Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Kugelschreiber, Tintenroller, Bleistifte etc.

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Maguz1986
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2020 19:21

Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von Maguz1986 » 24.03.2020 16:48

Hallo Freunde der Schreibkunst,
Ich hoffe ich habe den richtigen Thread erwischt, falls nicht bitte ich dies zu entschuldigen, ich möchte euch nicht unnötig verärgern :roll: :roll:

Ich bin auf der Suche nach Infos, für zwei etwas Ältere Bleistifte.
Ich habe bereits den Gunther von Lexikaliker.de kontaktiert (falls ihn jemand kennen sollte), der mir aber leider nicht helfen konnte und mich auf euch verwiesen hat.

Hier ein paar Infos zu den Schreibgeräten

Bleistift 1 ist ein scheinbar versilberter Bleistift mit einer etwas dickeren sechseckigen Miene, mit der Aufschrift "Johann Faber".
Diese hat der Stift, wie auch die Miene.
Die länge der Miene lässt sich nur selbst ändern, mittels feststellen einer "Manschette", ohne drücken oder drehen.
1.PNG
1.PNG (376.2 KiB) 390 mal betrachtet
2.PNG
2.PNG (233.2 KiB) 390 mal betrachtet
3.PNG
3.PNG (232.06 KiB) 390 mal betrachtet
4.PNG
4.PNG (184.28 KiB) 390 mal betrachtet

Bleistift 2 ist ein Drehbleistift und scheinbar ein Werbegeschenk von Siemens (Das zumindest die Vermutung von Gunther).
Das logo welches auf dem Bleistift zu sehen ist wurde in dieser Art von 1936 bis vermutlich 1973 verwendet.
Die Miene lässt sich nach wie vor mittels drehen rausschieben und lösen, damit man die Miene selbst wieder einführen kann (wie bei den heutigen Bleistiften auch üblich)
5.PNG
5.PNG (227.75 KiB) 390 mal betrachtet
7.PNG
7.PNG (211.3 KiB) 390 mal betrachtet

Für eventuelle Fragen, Infos etc. bin ich dankbar und hoffe das man mir vielleicht hier weiterhelfen kann, oder ein Tipp hat, um vielleicht doch noch mehr zu erfahren :D

Lg
Markus aus Berlin

vanni52
Beiträge: 587
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von vanni52 » 24.03.2020 17:27

Hallo Markus,
der Faber zeigt das Symbol „Hammer und Schlägel“, es muss also eine Verbindung zum Bergbau geben. Die Aufbewahrung/Verpackung der Mine in einer Metallhülse könnte auf die sehr hohen Sicherheitsstandards „unter Tage“ zurückzuführen sein. Alles rein hypothetisch. Viel Erfolg bei der weiteren Recherche.
LG
Heinrich

vanni52
Beiträge: 587
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von vanni52 » 24.03.2020 17:42

Nachtrag: Vergleichbar mit einem Zimmermannsstift, denn unter Tage wurden zahlreiche Holzarbeiten, z.B. beim Strebausbau, bis weit ins 20.Jhdt. durchgeführt. Falls die Metallhülse tatsächlich aus Silber besteht, gehörte sie vielleicht einem Reviersteiger 🙂
LG
Heinrich

vanni52
Beiträge: 587
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von vanni52 » 24.03.2020 17:50

Nachtrag 2: Es heißt natürlich „Schlägel und Eisen“
LG
Heinrich

JE50

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von JE50 » 24.03.2020 18:43

Die Bergmannsinsignien Schlägel und Eisen waren das Markenzeichen der Firma Johann Faber.
Besten Gruß - Joachim

JE50

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von JE50 » 24.03.2020 18:49

Die beiden Zeichen am Drehbleistift stehen für Siemens-Halske und Siemens-Schuckert.
Grüße aus der selbstverordneten Quarantäne - Joachim

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2927
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von stift » 25.03.2020 9:53

Hallo
Der Faber dürfte ein Zeichenstift sein,und der mit Siemens Werbung(ca.30erJahre) kommt meiner Meinung aus Pforzheim den da waren die Silberschmieden zu Hause.
Hat der DB eine Punze ?
Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Maguz1986
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2020 19:21

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von Maguz1986 » 25.03.2020 17:57

stift hat geschrieben:
25.03.2020 9:53
Hallo
Der Faber dürfte ein Zeichenstift sein,und der mit Siemens Werbung(ca.30erJahre) kommt meiner Meinung aus Pforzheim den da waren die Silberschmieden zu Hause.
Hat der DB eine Punze ?
Liebe Grüße
Harald

Leider ist keine Punze vorhanden..
Danke schon mal für alle bisherigen Antworten und Infos 💪🏾😊

vanni52
Beiträge: 587
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Suche Infos für zwei (scheinbar) ältere Bleistifte - Johann Faber & Siemens

Beitrag von vanni52 » 28.03.2020 13:03

CE9F5AE7-CE9D-4827-9026-F76B31FAC268.jpeg
CE9F5AE7-CE9D-4827-9026-F76B31FAC268.jpeg (96.67 KiB) 72 mal betrachtet
LG
Heinrich

Antworten

Zurück zu „Andere Schreibgeräte“