Permanente Tinten von Montblanc schlacken

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
reduziert
Beiträge: 2712
Registriert: 19.10.2012 16:17
Wohnort: Tauberbischofsheim

Permanente Tinten von Montblanc schlacken

Beitrag von reduziert » 23.12.2019 17:45

Bin am Neusortieren meiner Tintenausstattung, stelle Vergleiche an, schaue, welche Tinte 2020 mehr Beachtung bei mir braucht.

Und beim Ausstreichen meiner Tinten habe ich auch die Permanent Blue und Permanent Black von MB wieder einmal getestet.
Blue = unglaublich blass, beinahe wie Wasser. Blau eher in grauer Anmutung.

Ein Blick auf die Unterseite der Gläser: Oktober 2018 als "Haltbarkeit".
Bei keiner anderen Tinte ein Problem, wenn man "drüber ist", auch bei MB, aber auch bei anderen Herstellern, aber die Permanenten "schlacken", in gekippten Gläsern sieht man dickflüssigen Schleim. Richtige Brocken.
Die Gläser sind noch gefüllt, werden entsorgt, das Geld ist verbrannt.
IMG_20191223_173917.jpg
IMG_20191223_173917.jpg (78.4 KiB) 643 mal betrachtet
Infos bezüglich dieses Phänomens? Erfahrungen?

Schöne Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1128
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Permante Tinten von Montblanc schlacken

Beitrag von Horsa » 23.12.2019 18:21

Oh, danke für den Hinweis.
Erfahrungen habe ich allerdings keine. Nur bei der ganz alten schwarzen MB Tinte vor der Jahrtausendwende, die wohl auch dokumentenecht war, hatte ich Probleme, den 146er wieder vernünftig sauber zu bekommen. Hartnäckige Ablagerungen im Füller mit Verstopfung im Tintenleiter waren das Problem. Die Tinte ging dann ohne weitere Gedanken in die Tonne.
Ich war schon am Überlegen, ob ich die "neuen" Permanenten bräuchte.

Liebe Grüße

Horsa

pejole
Beiträge: 1565
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Permante Tinten von Montblanc schlacken

Beitrag von pejole » 23.12.2019 19:11

Habe meine MB blue permanent 09/2018 direkt mal überprüft und negativ festzustellen war nichts, völlig o.k. die Tinte, keine Klumpen und auch keine Ablagerungen am Glasboden. Wahrscheinlich stammt mein Glas auch aus einer anderen Charge als deines mit Verfalldatum 10/2018

Wie die Tinte sich im Füller verhält und ob es Verfärbungen gibt kann ich nicht sagen da ich die Tinte nur mit Spitzfeder schreibe und bin mit den Schriftergebnissen vollends zufrieden, vor allem mit der Lichtbeständigkeit, im Langzeittest sind nach 4,5 Jahren am Fenster kaum Veränderungen zu sehen.

Gruß, Martin
Dateianhänge
20191223_190241-01-895x706.jpeg
20191223_190241-01-895x706.jpeg (125.87 KiB) 577 mal betrachtet

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1089
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Permante Tinten von Montblanc schlacken

Beitrag von HeKe2 » 23.12.2019 19:46

Die Blue Permanent ist eine Nanotinte. Dass die unter widrigen Bedingungen ausflockt, durfte ich neulich auch erfahren. Thomas a.k.a. Thom hat mir zu einer Reinigung mit dest. Wasser geraten. Das hat geholfen zeigt aber, dass die Tinte extrem pingelig auf Verunreinigungen insbesondere ionischer Art reagiert. Wer weiß, was die Tinte in deinem Fässchen geärgert hat.
Beste Grüße
Hermann

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“