Tinten Hefte

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
M. Richter
Beiträge: 545
Registriert: 21.09.2003 11:35

Tinten Hefte

Beitrag von M. Richter » 21.09.2003 11:40

Wie bereits im "alten Plenum" geschrieben habe ich über eine erneute Auflage meines Tinte Heftes Teil 1 nachgedacht und mich entschlossen diese Zweite Auflage in einer Stückzahl von 20 Exemplaren anzufertigen.

Ab sofort kann also bei Interesse sowohl der erste Teil (2. Auflage) als auch der zweite Teil meines Tinten Schriftproben Heftes betellte werden.

Bei weiteren Fragen oder Interesse bitte e-mail an:

mkl5157@freenet.de

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Michael Richter

vokoe
Beiträge: 90
Registriert: 17.09.2003 23:56
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Beitrag von vokoe » 25.10.2003 2:43

Hallo Michael,

kürzlich hatte ich Gelegenheit, mir Ihre neuen Tintenhefte anzusehen.
Mein Eindruck ist überwiegend positiv, allerdings habe ich folgendes
Problem: Es fehlen die Angaben zu Preisen und auch die Bezugsquellen.
Die Farben die mir gefallen, konnte ich bisher auch nicht über das Internet
auftreiben.
Zu den Preisen: Für einen Vielschreiber wie mich ist es schon von
Bedeutung, ob ein Glas 14 Euro (Omas) oder 4 Euro (Standardgraph)
kostet, zumal ich auch immer mehrere Farben vorrätig haben möchte.

Vielleicht ist dies eine Anregung für Sie, die nächste Auflage um diese
Angaben zu ergänzen.

Freundliche Grüße auch an alle Leser des Plenum

Volker Köhl
Waterman-Sammler
Interessierten empfehle ich meine Waterman Sammlerpage:
www.waterman-kirkel.com

Edle Schreibgeräte und Büro-Accessoires
www.pen-paradise.de/shop

EmaiL: privat@pen-paradise.de

M. Richter
Beiträge: 545
Registriert: 21.09.2003 11:35

Tintenhefte

Beitrag von M. Richter » 12.11.2003 16:27

Hallo Volker,

vielen Dank für die Kommentare und Anregungen zu den Tintenheften; ich freue mich über jeder Reaktion und Verbesserungsvorschläge.

Gedacht waren die Tintenhefte als reine "Farbrefferenz" für Sammler und Vielschreiber weltweit. Die meisten Tintenhefte habe ich in die USA oder in benachbarte europäische Länder verkauft (daher auch verschiedene Auflagen ín Englisch bzw. Deutscher Sprache soweit es orginale "Vekaufsnamen" für die Tinten gibt).

Da die Preise weltweit nich nur bei den Schreibgeräten variieren, sondern auch bei dem Zubehör, inkl. Tinten ist es sehr schwierig eine Preistabelle zu gestallten, von der alle was haben.

Eine andere Problematik ist, dass nich mehr alle Tintenfarben produziert und verkauft werden. Ich bin dabei eine Reihe von "alten" Tinten (wie z.B. Parker Superchrome aus den 50'er Jahren) in dem dritten Teil, an dem ich gerade arbeitem, aufzulisten - heir wird eine Preisangabe noch schwieriger.

Es gibt noch eine Reihe anderer Informationen, wie z.B. ob es die Tinte in Patronen (welche ?) oder im Faß (welche Abfüllgrößen ?) gibt, von wann bis wann diese Rezeptur/Farbe angeboten wurde oder noch wird und natürlich die von Ihnen angesprochene Preisfrage, deren Angabe sinnvol wäre.

Für einen Vielschreiber macht es durchaus Sinn nach dem Preis zu schauen (14 Euro bei Omas halte ich auch für sehr übertrieben); ich werde mal darüber nachdenken wie ich diese Information hinzufügen kann (z.B. getrenntes Einlegeblatt was regelmäßig aktualisiert werden kann).


Nochmals vielen Dank für Ihre Angregung!

Mit freundlichem Gruß

Michael Richter

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“