Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

michi
Beiträge: 25
Registriert: 01.11.2008 18:10

Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von michi » 16.04.2015 22:12

Patronen sind einfach.
Patronen hat man immer in Reserve dabei.
Manche schleppen sogar ein Tintenfass mit,
damit der Kolben gut läuft.
Aber wie ist das mit einem Konverter?
Wie kriegt man einen Konverter dicht?
Natürlich könnte ich, wenn der Konverter versagt, eine Patrone einlegen.
Ich mag aber nicht mit Patronentinte schreiben.
Ein Fässchen will ich auch nicht mitschleppen.

Ich hätte gerne einen Reserve-Konverter, fertig befüllt im Etui bereitliegen.
Ich habe mir einen Korken zurecht geschnitzt; was heißt zurecht, der saß so wackelig,
dass ich die Idee gleich verworfen habe.
Dann dachte ich, klebst die Konverter-Öffnung mit Tesa ab.
Habe ich probiert. Hat mich nicht überzeugt.
Dann hab' ich überlegt, eine M3 reinzuschrauben.
Auch unsicher. Und dehnt womöglich die Öffnung.

Daher die Frage:

Wie kann ich einen befüllten Konverter mitführen, ohne Gefahr zu laufen,
dass er mir ausläuft?
Kurzum: Wie verstöpseln?
Wer hat eine gute Idee?

MCA
Beiträge: 554
Registriert: 22.10.2014 13:24
Wohnort: Tübingen

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von MCA » 16.04.2015 22:18

Ich weiß nicht, ob es eine riesen Sauerei gibt oder den Leiter verstopfen kann...
aber warum denke ich gerade spontan an Wachs?
Grüße,
Manuel

Mr.Eyedropper

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von Mr.Eyedropper » 16.04.2015 22:27

Gefüllten Konverter in einen Zweitfüller reinstecken.

mirosc
Beiträge: 610
Registriert: 12.12.2012 15:36

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von mirosc » 16.04.2015 22:28

- Heißklebepistole und einen Nippel überstehen lassen
- Parafilm/Nescofilm

Hat aber alles auch Unsicherheiten.
Gruß, Michael

Benutzeravatar
Cepasaccus
Beiträge: 2933
Registriert: 29.08.2012 18:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von Cepasaccus » 16.04.2015 23:13

Warum einfach ein Tintenfass mitnehmen, wenn's auch kompliziert geht. :)

Gefrorene Tinte laeuft auch nicht aus. Also vielleicht in einer Kuehltasche mit Trockeneis transportieren?

Oder wenn der Konverter ein Gewinde hat ein Kaepchen aus Plastik machen?

Oder in einer Spritze transportieren, mit der man den Konverter dann befuellt?

Cepasaccus

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3141
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von stefan-w- » 17.04.2015 7:10

guten morgen,

einfach eine tintenprobe in einem dichten probebehälter mitnehmen.

von dort dann unterwegs den konverter nachfüllen...

(wobei die idee von cepasaccus mit der gefrorenen tinte auch was hat... :mrgreen:)
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Benutzeravatar
wilfhh
Beiträge: 2702
Registriert: 19.11.2011 15:25

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von wilfhh » 17.04.2015 9:35

Ich staune seit gestern über diesen Faden, weil ich Patronenfüller nicht mag und sie eigentlich nur unter dem Gesichtspunkt "Reise, immer Ersatzpatronen dabei" praktisch finde. Ich vermag auch nicht einzusehen, dass man nun gerade mit einem Patronenfüller auf eine Tinte außerhalb des breiten Spektrums an Patronentinten zurückgreifen muss.
Da aber Einsicht hier nicht gefragt war, stimme ich für Stefans Vorschlag. So würde ich es mit einem Kolbenfüller auch machen. Auf dem zweiten Platz landet für mich der Vorschlag von Mr.Eyedropper, einen zweiten Füller mit vollem Konverter einzustecken. Ich glaube, dass alle Versuche, einen gefüllten Konverter sicher zu transportieren, vergebens sein dürften.
Aber vielleicht liest ja ein Hersteller diesen Thread, erkennt eine dringend zu stopfende Marktlücke, und bringt den gedeckelten Konverter heraus. Der würde sicher reißenden Absatz finden, weil wohl die Welt schon lange darauf wartet!
:mrgreen:
Grüßle,
Wilfried
Grüßle,
Wilfried

Mir ist um mein Gepäck nicht bang.

Ich trage, was ich besitze

Novellen, Gedichte und Witze

Im Füllfederhalter Montblanc.

Joachim Ringelnatz

Mr.Eyedropper

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von Mr.Eyedropper » 17.04.2015 10:44

Ich würde noch eine weitere Variante vorschlagen: Einfach als tägliches Ritual den Füller neu auffüllen.

Benutzeravatar
wilfhh
Beiträge: 2702
Registriert: 19.11.2011 15:25

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von wilfhh » 17.04.2015 10:56

Tja, aber wenn du fern der Heimat bist oder vielschreibend in der Klausur sitzt, musst du dann halt Tinte mitnehmen - in welchem Gebinde auch immer.
Auf die Idee, dass es ein gefüllter Konverter sein muss, bin ich freilich noch nie gekommen...

Mr.Eyedropper

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von Mr.Eyedropper » 17.04.2015 11:03

Dann gehst Du halt das Risiko ein, dass auch der zweite Konverter leergeschrieben ist, bevor man wieder Zugang hast. Das Leben ist eben voller Risiken ;)

Benutzeravatar
wilfhh
Beiträge: 2702
Registriert: 19.11.2011 15:25

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von wilfhh » 17.04.2015 11:16

Es ist sogar hochgradig lebensgefährlich!
:mrgreen:

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3769
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von meinauda » 17.04.2015 11:16

Ich glaube für unterwegs ist der Wechsel einer Patrone immer die sauberste Lösung! Und in den Patronen ist ja nicht immer andere Tinte als im Fass.
Einen Konverter zu wechseln heißt ja auch den leeren irgendwo tintenfingerfrei zu verpacken oder ihn neu zu befühlen. Das ist ja noch tintenfingerträchtiger als das Befüllen eines Kolbenfüllers. Man kann es auch kompliziert gestalten.
Ich finde ein bisschen hört es sich an wie: Wasch mich, aber mach mich nicht nass!

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von pelikaniac » 17.04.2015 11:51

@Else Marie: :up:
Gruß,
der Jörg

Benutzeravatar
wilfhh
Beiträge: 2702
Registriert: 19.11.2011 15:25

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von wilfhh » 17.04.2015 11:53

Jörg, bei mir erscheint hinterm Doppelpunkt ein Fragezeichen. Ich hoffe, bei Else Marie steht da irgendwas Nettes...

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Wie man einen Konverter sicher abdichtet? Ja wie?

Beitrag von pelikaniac » 17.04.2015 12:05

Da sollte eigentlich der "Daumenhoch" Smilie erscheinen...

Sch... Emoticons...

Toller Post Else Marie!
Gruß,
der Jörg

Antworten

Zurück zu „Ersatzteile / Spare parts“