Ich habe leider keine Ahnung davon / Details bitte

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
schlafengehen
Beiträge: 5
Registriert: 28.06.2016 14:57

Ich habe leider keine Ahnung davon / Details bitte

Beitrag von schlafengehen » 29.06.2016 9:34

Hallo,

ich habe mich damit schon mal an einen anderen Thread im Forum gehängt, weil ich diesen hier völlig übersehen hatte.

Könnt Ihr mir bitte dabei helfen, die beiden Stifte zu identifizieren und mir evtl. auch eine ungefähre Schätzung des Wertes geben (und vielleicht auch Ideen, wie man die beiden wieder technisch instand setzen könnte, ohne die Patina zu zerstören)?

Ich habe mich gestern wohl auch etwas ungeschickt ausgedrückt, als ich hauptsächlich nach dem Wert erkundigt habe.

Die beiden Teile gehörten dem Großvater meiner Frau, sollen nicht verkauft werden und wir würden natürlich schon gerne wissen, was wir da genau haben - trotzdem ist der Wert natürlich nicht von unerheblichem Interesse.

Jetzt ist die Stiftsammlung per se nicht gerade ein Hobby von mir, ich fotografiere aber sehr gerne - speziell mache ich gerne sogenannte HDR-Aufnahmen von alten Gegenständen und/oder Gebäuden die ich dann gerne auch auf eher alt trimme und stelle mir gerne das eine oder andere Teil als Deko hin.

Wie gesagt, es wäre klasse, wenn mir jemand weiterhelfen könnte - zu Modellen von Fend habe ich mir nämlich schon einen Wolf gegoogelt.

Danke, Chris
IMG_3774_HDR-2-4.JPG
IMG_3774_HDR-2-4.JPG (83.32 KiB) 1343 mal betrachtet
IMG_3779.JPG
IMG_3779.JPG (59.03 KiB) 1343 mal betrachtet
IMG_3782.JPG
IMG_3782.JPG (67.51 KiB) 1343 mal betrachtet
IMG_3783.JPG
IMG_3783.JPG (61.69 KiB) 1343 mal betrachtet
IMG_3787-7.JPG
IMG_3787-7.JPG (57.55 KiB) 1343 mal betrachtet

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4368
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Ich habe leider keine Ahnung davon / Details bitte

Beitrag von Killerturnschuh » 29.06.2016 11:18

Hallo Chris,

etwas größere und besser aufgelösten Fotos wären sicherlich hilfreich.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

vospen
Beiträge: 375
Registriert: 10.10.2013 16:10

Re: Ich habe leider keine Ahnung davon / Details bitte

Beitrag von vospen » 29.06.2016 11:38

Hallo Chris und herzlich Willkommen im Forum

Da Du ja so gerne fotografierst wäre es toll, wenn Du zukünftig Nahaufnahmen machen könntest - jedes Detail ist wichtig. Wie z.B. Clip, Feder, Feeder, Inschrift, Musterung, Mechanik etc. So kann Dir am ehesten hier geholfen werden.

Fragen zu Fend kann unser Fend-Spezialist "DiBa" am genausten Auskunft geben. Da muss ich leider passen, jetzt zumindest.

Hoffen wir, dass DiBa bald Deine Hilferufe erhört und antwortet. Bis dahin kannst Du ja noch mehr Bilder einstellen, dann könnte ich Dir vielleicht auch weiterhelfen.

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2926
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Ich habe leider keine Ahnung davon / Details bitte

Beitrag von stift » 29.06.2016 11:45

Hallo
Wird so etwa um späte 30er bis frühe 50er würde einmal Eingrenzen.
Der DiBa und auch hier im Forum kommt aus Pforzheim und kennt sich sehr gut damit aus,Fend waren ja auch dort zu Hause in Pforzheim.
Im Internet gibt es nichts darüber obwohl Fend für Montblanc usw gearbeitet hat und der Montblanc Pix also der Bleistift kommt auch von dort.Patente wurden angekauft von Fend.
Am besten den Füller wieder zum Leben erwecken und damit sein Leben lang Freude habe.
Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

schlafengehen
Beiträge: 5
Registriert: 28.06.2016 14:57

Re: Ich habe leider keine Ahnung davon / Details bitte

Beitrag von schlafengehen » 29.06.2016 19:41

Weitere Fotos bzw größer werde ich morgen mal machen. Auf dem Füller steht nur Fend Normatic 900, auf dem Drehbleistift(?) nur Fend Fabrikat.
Nach ersten Versuchen lässt sich die Schraube(?) hinten am Füller noch bewegen und der Kolben(?) scheint sich einmal komplett durch den Tank zu bewegen.
Es wäre natürlich schön, wenn man den nochmal gängig bekäme.

Und nochmals danke für die Hilfe.

Antworten

Zurück zu „Das Identifizieren von Schreibgeräten / Identifying different writing instruments“