Pelikan Schildpatt-Braun: 1954 und heute

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

tintin
Beiträge: 53
Registriert: 04.07.2013 16:29

Re: Pelikan Schildpatt-Braun: 1954 und heute

Beitrag von tintin » 29.06.2020 22:37

Könnte es sein, dass die Kappe schwarz und nicht braun ist?
Kann man auf den Fotos nicht so gut erkennen.

Gruß
tintin

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 750
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Pelikan Schildpatt-Braun: 1954 und heute

Beitrag von Grimbart » 30.06.2020 11:03

Cher Tintin,

die Kappe ist schwarz, Füllknopf und Griffstück jedoch braun (die BEVA hat's soeben bestätigt). Beim M800 sind alle drei Teile dunkelbraun, aber deutlich dunkler als die braunen Teile bei meinem M400.
Somit ist klar, daß die Kappe von einem anderen Füller stammt.

Merci beaucoup für diesen entscheidenden Hinweis, Du findiger Reporter!
Gruß von Gernot

Benutzeravatar
dnic
Beiträge: 391
Registriert: 03.09.2014 20:59
Kontaktdaten:

Re: Pelikan Schildpatt-Braun: 1954 und heute

Beitrag von dnic » 30.06.2020 15:30

Grimbart hat geschrieben:
30.06.2020 11:03
Somit ist klar, daß die Kappe von einem anderen Füller stammt.
Die Kappe stammt von einem M400 nach 1997.

Gruß
Dominic

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 750
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Pelikan Schildpatt-Braun: 1954 und heute

Beitrag von Grimbart » 30.06.2020 23:08

Lieber Dominic,

vielen Dank für Deine fach- und sachkundige Auskunft.

Letztlich ist es mir egal, Hauptsache ist ... beinahe hätte ich geschrieben "der Effekt"*. Gemeint ist natürlich, daß es mir nur darauf ankommt, wie der Füller schreibt. Und das macht er gut.

Was mich erstaunt: Bei jedem Pelikan gleicher Größe, den ich habe, passt jede Kappe der anderen aus dieser Gruppe. Auch die Kappe meines M600 old style passt auf alle meine M400 und M200. Das bezeugt doch die Präzision der Fertigung über die Zeiten, oder?

Anderes und gegenteiliges Beispiel: Meine beiden Waterman Expert haben, obwohl baugleich, unterschiedlich stramm sitzende Steckkappen. Ansonsten sind auch sie ganz tolle Füller.

Wie das bei anderen Herstellern wie z.B. Parker oder Montblanc ist, kann ich nicht sagen, da ich von denen keine zwei Füller aus der gleichen Modellreihe mit Schraubkappe habe.

*) Erinnert sich noch jemand an den Film " Das Spukschloß im Spessart " und die Gesangseinlage von Hanne Wieder?
Gruß von Gernot

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1080
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Pelikan Schildpatt-Braun: 1954 und heute

Beitrag von vanni52 » 30.06.2020 23:50

Gernot,
da es zu dieser Zeit nur ein Programm gab, hab ich es möglicherweise gesehen. Erinnerung an Schauspieler bzw. Schauspielerinnen?
Vielleicht Liselotte Pulver.
PS: Ich war ohnehin mehr auf „Bonanza“ fixiert.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 750
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Pelikan Schildpatt-Braun: 1954 und heute

Beitrag von Grimbart » 01.07.2020 0:25

Auf YT findet man sowohl unter dem Suchbegriff "Die Hauptsache ist der Effekt" als auch "Hanne Wieder" so einiges.

Aber natürlich bleibt einem die erfrischend frische Lilo Pulver besonders gut in Erinnerung.

Interessant sind auch die "Anspielungen" auf die damals aktuellen politischen Verhältnisse, wie sie in dem "Gespenster in Bonn"-Song zum Ausdruck kommen.

Im übrigen waren das damals Kinofilme; im Fernsehen wurden die erst viele Jahre später gezeigt.
Gruß von Gernot

Antworten

Zurück zu „Pelikan“