Kappe des Lamy 2000

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Dany
Beiträge: 61
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Kappe des Lamy 2000

Beitrag von Dany » 04.09.2019 15:54

Hallo Lamy-Fans,

nun bin ich stolze Besizterin eines Lamy 2000 und rundum sehr glücklich über diesen Neuzugang mit B Feder, die wunderbar schreibt. Eine Sache beunruhigt mich ein bisschen, daher hier meine Frage:

Beim Verschliessen des Füller mit der Kappe rastet diese natürlich an den vorgesehenen Noppen ein. Zusätzlich scheinen sich für den Schließmechanismus im Kappeninneren 4 Metallstege zu befinden, die allerdings beim Verschliessen den Füller regelrecht abbremsen und ein schabendes Gefühl von sich geben. Ich kann mir vorstellen, dass die Stege für einen zusätzlichen Halt des Füllers in der Kappe gewollt sind. Es fühlt sich beim Schliessen jedoch ziemlich unangenehm und schabend an und ich habe Sorge, dass das Griffstück zerkratzt wird. Ist das bei euren 2000ern auch so? Leihern die Metallfedern vielleicht noch aus? Oder ist das unangenehme Schleifgeräusch bei meinem Füller ein Verabeitungsfehler? Ich hoffe, ich mache mir unnötig Gedanken. Da ich leider keinen Vergleichs-Lamy 2000 habe, freue ich mich auf eure Erfahrungen und Nachrichten zu meinem "Problemchen". Lieben Dank im voraus und

mit füllerfreudigen Grüßen
Maite
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2584
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Kappe des Lamy 2000

Beitrag von TomSch » 04.09.2019 16:13

Hallo Maite.

Ob da irgendetwas kratzt und warum, kannst du hier selbst schauen: https://www.youtube.com/watch?v=5V0jZAlelAE. ;)

Liebe Grüße, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Dany
Beiträge: 61
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Kappe des Lamy 2000

Beitrag von Dany » 04.09.2019 16:24

Hallo Thomas,

danke für die schnelle Nachricht. Dass die Metallfedern verbaut sind, ist ja nun bestätigt. Nach dem Video weiß ich trotzdem nicht, ob das Schaben so gewollt oder zu fest ist, und dem Griffstück schadet. Ich kann keinen Sinn darin erkennen, nun die Kappe zu zerlegen, oder...? Trotzdem danke.

Liebe Grüße
Maite
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2584
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Kappe des Lamy 2000

Beitrag von TomSch » 04.09.2019 16:28

Hallo, Maite.

Der Sinn ist folgender: Wenn du die Kappe zerlegst und das Aussehen der "vierblättrigen Feder" mit dem im Film vergleichst, kannst du eventuelle Abweichungen feststellen und diese durch vorsichtiges Biegen zu korrigieren versuchen. Dann sollte sich das mit dem Schaben auch geben, korrekt? ;)

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 757
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Kappe des Lamy 2000

Beitrag von Horsa » 04.09.2019 16:36

Bei meinen jüngeren 2000ern ist es, wie bei Dir beschrieben und auch ganz normal.
Die alten hatten es, als sie neu waren, auch, allerdings nicht so deutlich.
Mit der Zeit wird es sanfter, versprochen.
In meinen Augen nichts zur begründeten Sorge.
Meine Empfehlung: Aussitzen und gelassen bleiben.

Liebe Grüße

Horsa

Dany
Beiträge: 61
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Kappe des Lamy 2000

Beitrag von Dany » 04.09.2019 17:54

Hallo Thomas,

vermutet hatte ich deine Intention. Ich befürchte nur, dass ich nach dem Ausbau gar nicht so viel erkennen könnte, da die Federn doch in der Kappe unter Spannung stehen. Und obwohl ich schon einige Füller zerlegt, repariert etc. habe, habe ich diesbezüglich immer Ladehemmungen bei meinen neuen Füllern. ;) :lol:

Liebe Grüße
Maite
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Dany
Beiträge: 61
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Kappe des Lamy 2000

Beitrag von Dany » 05.09.2019 22:07

Hallo Horsa,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Das beruhigt mich doch sehr und nach zwei Tagen habe ich schon das Gefühl, dass die Kappe nicht mehr ganz so unangenehm schabt und Spuren hat sie zum Glück noch nicht hinterlassen. Da ist was dran mit dem Aussitzen. Nun bin ich sehr beruhigt. Immer wieder schön, dass ich in diesem Forum so schnell Antworten auf meine Fragen erhalte.

Liebe Grüße
Maite
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Antworten

Zurück zu „Lamy“