Parker Quink

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
esp
Beiträge: 708
Registriert: 02.11.2003 12:37
Wohnort: Purkersdorf

Parker Quink

Beitrag von esp » 28.09.2004 15:26

Hallo Forumsteilnehmer!

Ich habe ein Fläschchen Parker Quink blau geschenkt bekommen. Nachdem ich eine Füllfeder (eine Parker Doufold) mit der hauseigenen (:wink: was sein muss, muss sein, dachte ich) Tinte gefüllt und ein bisschen herumprobiert hatte, habe ich sie sofort wieder entfernt und die Füllfeder gereinigt.

Der Grund: Die Tinte hat einen derart intensiven Geruch, dass ich nicht damit schreiben will :?

Ist das bei Parker-Tinten normal?

Da ich viele Tinten von Pelikan und de Atramentis in Verwendung habe - und keine davon riecht derart, dass ich es beim Schreiben bemerke - habe ich die Befürchtung, dass die Tinte schlecht geworden ist. Ich weiß nämlich nicht, wie alt sie ist.
Auf Wiederlesen ...
Edi

Stefan Nielsen
Beiträge: 62
Registriert: 30.09.2003 9:53
Wohnort: Münster

Beitrag von Stefan Nielsen » 29.09.2004 10:40

Hallo Edi,

ich benutze Parker Quink blau seit langem, ein intensiver Geruch ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Hab' gerade noch mal am Tintenfaß geschnüffelt, mit Phantasie riecht's leicht schwach süßlich. Ich würde sagen, die Tinte is' entweder eine neue Aroma-Edition - oder einfach schlecht!?

Gruß
Stefan

Michael Weise
Beiträge: 88
Registriert: 17.09.2003 15:47
Wohnort: Karlsfeld bei München

Beitrag von Michael Weise » 29.09.2004 11:46

ich schließe mich mal stefan an. Ich benutze Quink schon sehr lange und mir ist noch nie ein Geruch aufgefallen

regards
Mike

Benutzeravatar
esp
Beiträge: 708
Registriert: 02.11.2003 12:37
Wohnort: Purkersdorf

Beitrag von esp » 29.09.2004 12:38

@Stefan, Mike!

Vielen Dank. Ich kann also dieses eine Fläschchen guten Gewissens entsorgen :wink:
Auf Wiederlesen ...
Edi

Schuttwegraeumer
Beiträge: 498
Registriert: 18.10.2004 3:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Parker Quink

Beitrag von Schuttwegraeumer » 18.10.2004 4:11

esp hat geschrieben:Hallo Forumsteilnehmer!

Ich habe ein Fläschchen Parker Quink blau geschenkt bekommen. Nachdem ich eine Füllfeder (eine Parker Doufold) mit der hauseigenen (:wink: was sein muss, muss sein, dachte ich) Tinte gefüllt und ein bisschen herumprobiert hatte, habe ich sie sofort wieder entfernt und die Füllfeder gereinigt.

Der Grund: Die Tinte hat einen derart intensiven Geruch, dass ich nicht damit schreiben will :?

Ist das bei Parker-Tinten normal?

Da ich viele Tinten von Pelikan und de Atramentis in Verwendung habe - und keine davon riecht derart, dass ich es beim Schreiben bemerke - habe ich die Befürchtung, dass die Tinte schlecht geworden ist. Ich weiß nämlich nicht, wie alt sie ist.
Also ich kann Pelikan 4001 blau und auch schwarz mit Quink washable blue vergleichen.
Die Parker Tinte riecht im Gegensatz zu den Pelikan Tinten noch sehr stark nach Tinte.
Hat mich aber nie gestört, im Gegenteil.

Schutti

hcpluemer
Beiträge: 163
Registriert: 16.10.2003 21:48
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von hcpluemer » 18.10.2004 8:18

Ich hab gerade mal vergleichsgeschnüffelt und finde, dass Parker blau nicht stärker riecht als Jansen Hellblau oder Orange.
h-cp
_____________________________________
"Das schlechteste Stück Papier und das schlechteste Schreibgerät sind besser als ein gutes Gedächtnis." (Alte chinesische Weisheit)

Schuttwegraeumer
Beiträge: 498
Registriert: 18.10.2004 3:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Schuttwegraeumer » 18.10.2004 15:25

hcpluemer hat geschrieben:Ich hab gerade mal vergleichsgeschnüffelt und finde, dass Parker blau nicht stärker riecht als Jansen Hellblau oder Orange.
Ich glaube dass in der Schule verbreitete Tinten wie die 4001 eher schwach riechen und die anderen Tinten deshalb stark riechend erscheinen.

Schutti

Benutzeravatar
esp
Beiträge: 708
Registriert: 02.11.2003 12:37
Wohnort: Purkersdorf

Beitrag von esp » 18.10.2004 18:17

hcpluemer hat geschrieben:Ich hab gerade mal vergleichsgeschnüffelt und finde, dass Parker blau nicht stärker riecht als Jansen Hellblau oder Orange.
Inzwischen habe ich die "stark riechende" Tinte entsorgt und ein neues Fläschchen angeschafft. Und - ich kann damit schreiben ohne einen unangenehmen Geruch erdulden zu müssen .... :wink:
Auf Wiederlesen ...
Edi

Benutzeravatar
esp
Beiträge: 708
Registriert: 02.11.2003 12:37
Wohnort: Purkersdorf

Beitrag von esp » 18.10.2004 18:18

Schuttwegraeumer hat geschrieben:Ich glaube dass in der Schule verbreitete Tinten wie die 4001 eher schwach riechen und die anderen Tinten deshalb stark riechend erscheinen.
Ich glaube nicht, dass es daran liegt, denn meine Schulzeit liegt inzwischen 30 Jahre zurück :P
Auf Wiederlesen ...
Edi

Schuttwegraeumer
Beiträge: 498
Registriert: 18.10.2004 3:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Schuttwegraeumer » 18.10.2004 18:51

esp hat geschrieben:
hcpluemer hat geschrieben:Ich hab gerade mal vergleichsgeschnüffelt und finde, dass Parker blau nicht stärker riecht als Jansen Hellblau oder Orange.
Inzwischen habe ich die "stark riechende" Tinte entsorgt und ein neues Fläschchen angeschafft. Und - ich kann damit schreiben ohne einen unangenehmen Geruch erdulden zu müssen .... :wink:
Wenn es die gleiche Tinte war war es wirklich ein fehlerhaftes Produkt.
Was verursacht denn den typischen Tintengeruch?
War da nicht sogar Formalin drinnen?

Schutti

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“