Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
agathon
Beiträge: 2316
Registriert: 11.01.2009 13:09

Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von agathon » 03.08.2018 13:00

Liebe Mitforisten,

mir ist ein Pelikan 100N mit Hartgummikappe zugeflogen, der zu meiner Überraschung an der Kappe nicht das Pelikan-Logo trägt, sondern ein mir bisher unbekanntes Emblem. Ist jemand unter uns, der das vielleicht identifizieren kann? Über eine Antwort würde ich mich freuen. Auch habe ich mich über das Fremdlogo als solches gewundert, da ich ein solches bislang noch nie auf einem Kappenkopf gesehen habe.



Grüße


agathon

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2584
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von TomSch » 03.08.2018 13:04

Tachchen,

also ich erkenne da die Buchstaben "T" und "W" in einem Oktagon. Vielleicht eine Personifikation?

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

agathon
Beiträge: 2316
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von agathon » 03.08.2018 13:09

Gute Idee! Darauf bin ich noch gar nicht gekommen. (Jetzt liegt natürlich die Idee nahe, an Tom Westerich zu denken). Ich hatte zuerst die Assoziation, dass es sich um einen Kerzenleuchter handeln könnte, aber dazu passt der "T-Strich" nicht so recht. Aber auch wenn es sich um Namensinitialien handelt: Diese auf dem Kappenkopf zu finden, das ist doch sehr ungewöhnlich!


Grüße


agathon

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2253
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von patta » 03.08.2018 13:12

Genau das erkenne ich auch. Kann TW nicht gleich Taylorix-Werke sein?

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

agathon
Beiträge: 2316
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von agathon » 03.08.2018 13:22

Da weiß ich nur, dass das Taylorix-Logo auf dem Schaft eingraviert war, habe aber noch nie die Kappe eines solchen Füllers gesehen bzw. etwas darüber gelesen.


Grüße

agathon

Benutzeravatar
tinte&feder
Beiträge: 57
Registriert: 11.01.2018 0:50
Wohnort: D64xxx

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von tinte&feder » 03.08.2018 13:28

TU für eine Technische Universität? Da gibt und gab es sicher einige mit solch einem Logo, diese ist sogar erstaunlich nah dran, geografisch aber vielleicht etwas zu weit weg.

Im April gabs bei ebay einen Pelikan 100N? mit dem Logo des Bochumer Vereins oben auf der (Hartgummi) Kappe, ging für 144 EUR weg.

Viele Grüße
Kristof

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2584
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von TomSch » 03.08.2018 13:45

Hallöle.

Die beiden Rundungen oberhalb des "T"-Fußes sprechen meiner Ansicht nach eindeutig gegen ein "U" und für ein "W". ;)

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

agathon
Beiträge: 2316
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von agathon » 03.08.2018 14:47

Dass es ein "u" ist, würde ich gar nicht einmal ausschließen, nur die Uni in New Orleans scheint mit etwas zu weit weg. Interessant ist die Geschichte mit dem Bochumer Kappenkopf. Es scheint also entsprechende Aufträge gegeben zu haben.


Grüße


agathon

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2584
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von TomSch » 03.08.2018 14:50

Gut,

dann könnten es auch ein "T" und ein um 180° gegengedrehtes "M" sein. :)
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

agathon
Beiträge: 2316
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von agathon » 03.08.2018 14:53

Als "M" wirkt es auf mich unrund.

Grüße

agathon

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2584
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von TomSch » 03.08.2018 15:17

Tschä,

ein "M" kann man auch mit runden Bögen - sozusagen in Schreibschrift - stilisieren. Kann man so oder so sehen.
Ansichtssache, sozusagen. :D
Frag doch mal den ehemaligen Besitzer?!
nunja.jpg
nunja.jpg (10.23 KiB) 975 mal betrachtet
Gruß, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

agathon
Beiträge: 2316
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von agathon » 03.08.2018 15:20

Die Anfrage läuft schon. Bin gespannt, ob etwas dabei herauskommt.

Grüße

agathon

mirosc
Beiträge: 607
Registriert: 12.12.2012 15:36

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von mirosc » 03.08.2018 21:59

Ich vermute, dass es eine Sonderedition für eine Firma ist, die es evtl. gar nicht mehr gibt. Das T mit eingeschriebenem U/W ist vermutlich ein ähnliches Firmenlogo wie die Pelikan 100N Kappen, die ich habe mit SKF Schriftzug etc.
So etwas wurde durchaus als Firmenstift produziert.
Gruß, Michael

agathon
Beiträge: 2316
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Pelikan 100N Kappe mit ungewöhnlichem Logo

Beitrag von agathon » 04.08.2018 11:28

Laut Auskunft der Vorbesitzerin handelt es sich um Namensinitialien (W.T.), die zu einem früheren Besitzer des Füllers passen. Mich wundert das ehrlich ein klein wenig, habe ich doch einen Firmennamen für wahrscheinlicher gehalten. Ein wenig ratlos bleibe ich daher immer noch zurück.

Grüße


agathon

Antworten

Zurück zu „Das Identifizieren von Schreibgeräten / Identifying different writing instruments“