cindy,

ich habe mindestens 9 verschiedene Diamine Tinten schon genutzt, derzeit habe ich noch 7 in regelmäßigem Gebrauch - darunter auch die Skull & Roses (wunderschön!). Alle schreiben sich aus meinen Kaweco Sport- und Liliput-Füllern tadellos, und zwar von Federbreite EF bis BB. Der tolle Sheen der Skull & Roses kommt allerdings bei breiteren Federn deutlich besser zur Geltung.

Ich drücke mal die Daumen, dass Du den passenden Füller zu dieser schönen Tinte findest,
Dagmar
Danke. Ich hoffe der twbsi den ich geschenkt bekomme ist die Lösung dafür. Ich bin nämlich echt traurig, weil ich diese Tinte auch so gern mag. Ich schreibe auch lieber in einer breiteren feder damit wegen dem sheen. Das ist wirklich toll. 😍
LG Cindy 8-)

Benutzeravatar
Schaumburger
Beiträge: 186
Registriert: 10.03.2018 5:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Schaumburger » 08.04.2019 3:20

Tränenherz hat geschrieben:
08.04.2019 1:49
miel hat geschrieben:
07.04.2019 21:57
Hallo Jens,

Scabiosa war mir vom Farbton zu weit weg von der Grape ... ich bin glücklich endlich ein Glas von Starling Purple (Blackbird Ink) zu haben und der Farbton passt mir perfekt.

Liebe Grüße,

Claudia
Sind das auch lila Tinten? Und woher habt ihr die?
Moin,

Hmm, lila? Jein, eher beerenfarben...
Diamine habe ich entweder direkt vom Hersteller, Diamine in England (https://www.diamineinks.co.uk/listings.aspx?brandid=3) oder von https://papierundstift.de/feinste-tintendiamine?o=7.
Noch ein Tipp: Wenn es richtig intensiv Lila/Purpur sein soll: Diamine Imperial Purple!

Beste Grüße
Jens
.....................................................................................................
was mich sonst so interessiert:
https://www.flickr.com/photos/136145166@N02/albums

miel
Beiträge: 1204
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von miel » 08.04.2019 6:53

Jens, ich glaube Cindy meinte, wo man die Scabiosa von Rohrer & Klingner bekommt.

fountainfeder.eu ist da eine der vielen Quellen.

Aber auch Scabiosa läuft manchmal recht trocken, da sie eine Eisengallustinte ist. Ich hatte sie damal in einem Lamy Studio und da funktionierte sie okay mit mäßigem Flow.

Die Starling Purple ist von Blackbird Ink (Mabie Todd) und ich hab sie von La Couronne du Compte.

Liebe Grüße,

Claudia

Thom
Beiträge: 302
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Thom » 08.04.2019 7:54

miel hat geschrieben:
08.04.2019 6:53
Aber auch Scabiosa läuft manchmal recht trocken, da sie eine Eisengallustinte ist.
Vor allem würde ich die Scabiosa zunächst mal unter Eisengallustinte ordnen und dann unter lila. Das sind schon etwas spezielle Tinten.

V.G.
Thomas

Tränenherz
Beiträge: 25
Registriert: 05.04.2019 11:59

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Tränenherz » 08.04.2019 8:21

Thom hat geschrieben:
08.04.2019 7:54
miel hat geschrieben:
08.04.2019 6:53
Aber auch Scabiosa läuft manchmal recht trocken, da sie eine Eisengallustinte ist.
Vor allem würde ich die Scabiosa zunächst mal unter Eisengallustinte ordnen und dann unter lila. Das sind schon etwas spezielle Tinten.

V.G.
Thomas
Ich wusste bis zu dem forum gar nicht das noch Eisengalus verwendet wird. Kann man sowas überhaupt in normalen Füllern verwenden, oder gehen da die Federn kaputt, da ich ja keine besonders teuren Füller mit den Federn habe, die drauf waren. Hab noch nie im Leben ne Feder an normalen Füller getauscht.

Meinte aber schon auch welche Farbrichtung das so ist, und beerig lilalich so die Richtung mag ich alles.

Hatte jetzt den ganzen thread von der Skull and Roses gelesen nachts, und glaub eine Dame bemerkte auch etwas stocken nach ca. Ner Seite. Hab ich jetzt nur nen montagsprodukt, da es bei mir ja viel früher und echt extrem auftritt, oder sind es die falschen Füller und/oder ich bin zu blöd für diese Tinte. So geil wie die anderen sah mein Sheen auch nicht aus. Die Farbe finde ich trotzdem schön, das könnte am Papier liegen.

Könnte echt das fehlende Kügelchen im Konverter das abgehackte /stockende machen? Ich überlege die ganze Zeit wie ich das wieder raus bekomme wenn es nicht daran liegt. Beim Purple Pazzazz läuft es damit auf jeden Fall sehr gut sogar nahezu feucht.

Mich überfordert das alles noch etwas, da ich bisher immer nur Patronen eingelegt hab und alles lief.

Füllt jemand von euch normale Patronen? Wenn ja wie bekomme ich ohne alles einzusauen die Tinte vielleicht da rein? 🤔
LG Cindy 8-)

Tränenherz
Beiträge: 25
Registriert: 05.04.2019 11:59

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Tränenherz » 08.04.2019 8:23

miel hat geschrieben:
08.04.2019 6:53
Jens, ich glaube Cindy meinte, wo man die Scabiosa von Rohrer & Klingner bekommt.

fountainfeder.eu ist da eine der vielen Quellen.

Aber auch Scabiosa läuft manchmal recht trocken, da sie eine Eisengallustinte ist. Ich hatte sie damal in einem Lamy Studio und da funktionierte sie okay mit mäßigem Flow.

Die Starling Purple ist von Blackbird Ink (Mabie Todd) und ich hab sie von La Couronne du Compte.

Liebe Grüße,

Claudia
Von nicht gut laufenden Tinten hab ich allerdings irgendwie gerade die Nase voll. 😖 Mich stresst schon die eine hier. 🙈
LG Cindy 8-)

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 618
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von HeKe2 » 08.04.2019 8:28

Tränenherz hat geschrieben:
08.04.2019 1:48
HeKe2 hat geschrieben:
07.04.2019 12:27
Ich habe die November Rain im TWSBI Eco T und überhaupt keine Probleme. Daher schließe ich mich dem Vorschlag von 70er-Fan an.
Das die gut laufen soll hab ich auch im fb schon gesagt bekommen. Hilft mir nicht gerade weiter. Was für ein twsbi ich bekomme weiss ich nicht. Ich hoffe alle laufen damit. So wäre das die Lösung für diese Tinte. Aber ich muss mich da überraschen lassen. Ich bekomme den geschenkt.
Thom hat geschrieben:
08.04.2019 7:54
miel hat geschrieben:
08.04.2019 6:53
Aber auch Scabiosa läuft manchmal recht trocken, da sie eine Eisengallustinte ist.
Vor allem würde ich die Scabiosa zunächst mal unter Eisengallustinte ordnen und dann unter lila. Das sind schon etwas spezielle Tinten.

V.G.
Thomas
Ich hatte die November Rain erwähnt, weil ich mir dachte, dass die gleichen Typs ist und sich evtl. ähnlich verhält. Zugegeben, das muss nicht so sein. Ich habe die Skulls and Roses nicht, weil ich die beiden Tinten von Organics Studios habe (Nitrogen und Ralph Waldo Emerson). Im Gegensatz zur November Rain gefallen die mir aber nicht. Die kannst Du gerne geschenkt haben, die stehen bei mir nur rum. Gewaltig viel Sheen, mir zu viel.
Die Scabiosa von R&K habe ich auch. Im Gegensatz zu den beiden Vorgenannten ist die zwar gerade nicht im Gebrauch, aber nicht auf der Abschussliste. Pröbchenweise wäre die aber bei mir auch zu bekommen. Ich finde allerdings auch, dass die eher trocken schreibt. Und ja, es ist ein Violettton, aber eher ein schmutziges Violett, da es sich eben um eine Eisengallustinte handelt. Leuchtend ist die nicht.
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1480
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Pelle13 » 08.04.2019 8:43

Hallo Cindy,

es gibt auch heute noch Eisengallustinten, die für die Verwendung in Füllern gemacht sind - allerdings sollte Eisengallustinte niemals im Füller eintrocknen und der Füller sollte auch ab und zu mal durchgespült werden. Die Scabiosa von Rohrer & Klingner ist wirklich eher trocken und nicht echt "beerig", sondern eher graulila, aber dafür auch sehr unproblematisch in der Anwendung und gut erhältlich (z.B. vor Ort bei Boesner Künstlerbedarf).
Was es meines Wissens nach nicht gibt sind Eisengallustinten in Patronenform. Patronen selbst zu füllen ist aber ganz einfach und ohne Sauerei zu bewerkstelligen wenn man dazu eine (Einweg)Spritze mit (stumpfer) Nadel/Kanüle benutzt. Einfach Spritze füllen (Du brauchst für eine Patrone nur 1-2 ml aufzuziehen), Kanüle in die Patrone senken und die Spritze langsam entleeren. Bunt an den Fingern wird es erst dann, wenn man zu schnell spritzt, die Patrone überläuft, oder die Luft nicht schnell genug aus der Patrone entweichen kann. ;) Aber nach ein wenig Übung kriegst Du das garantiert problemlos hin.

Liebe Grüße,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Thom
Beiträge: 302
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Thom » 08.04.2019 8:57

Tränenherz hat geschrieben:
08.04.2019 8:21
... das noch Eisengalus verwendet wird. Kann man sowas überhaupt in normalen Füllern verwenden, oder gehen da die Federn kaputt, da ich ja keine besonders teuren Füller mit den Federn habe, die drauf waren.
Ist optimal, bei den besonders teuren Füllern wäre ich eher vorsichtig. Ich rate nur zu Zurückhaltung bei beschichteten Stahlfedern, weil die Tinten bei wochenlanger Nichtnutzung im Füller schon die Beschichtung angreifen können. Und bei Metallapplikationen, die nicht für dauerhaften Tintenkontakt vorgesehen sind, weil diese Tinten relativ sauer sind. Blanken Edelstahlfedern und Kunststoffen schadet das aber nicht.

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2244
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von JulieParadise » 08.04.2019 10:12

Da ich selbst nur trockene Lamys kenne und mit den bis hier genannten Tinten selbst keine Probleme in nassen Füllern (Pelikan, Pilot) hatte, würde ich es auf den Füller schieben, zumal Du ja auch schreibst, dass er (der eine Lamy) auch nach mehrmaligem Spülen selbst mit 4001er Tinte eher unbefriedigend schreibt. Hast Du denn keinen Füller, bei dem Du sonst das Gefühl hast, dass er sehr nass ist? Die Sheen-Tinten, von denen die Skull & Roses ja eine ist, brauchen nun einmal aufgrund der starken Sättigung mehr Fluss.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
Schaumburger
Beiträge: 186
Registriert: 10.03.2018 5:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Schaumburger » 08.04.2019 12:13

HeKe2 hat geschrieben:
08.04.2019 8:28
...
Die Scabiosa von R&K habe ich auch. Im Gegensatz zu den beiden Vorgenannten ist die zwar gerade nicht im Gebrauch, aber nicht auf der Abschussliste. Pröbchenweise wäre die aber bei mir auch zu bekommen. Ich finde allerdings auch, dass die eher trocken schreibt. Und ja, es ist ein Violettton, aber eher ein schmutziges Violett, da es sich eben um eine Eisengallustinte handelt. Leuchtend ist die nicht.
Hallo,

stimmt, leuchtend oder hochgesättigt wie Imperial Purple ist sie nicht. Ich mag sie in nassschreibenden Füllern, dann sieht sie nicht gräulich aus.
Ich habe sie auch aus dem Boesner...

Beste Grüße
Jens
.....................................................................................................
was mich sonst so interessiert:
https://www.flickr.com/photos/136145166@N02/albums

Thom
Beiträge: 302
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Thom » 08.04.2019 13:23

Tränenherz hat geschrieben:
08.04.2019 1:46
Denn nach 50 mal durch spülen war immer noch skull and Roses im lamy. Ich dachte ich dreh durch.
Cindy, das ist das Problem mit der Schönheit.
Thom hat geschrieben:
18.12.2018 13:37
Dieser Farbstoffsheen ist mit einer "Unmenge" Farbstoff erkauft ...
Aber, Ihr wollt's ja so. :)

V.G.
Thomas

Tränenherz
Beiträge: 25
Registriert: 05.04.2019 11:59

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Tränenherz » 08.04.2019 21:10

HeKe2 hat geschrieben:
08.04.2019 8:28
Tränenherz hat geschrieben:
08.04.2019 1:48
HeKe2 hat geschrieben:
07.04.2019 12:27
Ich habe die November Rain im TWSBI Eco T und überhaupt keine Probleme. Daher schließe ich mich dem Vorschlag von 70er-Fan an.
Das die gut laufen soll hab ich auch im fb schon gesagt bekommen. Hilft mir nicht gerade weiter. Was für ein twsbi ich bekomme weiss ich nicht. Ich hoffe alle laufen damit. So wäre das die Lösung für diese Tinte. Aber ich muss mich da überraschen lassen. Ich bekomme den geschenkt.
Thom hat geschrieben:
08.04.2019 7:54
miel hat geschrieben:
08.04.2019 6:53
Aber auch Scabiosa läuft manchmal recht trocken, da sie eine Eisengallustinte ist.
Vor allem würde ich die Scabiosa zunächst mal unter Eisengallustinte ordnen und dann unter lila. Das sind schon etwas spezielle Tinten.

V.G.
Thomas
Ich hatte die November Rain erwähnt, weil ich mir dachte, dass die gleichen Typs ist und sich evtl. ähnlich verhält. Zugegeben, das muss nicht so sein. Ich habe die Skulls and Roses nicht, weil ich die beiden Tinten von Organics Studios habe (Nitrogen und Ralph Waldo Emerson). Im Gegensatz zur November Rain gefallen die mir aber nicht. Die kannst Du gerne geschenkt haben, die stehen bei mir nur rum. Gewaltig viel Sheen, mir zu viel.
Die Scabiosa von R&K habe ich auch. Im Gegensatz zu den beiden Vorgenannten ist die zwar gerade nicht im Gebrauch, aber nicht auf der Abschussliste. Pröbchenweise wäre die aber bei mir auch zu bekommen. Ich finde allerdings auch, dass die eher trocken schreibt. Und ja, es ist ein Violettton, aber eher ein schmutziges Violett, da es sich eben um eine Eisengallustinte handelt. Leuchtend ist die nicht.
Da würde ich mich drüber freuen. Vielleicht incl. Probe von der Scabiosa? Dann könnte ich wenigstens mal testen ob die meins wäre. Muss ja nicht viel sein. 😊
LG Cindy 8-)

Tränenherz
Beiträge: 25
Registriert: 05.04.2019 11:59

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Tränenherz » 08.04.2019 21:13

Pelle13 hat geschrieben:
08.04.2019 8:43
Hallo Cindy,

es gibt auch heute noch Eisengallustinten, die für die Verwendung in Füllern gemacht sind - allerdings sollte Eisengallustinte niemals im Füller eintrocknen und der Füller sollte auch ab und zu mal durchgespült werden. Die Scabiosa von Rohrer & Klingner ist wirklich eher trocken und nicht echt "beerig", sondern eher graulila, aber dafür auch sehr unproblematisch in der Anwendung und gut erhältlich (z.B. vor Ort bei Boesner Künstlerbedarf).
Was es meines Wissens nach nicht gibt sind Eisengallustinten in Patronenform. Patronen selbst zu füllen ist aber ganz einfach und ohne Sauerei zu bewerkstelligen wenn man dazu eine (Einweg)Spritze mit (stumpfer) Nadel/Kanüle benutzt. Einfach Spritze füllen (Du brauchst für eine Patrone nur 1-2 ml aufzuziehen), Kanüle in die Patrone senken und die Spritze langsam entleeren. Bunt an den Fingern wird es erst dann, wenn man zu schnell spritzt, die Patrone überläuft, oder die Luft nicht schnell genug aus der Patrone entweichen kann. ;) Aber nach ein wenig Übung kriegst Du das garantiert problemlos hin.

Liebe Grüße,
Dagmar
Danke für die super Anleitung. Donnerstag werde ich mir dann eine Spritze + Nadel in der Apotheke besorgen.
LG Cindy 8-)

Tränenherz
Beiträge: 25
Registriert: 05.04.2019 11:59

Re: Diamine Tinte stockt

Beitrag von Tränenherz » 08.04.2019 21:16

Thom hat geschrieben:
08.04.2019 8:57
Tränenherz hat geschrieben:
08.04.2019 8:21
... das noch Eisengalus verwendet wird. Kann man sowas überhaupt in normalen Füllern verwenden, oder gehen da die Federn kaputt, da ich ja keine besonders teuren Füller mit den Federn habe, die drauf waren.
Ist optimal, bei den besonders teuren Füllern wäre ich eher vorsichtig. Ich rate nur zu Zurückhaltung bei beschichteten Stahlfedern, weil die Tinten bei wochenlanger Nichtnutzung im Füller schon die Beschichtung angreifen können. Und bei Metallapplikationen, die nicht für dauerhaften Tintenkontakt vorgesehen sind, weil diese Tinten relativ sauer sind. Blanken Edelstahlfedern und Kunststoffen schadet das aber nicht.

V.G.
Thomas
Super gut zu wissen. Bei den günstigen tut es dann auch nicht so weh wenn doch mal eine flöten geht
LG Cindy 8-)

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“