Das röteste Rot finden

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

V-Li
Beiträge: 412
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Das röteste Rot finden

Beitrag von V-Li » 18.07.2019 21:37

Es freut mich ja, dass das Thema so eifrig diskutiert wird, aber die Einleitung war wirklich zum Anpreisen des Artikels über Farbstoffe gedacht, das ist dann schnell eskaliert. :)

Thom
Beiträge: 575
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Das röteste Rot finden

Beitrag von Thom » 18.07.2019 22:18

Es gibt schon brauchbare rote Pigmente, aber scheinbar kriegen sie diese nur entweder klein oder lichtecht (ab ca. 500 nm).

V.G.
Thomas

bebna
Beiträge: 198
Registriert: 07.05.2016 9:04
Wohnort: Leipzig

Re: Das röteste Rot finden

Beitrag von bebna » 19.07.2019 11:59

Ob sich da lohnt mal bei Kremer anzufragen? Der Herr hat ja großes Archiv, vll hat er ja auch was über Tinte. Und bietet ja unter anderem "XSL Irgazin® Rot DPP (#26310)" an.

Thom
Beiträge: 575
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Das röteste Rot finden

Beitrag von Thom » 19.07.2019 12:15

In Sachen Pigmente ist Kremer auf alle Fälle ein klangvoller Name.
Die weiter vorne angesprochene "1670" Rouge Hematite (Farbstoffe + Glitzerpigmente) hat Tintenklex im Lichttest.

V.G.
Thomas

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“