Octopus --> Karamell

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3702
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Octopus --> Karamell

Beitrag von meinauda » 10.06.2013 18:31

Karamell Schriftprobe.JPG
Karamell Schriftprobe.JPG (166.78 KiB) 6236 mal betrachtet
Dies ist die erste der vier Octopus- Tinten, die @ichmeisterdustift neu im Angebot hat.
Die Tinte Karamell hat eine schöne Farbe,
die am ehesten der Carlo Collodi ähnelt und macht auf den vier Testpapieren eine gute Figur.
Getestet habe ich
1. das Papier vom Gohrsmühleblock 100g, welches sogar beidseitig zu beschreiben wäre.
2. das Briefpapier (500Blatt ivory) von Manufaktum
3. den iPad-Block von Paperscreen
4. vom belgischen Notizblock das d i c k e punktierte Papier
zu sehen in dem Pfad Neuer Tintenhersteller von @ichmeisterdustift
Auf allen Papieren franst die Tinte nicht aus, ist aber für 3 + 4 nicht so sehr geeignet, da sie insbesondere auf 3 durchsuppt.
Interessant ist der enorme Farbunterschied zwischen Füllhaltern mit mäßigem gegenüber Haltern mit sattem Tintenfluss, siehe Schriftprobe linke Seite.
Karamell1.JPG
Karamell1.JPG (247.19 KiB) 6217 mal betrachtet
Tintenbetrachtung Octopus karamell.JPG
Tintenbetrachtung Octopus karamell.JPG (367.44 KiB) 6384 mal betrachtet
Karamell 2JPG.jpg
Karamell 2JPG.jpg (201.31 KiB) 6149 mal betrachtet
Zuletzt geändert von meinauda am 12.06.2013 0:23, insgesamt 2-mal geändert.

Ex Libris
Beiträge: 2038
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Octopus Premium Füllhaltertinte - Karamell

Beitrag von Ex Libris » 11.06.2013 0:11

Hallo Else Marie,

vielen Dank für die Vorstellung dieser neuen Tinte, die die Köhls in ihr Sortiment aufgenommen haben. Ich muss sagen, dass dieses helle Braun mit orangen Akzenten mir sehr gut gefällt (aber ich bin auch einer, dem die Pelikan Brillant-Braun wirklich gefällt). Sehr schön, könnte ich mir gut vorstellen, mal anzuschaffen - wenn ich nicht erst vor kurzem meine Tinten gezählt und festgestellt hätte, dass ich seit der Nürnberger Börse 87 Tinten besitze mit nach den Gebindegrößen gezählten 5046 ml (vom Verbrauchten her aber höchstens ( :roll: ) 5 Liter) eine ganze Menge Saft, den es doch erst mal deutlich zu reduzieren gilt.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
Christian OSB
Beiträge: 184
Registriert: 04.01.2009 11:26
Wohnort: Damme / Oldb.

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von Christian OSB » 27.06.2013 13:55

Moin, liebe Else-Marie,
da hast Du ja mal wieder meinen Tinten-Nerv getroffen! Die Karamell-Tinte gefällt mir sehr gut. Karamell ist nicht nur in farblicher Hinsicht mein Geschmack. Aber Tinte ist ja auch Geschmackssache. Dieser Farbton ist wirklich wunderschön. Allerdings habe ich inzwischen so viele Tinten in meinem Vorrat, daß ich momentan in Sachen Farbvielfalt "kein Faß mehr aufmachen" will. Danke für die schöne Vorstellung und das "Teilhabendürfen" an Deiner Tintenfülle!!

Viele Grüße,
Christian

Barbara HH
Beiträge: 1858
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von Barbara HH » 28.06.2013 0:05

Hallo Else Marie,

das ist eine Tinte, die perfekt meinen Geschmack trifft, vielen Dank für die Vorstellung! Da ich nun neulich nach einem Jahr meine Füller-Enthaltsamkeit mit einem M800 gebrochen habe, werde ich mir dazu wohl mal die Octopus Karamell gönnen.

Wie schätzt Du die Fließfreudigkeit der Tinte ein?

Viele Grüße,

Barbara
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3702
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von meinauda » 28.06.2013 1:32

Hallo Barbara, ich hab sie nur mit dem Parker Sonnett ausprobiert, in dem sie nicht so satt fließt. Die Glasfeder kann man nicht zur Einschätzung nutzen. Ich will mal am Wochenende schauen, in welchen Füllhalter ich sie noch reinziehen kann und melde mich dann.

Barbara HH
Beiträge: 1858
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von Barbara HH » 28.06.2013 2:04

Hallo Else Marie,

ach richtig, ich hatte den Text auf dem Foto gar nicht gelesen :oops: Wenn die Tinte schon bei mäßigem Tintenfluß so ein wunderschönes Shading zaubert, dann muß ich sie haben, brauchst Du gar nicht weiter zu testen :lol:

Viele liebe Grüße,

Barbara
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3702
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von meinauda » 28.06.2013 2:14

Da musste ich doch noch mal an den Schreibtisch :lol:
Also, im Lamy 2000 mit Federstärke B läuft die Karamell gut, besser als im Sonnet und mit dem MB 32 mit der F-Feder hat die Tinte gerade den richtigen Schreiber gefunden.

Die Fliedertinte von Octopus, die ich ja auch getestet habe, ist zwar nicht so ganz meine Farbe, aber sie läuft sehr gut im Pelikan M 200.
Ich vermute, dass die Karamell im Pelikan ähnlich erfolgreich wäre.

Barbara HH
Beiträge: 1858
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von Barbara HH » 28.06.2013 2:27

Super, danke. Erstmal muss ich noch den Pelikan zum Federwechseln einschicken, ich hab schon mal per Mail angefragt, Pelikan tauscht die B-Feder kostenlos gegen die Italic Feder aus. Damit hatte ich gar nicht gerechnet, weil die Italic-Feder ja anfangs so einen Sonderstatus hatte und auch nicht einzeln zum Verkauf stand. *freu* Und dann werde ich mal sehen, wie sich die Octopus Karamell so darin macht :lol:
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

Benutzeravatar
Holunderbeere
Beiträge: 709
Registriert: 17.01.2011 15:54

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von Holunderbeere » 24.11.2013 8:32

Guten Morgen,

Bin gerade nochmal über den Tinten-Ranglisten-Thread auf diese Farbe gestoßen und da man gerade in der kalten Jahreszeit mit warmen Brauntönen mein Herz besonders erwärmen kann, werde ich mir diese und die "Pinie" wohl bestellen. Hast Du, Else Marie, mittlerweile "Langzeiterfahrungen" mit der Tinte machen können? Wie schätzt Du den Fluss allgemein ein, also zB verglichen mit Diamine Ochre oder Ancient Copper?

Eine gespannte
Barbara
Füllerliebhaberin, Vollblutbibliophile & halbseidene Buchbinderin. Internetpräsenz inner Mache. :)
Der Füllerblog der Holunderbeere: http://thesebeautifulpens.blogspot.com

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3702
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von meinauda » 27.11.2013 3:54

Barbara, ich lese gerade erst Deine Frage.
So richtig viel Erfahrung hab ich nicht.
Im TWSBI MINI mit einer B-Feder läuft die Karamell prima und die Pinie hab ich im Liliput (Patronenfüllung mit Spritze :wink:) ausprobiert, läuft auch gut. Schreibe mehr zurzeit mit der Diamine Emerald.
Ich schreibe aber derzeit nicht so viel, da andere Projekte (singen, Harmonielehre, nähen, stricken) dran sind.

Benutzeravatar
Holunderbeere
Beiträge: 709
Registriert: 17.01.2011 15:54

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von Holunderbeere » 28.11.2013 19:56

Guten Abend,

Zumindest singen und schreiben kann man ja zugleich, Else Marie... ;)

Da sich ein liebes Forenmitglied bei mir als Weihnachtsengel betätigt hat, bin ich nun auch ganz überraschend in den Genuss gekommen, die "Karamell" zu testen. Ich habe versucht, es so farbecht wie möglich hinzubekommen, bin im Tintenfotografieren nicht so geübt... In jedem Fall kommt das Schattierungspotential der Tinte in der sehr nass fließenden Musikfeder schön zur Geltung und nicht nur die Farbe überzeugt. Besonders auf cremefarbenem Papier herrlich (hier auf Karstadt System Inkjet).

Ich habe das Foto zwar schon im Tinten-Ranglisten-Thread gezeigt, aber hier können es Interessierte leichter finden, daher erlaube ich mir, es hier nochmal reinzustellen.

Bild

Viele Grüße,
Barbara
Füllerliebhaberin, Vollblutbibliophile & halbseidene Buchbinderin. Internetpräsenz inner Mache. :)
Der Füllerblog der Holunderbeere: http://thesebeautifulpens.blogspot.com

MelliL
Beiträge: 86
Registriert: 26.10.2014 23:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von MelliL » 12.11.2014 0:21

Guten Abend,

Sagt mal, bin ich die einzige, bei der diese wunderschöne Tinte auf egal welchem Papier extrem ausfranst? Ich habe sie derzeit in einem Monteverde Napa mit M-Feder, aber an allen Stellen, an denen sich ein schönes Shading bilden würde, franst sie aus. Die beprobten Papiere stecken alle anderen Tinten-Füller-Kombinationen, die ich derzeit testen kann problemfrei weg, nur die Karamell zickt.

Viele Grüße,
Melli
Viele Grüße,
Melli

Ex Libris
Beiträge: 2038
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von Ex Libris » 12.11.2014 19:06

Hallo Melli,

zwar besitze ich diese Tinte nicht. Aber ich habe erst diese Woche ein Schreiben bekommen, geschrieben mit der Karamell. Über das Papier kann ich auch nichts sagen, außer dass es sich um ein eher dünnes Papier handelt. Und darauf kommt die Tinte ausgesprochen gut, gerade was die Schattierungen anbelangt. Es scheint mir also eher eine Tinte zu sein, die etwas besondere Ansprüche an das Papier stellt und nicht mit jedem zufrieden ist.

Viele Grüße,
Florian

penthusiast
Beiträge: 208
Registriert: 15.09.2013 20:45

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von penthusiast » 12.11.2014 20:47

Hallo zusammen,

@Florian
Das Papier stammt aus einem ca. 30 Jahre alten Briefpapierset, welches ich jetzt aufbrauche :-)

@ Melli
Ich habe die Octopus Karamell jetzt schon auf einigen Papieren probiert.
Vom günstigen Kopierpapier, über Collegeblock, bis zum Premiumpapier.
Immer war die Tinte unproblematisch und ein Ausfransen kaum zu bemerken.
Lediglich die Schattierung ist deutlich abhängig von der Saugfähigkeit des Materials.

Gruß,
Stefan

MelliL
Beiträge: 86
Registriert: 26.10.2014 23:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Octopus --> Karamell

Beitrag von MelliL » 13.11.2014 19:30

Guten Abend,

Danke für das Feedback. Ich probiere die Karamell demnächst mal in einem anderen Füller, vielleicht mag sie ja einfach nicht mit dem Napa.

Viele Grüße,
Melli
Viele Grüße,
Melli

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“