Verträglichkeit Tinte-Messing

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Felsentreu
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2019 16:17

Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von Felsentreu » 23.06.2019 16:40

Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage an die Tintenchemiker. Ich bin gerade am Versuchen Tintenpatronen wieder zu verschließen. Ein Versuch, der anfangs gut funktioniert hatte, waren Kleiderdruckknöpfe.
Aus Kunststoff habe ich keinen passenden gefunden. Blanke aus Neusilber habe ich versucht, aber die wurden von der Eisen-Gallus-Tinte von Rohrer & Klingner nach 4 Wochen aufgelöst.
Jetzt versuche ich es mit lackierten und blanken Messing Druckköpfen. Nach 4 Wochen wurde weder der Lack angegriffen, noch gab es bei den blanken sichtbare Veränderungen an Messing.
Meine Frage: hat Messing einen Einfluss auf Tinten?

Grüße

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2791
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von NicolausPiscator » 23.06.2019 21:53

Dazu kann ich leider nichts sagen, finde Deine Idee aber spannend. Ich habe beim Patronenwiederverschließen bisher nur Klebeband und die Heißpistole eingesetzt. Beides hat seine Nachteile. Unlängst hatte ich darüber nachgedacht, was man das so reinstecken kann, was die Öffnung nicht zerstört aber dennoch die Patrone verschließt. Ich dachte da an Silikon. Aber Druckknöpfe gibt es bestimmt auch aus Kunststoff. Meine Mutter hatte immer in ihrer Nährtruhe verschiedene Größen.

Aber wenn die Tinte nach vier Wochen noch gut ist, dann ist doch auch alles gut? Oder? Für mich ist der Wiederverschluss nur für den Einsatz innerhalb von ungefähr einer Woche, unterwegs und auf Reisen.

Thom
Beiträge: 595
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von Thom » 23.06.2019 22:10

Die Gerbsäuren in der Eisengallustinte können auch Kupferkomplexe bilden, deshalb hatte der Bach womöglich diesen Kupferüberschuss in der Tinte, für eine zufällige (damals nicht ungewöhnliche) Verunreinigung des Eisenvitriols mit Kupfer ist es etwas viel. Ich würde aber eher damit rechnen, dass die Tinte auf Dauer das Messing angreifen kann (probieren), beim Zierring am Nib Creaper war das zu sehen. Mein Gegentipp war die Sache mit dem Autoreparaturlack, der Lack wird das Messing schon ausreichend schützen.

V.G.
Thomas

Felsentreu
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2019 16:17

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von Felsentreu » 24.06.2019 11:59

Hi,
Aber wenn die Tinte nach vier Wochen noch gut ist, dann ist doch auch alles gut? Oder? Für mich ist der Wiederverschluss nur für den Einsatz innerhalb von ungefähr einer Woche, unterwegs und auf Reisen.
ich sehe da ein Problem, das gelöste Metall kann im Füller auskristallisieren, was der GAU wäre.
Meine Mutter hatte immer in ihrer Nährtruhe verschiedene Größen.
Such dir die raus, bei denen das Vaterteil 2,5mm Durchmesser hat. Das Loch, das diese kleinen haben, habe ich mit Silikon geschlossen, und noch 1 oder zwei Knöpfe annähen, damit man den Verschluss besser greifen kann.

Grüße

Pumukeline
Beiträge: 419
Registriert: 21.01.2016 18:13
Wohnort:

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von Pumukeline » 24.06.2019 14:21

Ich wurde mich freuen, wenn Du ev. ein Foto für uns hast, da ich mir nicht so recht vorstellen kann, wie das aussehen soll.
Danke!
Liebe Grüße
Manuela

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2791
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von NicolausPiscator » 24.06.2019 16:52

Stimmt, wenn der Füller Schaden nähme... und danke für den Tipp, das werde ich ausprobieren.

Felsentreu
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2019 16:17

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von Felsentreu » 25.06.2019 11:30

Hi,
Pumukeline hat geschrieben:
24.06.2019 14:21
Ich wurde mich freuen, wenn Du ev. ein Foto für uns hast, da ich mir nicht so recht vorstellen kann, wie das aussehen soll.
Danke!
Die Bildlinks werden nicht akzeptiert, kommen später, muss jetzt arbeiten.

Ich hoffe die Bilder sind selbsterklärend.

Grüße

Felsentreu
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2019 16:17

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von Felsentreu » 25.06.2019 14:50

Hi,
sorry, Bild einfügen bekommen ich nicht hin, Posting ändern geht auch nicht;
deshalb nur die Links:
https://www.directupload.net/file/d/549 ... ev_png.htm
wichtig ist nur das dicke Ende des Vaterteils, 2,5 mm Ø.
=================================================
https://www.directupload.net/file/d/549 ... aj_png.htm
Das mittlere Loch muss geschlossen werden, mit Silikon oder 2 Komponenten Kleber.
=================================================
https://www.directupload.net/file/d/549 ... ke_png.htm
Es geht so, ist aber nichts für Grobmotoriker.
=================================================
https://www.directupload.net/file/d/549 ... jy_png.htm
Einfach direkt an den Druckknopf ein paar Knöpfe annähen/kleben.
=================================================
https://www.directupload.net/file/d/549 ... el_png.htm
Schon viel Benutzer freundlicher.

Grüße

Thom
Beiträge: 595
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Verträglichkeit Tinte-Messing

Beitrag von Thom » 25.06.2019 15:22

Felsentreu hat geschrieben:
25.06.2019 14:50
... sorry, Bild einfügen bekommen ich nicht hin ...
Hallo Felsentreu,

Du bist mir ja ein schöner Erfinder. :)

(Copyright by Felsentreu)
l5uuxeev.png
l5uuxeev.png (301.04 KiB) 322 mal betrachtet
6e5it9aj.png
6e5it9aj.png (84.47 KiB) 322 mal betrachtet
eqkqwyke.png
eqkqwyke.png (227.17 KiB) 322 mal betrachtet
gioyhkjy.png
gioyhkjy.png (77.37 KiB) 322 mal betrachtet
zy8grcel.png
zy8grcel.png (70.66 KiB) 322 mal betrachtet
V.G.
Thomas

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“