50 Shades of Blue, Vorbereitung

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2699
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von MarkIV » 31.05.2020 14:32

Da die liebe Sina ja schon ganz hart anfängt zu pushen :D, habe ich mir gedacht, ich mache da mal einen passenden Faden dazu auf.

Viele Ideen wie man so eine Challenge etwas besser linearisieren könnte waren ja schon im Raum. Ich versuche das mal ein wenig in Worte zu fassen und eine Diskussionsbasis zu erzeugen. Denn ich selbst habe auch schon angefangen vorzubereiten und erdenke schon wieder Listen mit Tinten, die zueinander passen könnten.

Egal was passieren wird, ich (der Mark) werde ab dem 1.Juli jeden Tag eine blaue Tinte präsentieren. Das ist eigentlich meine Basis.
Wie genau hatte/habe ich gar nicht weiter überlegt. Ich könnte auch daraus wieder eine Ersties Challenge machen, denn ich sollte speilend 50 blaue Tinten haben, die nicht im Forum gelistet sind. Wie gesagt, Blau und Orange sind mein Ding, ich habe bestimmt 150 bis 200 verschiedene blaue Tinten.

Aber die Diskussionen haben die Idee etwas weiter gedreht, daher möchte ich das mal gar nicht so rücksichtslos machen und einfach aussuchen wie ich es für richtig halte.

Meine Idee wäre, ich baue mal eine Liste zusammen, die wir dann diskutieren können. Damit würden die 50 Tinten von vorn herein feststehen und jeder könnte sich überlegen bis wohin er mit kann und mit will. Wer nicht alle Tinten auf der Liste hat, da werden sich dann Wege finden müssen oder die Liste wird so "allgemein", dass nur noch Tinten drauf sind, die einfach zu bekommen und zu verteilen sind. Damit wären aber so gut wie alle Exoten aus der Challenge raus. Es wäre dann aber eine Möglichkeit eine allgemeine Basis vergleichbar zu machen.
Papiere würde ich nicht vorschreiben wollen, denn Papier ist ein essentieller Teil einer gut funktionierenden Tinte. Ohne den passenden Stift/Papier entfalten die meisten Tinten nicht ihr volles Potenzial. Also wäre eine Challenge die Möglichkeit die eine Tinte in möglichst vielen verschiedenen Kombinationen sehen zu können.

Alternativ habe ich überlegt, vielleicht 50% der Tinten zu definieren und den Rest zu "freestylen". Damit wären mal mindesten 50% der Tinten aus dem allgemein bekannten Pool, aber 50% eben auch mögliches Neuland (where no mammel has gone before). Wir wollen doch alle immer mal wieder was Neues sehen, was wir noch nicht haben und unbedingt brauchen.

Wenn es hier irgendeine Einigung gibt, dann macht auch Sinas Angebot Sinn, Tinten verfügbar zu machen. Ich habe hier auch einige große Flaschen. Da findet sich dann bestimmt ein Weg das jeder seine "whole nine yards" gehen kann.

Das ist nur meine Gedankenwelt dazu, was denkt ihr?

M

PS.: Challengehäuptling ist blöd, ich würde lieber Sina zur analogen Challenge Halluzinelle befördern, die einzige Instanz die Ordnung ins Chaos bringen kann..... (Ich liebe Ijon Tichy)
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1255
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von Horsa » 31.05.2020 15:07

Hallo,
Luli? Warum so spät?
Ich freue mich, dass Du 50 Tinten besitzt. Die Mehrzahl wird das nicht. Die Mehrzahl wird sich auch nicht fünfzig Tinten besorgen.
Ganz davon ab, einige müssen auch noch arbeiten und werden bestimmt nicht jeden Tag eine halbe Stunde dafür finden
Eine Vorgabe von Tinten engt das ganze noch weiter ein. Am Ende ist es die typische Anzahl Verdächtiger, die täglich nahezu uniform erscheinen. Das ist drei Tage lang schick, wird dann aber langweilig. So meine Befürchtung.
Je mehr Freiheit, so mehr Vielfalt. Glaube ich.

Die Frage ist natürlich, wer soll damit angesprochen und eingeladen werden?

Liebe Grüße

Horsa

DanielH
Beiträge: 2517
Registriert: 10.10.2007 12:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von DanielH » 31.05.2020 15:25

Um Horsas Argumente aufzugreifen: Ich denke, es wäre - auch angesichts der Vorgabe, dass es sich einerseits um eine einzige Farbe, andererseits um 50 Tinten handeln soll, vielleicht besser, jeden Tag nur eine einzige Tinte von einer im Vorwege verabredeten Person vorstellen zu lassen. Dann kämen zwar "nur" 50 Tinten zusammen, aber angesichts der Tatsache, dass es "nur" um eine Farbe geht, ist das doch auch schon 'ne Hausnummer.

Oder läuft das jetzt allen Ideen zuwider?

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1255
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von Horsa » 31.05.2020 15:50

Ginge auch.
Ich wollte, ganz für mich, tatsächlich 50 blaue Tinten in mein Tintenbuch bringen. Soll ich davon nur eine zeigen, würde mich das auch nicht stören. Die Frage bleibt halt nur, was wollen wir eigentlich sehen und wie groß soll der Kreis derer, die mitmachen, sein.
Soll sich jeder für eine Tinte anmelden, machte ich das auch. Viele werden es dann aber aus vielfältigsten Gründen wieder nicht machen.
In meinen Augen wäre es am schönsten, machten wirklich ganz viele mit. Auch die, die wir sonst vielleicht selten sehen.

Liebe Grüße

Horsa

SpurAufPapier
Beiträge: 1879
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von SpurAufPapier » 31.05.2020 16:23

Vorschlag:
Für jeden Tag eine Tinte festlegen. Mark macht an allen Tagen mit (ist ja auch seine Idee). Ansonsten machen die Leute mit, die die Tinte des Tages besitzen.
Am Ende wurde jede Tinte von mindestens einer Person präsentiert, wir bekommen die maximale Anzahl an verschiedenen Tinten, und trotzdem haben andere Foristi die Chance, sich zu beteiligen (da wäre es hilfreich, wenn Mark nicht nur Exoten aussuchen würde).
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

DanielH
Beiträge: 2517
Registriert: 10.10.2007 12:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von DanielH » 31.05.2020 16:42

SpurAufPapier hat geschrieben:
31.05.2020 16:23
Für jeden Tag eine Tinte festlegen. Mark macht an allen Tagen mit (ist ja auch seine Idee). Ansonsten machen die Leute mit, die die Tinte des Tages besitzen.
Das klingt für mich so ein bisschen nach "Grill den Hensler" oder "Schlag den Raab", wenn ich ehrlich bin. Wenn man denn genug Tinten zusammen bekommt, könnte man ja auch 50 Tage lang jeden Tag zwei Tinten machen. Oder ist es Dir, Mark, wichtig, tatsächlich jeden Tag selbst eine blaue Tinte zu präsentieren?

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1255
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von Horsa » 31.05.2020 16:47

Und an Sonn- und Feiertagen "Open Blue" für die Freiheitsliebenden?
Mal schauen, was kommt.
Ist ja kein Zwang.

Liebe Grüße

Korsar

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3166
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von JulieParadise » 31.05.2020 22:04

Horsa hat geschrieben:
31.05.2020 15:07
Die Frage ist natürlich, wer soll damit angesprochen und eingeladen werden?
Wir wissen ja noch nicht, wie Mark das für sich ausgestaltet und in welcher Form man sich anschließen kann. Ich kann nur für mich sagen, dass ich das so gestalten muss, dass es für mich mehr Spaß als Stress bleibt; Formalitäten, die mir in der Nutzung wurscht sind oder umständlich werden, würde ich also nicht folgen und dann lieber in anderer Form meine Ergebnisse im Forum einstellen, etwa zu Tinten, für die es bereits Fäden gibt. Papier, was ich nicht mag, würde ich beispielsweise ebenfalls nicht kaufen und nutzen wollen. Außerdem kann man das ja auch etwas lockerer sehen; nicht 50 Tage oder 50 Tinten mitmachen, nicht so formalisiert ...

Horsa, Deine schöne Zeichnungen stellen Tinten ja auch auf sehr eigene und schöne Art vor, vielleicht dann als 50 Shapes of Blue Animals? ;)

Mir haben die 30 Tage jedenfalls sehr viel Spaß gemacht, auch wenn ich wohl zu den "immer gleichen Verdächtigen" zu zählen bin. Gerade wenn ich sehr viel Stress habe, ist so eine (eigentlich komplett sinnfreie, hehe) Aufgabe super, weil es ablenkt, entspannt, quasi nebenher sehr viel Bewegung und Kommunikation gebracht hat und, wenn ich eh schon nicht abschalten kann, dann wenigstens bunt und schön ist. Aus diesem (Mark nannte es Momentum) Spaß heraus erwuchs, schon im Dezember, eine Energie, die mich dann für andere Dinge gestärkt hat. Danke also für die schöne Idee!

Naja, und jetzt bin ich gerade so in Fahrt, dass es schwer ist, einfach aufzuhören ;)
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Mark \_o.o_/
Beiträge: 219
Registriert: 12.06.2018 19:00
Wohnort: Berlin

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von Mark \_o.o_/ » 31.05.2020 22:11

+1 für eine Tinte pro Tag mit soviel Leute wie mitmachen wollen. Aber strikt nur an dem Tag.

Benutzeravatar
Rokebyrose
Beiträge: 1192
Registriert: 01.12.2016 19:04
Wohnort: Berlin

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von Rokebyrose » 31.05.2020 22:19

Ich habe jetzt endlich das gemacht, was ich schon lange vorhatte (MarkIV und seine Challenges...) und habe einfach alles, was bei mir blaue Tinte ist (nicht Türkis, nicht Petrol, nicht grau-lila-undefinierbar) aus meinen diversen Lagerorten gezogen. Die diversen Lagerorte sind natürlich nichts anderes als Beihilfen zum Selbstbetrug. Ich wusste schlicht überhaupt nicht mehr, wie viele es geworden sind. Mit Freude durfte ich nun feststellen, dass es bei mir im Bereich Blau quasi alles noch im grünen Bereich ist, höhö. Es sind nur knapp über 30, Hurra! Und auch nur 7 Schwarze (von denen sowieso nur 3 genutzt werden).

Was ich damit sagen will: ich bin erleichtert, dass es noch nicht so viele sind. Exoten habe ich aber bei den Blauen (viel zu) wenige und würde mich explizit darüber freuen, wenn Mark hier genau solche präsentierte. Allerdings müssten die Exoten auch noch irgendwie zu bekommen sein, für den Fall, dass man sich wider Erwarten schwer verliebt. Die Limited Editions vergangener japanischer Kaiserreiche würden mich persönlich jetzt also nicht so interessieren.

Ich bin mal gespannt, was hier aus diesem Faden wird und wie viele verschiedene Blautöne sich finden, von denen man nie gedacht hätte, dass es sie als Tinte gibt.
"Everybody's got something to hide except me and my monkey"

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3166
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von JulieParadise » 31.05.2020 23:02

Rokebyrose hat geschrieben:
31.05.2020 22:19
[...] Die diversen Lagerorte sind natürlich nichts anderes als Beihilfen zum Selbstbetrug.[...]
Das ist doch nur die harmloseste Version von teile und herrsche. ;)
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2699
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von MarkIV » 01.06.2020 14:46

Rokebyrose hat geschrieben:
31.05.2020 22:19
Was ich damit sagen will: ich bin erleichtert, dass es noch nicht so viele sind. Exoten habe ich aber bei den Blauen (viel zu) wenige und würde mich explizit darüber freuen, wenn Mark hier genau solche präsentierte. Allerdings müssten die Exoten auch noch irgendwie zu bekommen sein, für den Fall, dass man sich wider Erwarten schwer verliebt. Die Limited Editions vergangener japanischer Kaiserreiche würden mich persönlich jetzt also nicht so interessieren.
Mmh, wenn das dann der Weg ist, den wir da gehen wollen, kann ich meine (im Moment noch sehr vorläufige) Liste gern offen legen. Wenn ich so drüber lese, ich habe nur eine Tinte drauf, die man wohl nur noch sehr schwer bekommen wird. Ich habe so einen Minivergleich Pelikan 4001 Blauschwarz drauf, 2019, 1984 und 1956. Die sehen nicht gleich aus und Pelikan macht ja auch kein Geheimnis draus, dass die Rezeptur sich geändert hat, ändern musste, einfach aus rechtlicher Sicht, da Giftstoffe heute vielfach anders bewertet werden als vor 60 Jahren.
Ich habe aber im Moment 75 Tinten auf der Liste, da ist also noch Substanz zum substituieren. Ich verfolge schon einen Ansatz, der ähnliche Tinten gruppiert oder eben bewußt nicht. Damit wird es (vielleicht) möglich LEs und Einhörner zu substituieren, wenn man das denn will.

Da ich gern wieder von jeder Tinte ein Glas (oder Röhrchen) zeigen möchte, habe ich da schonmal angefangen zu fotografieren. Ich fotografiere sie erstmal alle, sortieren kann ich da ja immer noch.

M
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1255
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von Horsa » 01.06.2020 16:05

M,

schade, dass Fragen an Dich von Dir nicht beantwortet werden.
Nun gut, viel Spaß bei Deinem Shade.

Horsa

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2699
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von MarkIV » 01.06.2020 16:15

Horsa hat geschrieben:
01.06.2020 16:05
M,

schade, dass Fragen an Dich von Dir nicht beantwortet werden.
Nun gut, viel Spaß bei Deinem Shade.

Horsa
welche Fragen denn?
Ich kann gerade nicht ganz folgen. Ich werde mir hier nicht anmaßen Entscheidungen für die Allgemeinheit zu treffen. Ich folge da gern Ideen und Konzepten. Aber was willst du denn jetzt genau von mir beantwortet haben. Ich habe die Frage nicht verstanden.

M
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium

Frischling
Beiträge: 1267
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: 50 Shades of Blue, Vorbereitung

Beitrag von Frischling » 01.06.2020 16:33

Horsa hat geschrieben:
31.05.2020 15:50
Die Frage bleibt halt nur, was wollen wir eigentlich sehen und wie groß soll der Kreis derer, die mitmachen, sein.
Also wenn mich wer fragen würde*, wäre ich für soviel und so individuell wie möglich.

Was spricht dagegen, dass sich jede seine Reglen bastelt??
Wenn Mark jeden Tag eine neue blaue Tinte vorstellen will - genial
Wenn sich andere zusammentun und eine Tinte in 50 Varianten/Kombination zeigen - genial
Wenn manche nur an 1, 2, 3 ..x Tagen/Tinte Zeit und Spass daran haben - herrlich, dann gibt's für mich an diesen Tagen mehr zu sehen.

Aktuell sieht es für mich als Beobachter so aus, als würde die schöne Idee, die Tinten-Challange fortzuführen, in ein Korsett gezwängt und zu tode diskutiert :?

LG
Christa

*ich weiß "wenn-Sätze sind würde-los", aber mir fällt ums verr... nicht die korrekte Formulierung ein. :oops:
Es gibt kein Fundbüro für verpasste Gelegenheiten

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“