Bakelit-Schlauchfüller

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
penpiper
Beiträge: 345
Registriert: 27.04.2012 22:18

Bakelit-Schlauchfüller

Beitrag von penpiper » 30.03.2019 21:32

N'Abend,

ich habe hier einen Füller, an den ich mich nicht herantraue - zumal ich mich mit Schläuchen eh nicht auskenne.

Der Füller ist aus Bakelit gefertigt, hinten mit eingegossen. Das Griffstück ist aus einem schwarzen Material, fest miteinander verbunden.

Feder IRIS STEEL No. 550. Sonst sind auf dem Füller keine Kennzeichen.
Dateianhänge
P1060629.JPG
P1060629.JPG (291.89 KiB) 419 mal betrachtet
P1060630.JPG
P1060630.JPG (303.04 KiB) 419 mal betrachtet
P1060632.JPG
P1060632.JPG (137.72 KiB) 419 mal betrachtet
Viele Grüße

Holger

penpiper
Beiträge: 345
Registriert: 27.04.2012 22:18

Re: Bakelit-Schlauchfüller

Beitrag von penpiper » 30.03.2019 21:36

...zu früh abgeschickt...

ich würde den Füller (wenn er denn etwas besonderes sein sollte) gerne an einen Spezialisten ab- oder weitergeben wollen.
Viele Grüße

Holger

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2527
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Bakelit-Schlauchfüller

Beitrag von TomSch » 30.03.2019 23:02

Hi, Holger.

Kannst du den Helbel (vorsichtig!!!) bewegen? Wenn nein, ist der Tintensack im Innreren ausgehärtet und nicht mehr benutzbar.
Diese Hebelfüller werden in der Regel vorn am Griffstück geöffnet. Ich kann allerdings - da ich das Modell nicht kenne - nicht sagen, ob das Griffstück lediglich gesteckt oder geschraubt ist. Wenn du den Füller mit der Feder von dir waagerecht weghältst, kannst du dann das Griffstück vorsichtig nach rechts drehen?

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

penpiper
Beiträge: 345
Registriert: 27.04.2012 22:18

Re: Bakelit-Schlauchfüller

Beitrag von penpiper » 31.03.2019 11:51

Moin Thomas,

der Hebel lässt sich um etwa 30° öffnen, dass der Tintensack nicht mehr brauchbar ist, davon gehe ich aus, denn im Inneren klappern die zerbröselten Teile, drehen lässt sich nichts.
Viele Grüße

Holger

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2527
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Bakelit-Schlauchfüller

Beitrag von TomSch » 31.03.2019 12:41

Hi.

Klappern im Inneren ist ein eindeutiges Zeichen für Tintensack-Bruchstücke, stimmt.
Wie du schriebst, kennst du dich weder mit Reparaturen aus, noch hast du Ersatzteile (Schlauch aus Latex oder Gummi, Shellack).
Liegt dir viel an dem Füller?
Wenn ja, schreib mich per PN an, wenn nein, biete ihn doch einfach im Privat-Verkaufen-thread an.
Setz einen Preis fest (Orientierung z.B. bei Ebay) und schau, ob er realistisch ist. ;)

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Antworten

Zurück zu „Das Identifizieren von Schreibgeräten / Identifying different writing instruments“