Was ist ein Reisefüller?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 774
Registriert: 29.12.2018 15:23

Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von Horsa » 07.05.2019 16:31

Hallo In die Runde!
Ich habe eine Frage zu einem Tehmenbereich, mit dem ich mich bisher nicht beschäftigt habe.
Was ist eigentlich ein Reisefüller, also was macht ihn aus?
Hintergrund meiner Frage, ich suche einen Füller, er auch flugtauglich ist und dabei einsatzklar bleibt.
Nach meiner Vorstellung laufen Kolbenfüller wohl wegen des Luftdruckwechsels aus.
Machen Patronenfüllhalter das nicht?

Ich freue mich auf Eure erhellenden Antworten.

Liebe Grüße

Horsa

PeliJoerg
Beiträge: 468
Registriert: 21.03.2013 15:04

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von PeliJoerg » 07.05.2019 18:48

Hallo Horsa!

Das physikalische Problem, das sich ergibt, hat prinzipiell nichts mit dem Füllsystem zu tun. Tinte und Luft verändern ihr Volumen bei Luftdruckänderung unterschiedlich - Tinte praktisch gar nicht, Luft hingegen schon. Die Luft befindet sich in einem Füller immer "über" der Tinte. Wird der Füller nun im Flugzeug mit der Feder nach oben transportiert, dann kann die Luft "oben raus" und drückt dabei höchstens Kleinstmengen Tinte aus dem Tintenleiter nach draußen. Wird der Füller hingegen mit der Feder nach unten transportiert, dehnt die Luft sich aus - und drückt, weil sie selber nicht raus kann, das entsprechende Volumen Tinte nach draußen. Kann eine ordentliche Sauerei werden.

Lösungsansatz 1: Wo viel Tinte drin ist, kann nur wenig bis keine Luft drin sein. Also: neue Patrone einsetzen, Gummisack voll füllen, Kolbenfüller voll füllen, bevor es in den Flieger geht.

Lösungsansatz 2: Es gibt Füller, bei denen sich der (Haupt-)Tank luftdicht abschließen lässt oder bei neueren Modellen sogar selbsttätig beim Zudrehen der Kappe abgeschlossen wird: CONID zB oder der gute, alte Pelikan Level. Aus einem verschlossenen Tank kann nichts austreten. Und wenn man vor dem Flug auch noch den Schreibtank in den Vorratstank leert, dann kann gar nichts passieren.

Lösungsansatz 3: Den Füller mit der Feder nach oben transportieren (zB Hemd- oder Jackentasche - da ist er dann auch schnell unterwegs schreibbereit).

Gefahr besteht übrigens nur bei großer Änderung des Luftdrucks, also bei im Wesentlichen bei Start und Landung, in der Regel nicht während des Fluges, außer vielleicht bei Turbulenzen. Faustregel: wenn die Raucher im Flugzeug rauchen dürfen, dürfen die Füller schreiben. Ansonsten: da beim Schreiben zwangsläufig die Feder nach unten zeigt, kommt beim Luftdruckwechsel die Sauerei ...

Jörg

SimDreams
Beiträge: 1937
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von SimDreams » 07.05.2019 19:02

Toll erklärt, da fällt auch mir als notorischem Klugsch… nicht viel ein.

Zwei Ergänzungen für die Reihe der möglichen Kandidaten: Visconti Powerfiller und Danitrio Eye Dropper.

Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 774
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von Horsa » 07.05.2019 19:09

Tja, dann mag wohl grundsätzlich egal sein, welches Füllsystem man nutzt, hat es kein Sperrventil.
Danach wäre mein Opus 88, bei dem man den "Stöpsel" herunterlassen und damit den Tintenfluss zum Tintenleiter schließen kann, ein braubarer Ansatz.
Der Montblanc 147 Traveller scheint dann objektiv auch nicht geeigneter als jeder andere Füllhalter.
Feder nach oben, da reichte es dann ja, wie auch sonst, den Füllhalter mit dem Clip nach oben in die Hemdtasche zu stecken.
Der Begriff allein, "Traveller", will dann vermutlich allein dem Marketing zu entspringen.
Danke, dann gibt es da also kein bisher vollkommen übersehenes Geheimnis.

Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2591
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von TomSch » 07.05.2019 19:20

Ein Reisefüller?

Das ist bei uns im Lehrerzimmer ein einfacher Füller, den ich mal mitgebracht hatte, freigestellt zur Benutzung von allen, die Bock auf Füller hatten. Zur Sicherheit beschriftete ich ihn mit rotem Edding und dem netten Hinweis: "Lehrerzimmer". :P

Seltsamer Weise ist er trotzdem immer in irgendeiner Lehrertasche auf Reisen. Keiner weiß, wohin, niemand weiß, wann er wieder auftaucht. Ist schon ein rechter Herumtreiber. :lol:

Von Rotring gab es den "Initial" mit dem APC-System, und auch von Pelikan kenne ich den Patronenfüller mit "dichtender Steckkappe und dem Thermic-Regler". ;)

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

PeliJoerg
Beiträge: 468
Registriert: 21.03.2013 15:04

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von PeliJoerg » 07.05.2019 22:52

Der "Traveller" ist kein Marketing-Gag, sondern die ernstgemeinte Empfehlung von Montblanc genau diesen, nämlich einen Patronenfüller, auf Reisen zu benutzen.
Dabei geht es ganz und gar nicht um Flugzeug und Druckausgleich, sondern schlicht darum, dass man einige Patronen viel einfacher mit auf Reisen nehmen kann als einen Tintenflakon - dafür gibt (oder gab?) es von Montblanc auch ein spezielles Lederetui, das neben dem Schreibgerät auch einigen Patronen Platz bietet (oder bot?). Auch das Auswechseln der Patrone in einem fahrenden Fahrzeug mit eventuellen Ruckelbewegungen gestaltet sich wesentlich einfach als das Aufziehen eines Kolbens aus dem Glas.

Jörg

SimDreams
Beiträge: 1937
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von SimDreams » 07.05.2019 23:03

Horsa hat geschrieben:
07.05.2019 19:09
Der Montblanc 147 Traveller scheint dann objektiv auch nicht geeigneter als jeder andere Füllhalter.
Jaein. Wie Jörg schrieb (und ich glaube Frodo an anderer Stelle) ist das sich ausdehnende Luftvolumen das Problem. Eine Patrone hat prinzipiell nur die Hälfte davon gegenüber einem Kolbenfüller, die Gefahr und die maximal auslaufende Tinenmenge ist also geringer. Eine kleine Menge kann der Tintenleiter ja speichern. Nehme ich bei einem Patronenfüller die Patrone heraus, ist die Gefahr ganz gebannt. Der Traveller ist allerdings nicht geeigneter als andere Patronenfüller. Toll ist er trotzdem. :) viewtopic.php?t=11556

Jörg, leider ist es "bot". Jetzt verhökern sie den Stift fürs gleiche Geld ohne das Etui. Ich freue mich, dass ich noch eins hab'.

Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
Querkopf
Beiträge: 650
Registriert: 27.08.2016 16:10
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von Querkopf » 07.05.2019 23:16

Zu den "Reisefüller"-Kriterien zähle ich, zusätzlich zum schon Genannten, auch Format und Robustheit.

Was ich meine, ist: Ein Kaweco Sport, Montegrappa Micra, Montegrappa Gnomo, Pelikan M3x0, MB Mozart oder MB Bohème passt lässig in Jacken- oder Gürteltaschen - ein MB 146/ 149 oder Pelikan M1000 tut das nicht.
Ein extrastabiler (kleiner) Füller wie Kaweco Sport Al, Montegrappa Micra oder Montegrappa Gnomo hält notfalls sogar Hosentaschen-Aufenthalte aus. Ein Pelikan M3x0 oder einer der kleinen Montblancs wäre da bruchgefährdet.

"Reisefüller"-Definitionen sind, so gesehen, relativ, nämlich abhängig von der Art des Reisens :).
Schöne Grüße
Doris

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1656
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von Pelle13 » 08.05.2019 0:16

Querkopf hat geschrieben:
07.05.2019 23:16
Zu den "Reisefüller"-Kriterien zähle ich, zusätzlich zum schon Genannten, auch Format und Robustheit.
...
"Reisefüller"-Definitionen sind, so gesehen, relativ, nämlich abhängig von der Art des Reisens :).
Genauso sehe ich das auch, Doris. Meine Reisebegleiter sind immer einige (nicht limitierte) Kaweco AL Sport - sie sind perfekte, absolut robuste, kleine, leichte, Patronenfüller mit sicherer Schraubkappe und dazu im Zweifelsfall leicht und "preiswert" wiederbeschaffbar.

Gute Reise wünscht,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 774
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von Horsa » 08.05.2019 17:41

Dank Euch für Antworten, vor allem Jörg, und Anregungen, die haben geholfen.
Den derzeitigen Service, das Image und die allgemeine Zielgruppe von Montblanc gefallen mir nicht.
Mir ist klar, eine kaum nachvollziehbare Entscheidung, ich habe mich für einen "Einhundertsiebenundvierziger" entschieden.
Im Alltag sind mir meine alten 146er ans Herz gewachsen. Die schöne Oberfläche der Plaste und der Clip nebst Zierring sind in meinen Augen auch durchaus Maßstab für Füllhalter. Vorallem der Zierring ist eben auch nicht nur eine umgebörtelte vergoldete Coladose.
Besonders ihr "Geschreibsel" gefällt mir sehr.
Als Patronenfüller wollte ich meine 146er schon längst auch gern haben.
Wie das Glück es wollte stolperte ich über einen neuen vergoldeten nebst dazugehöriger Mappe zu einem sehr attraktiven Preis.
Bin gespannt und werde berichten.

Liebe Grüße
Horsa

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 608
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von eisbaer-kiel » 08.05.2019 19:31

Hallo Horsa,
ich habe das Bild zwar schon an anderer Stelle gepostet. Aber weil es meine (aktuelle) Reisekombination ist, poste ich es einfach nochmal. Ein Pelikan M805 F mit dem Visconti Reisetintenfass. Das reicht für viele Seiten im Reisetagebuch. Und fliegen tue ich so gut wie gar nicht ;-)

Ein Reisefüller sollte für mich zuverlässig sein. Möglichst ohne Macken beim Schreiben, da ich auf Reisen nicht immer einen Schreibtisch habe, sondern das Notizbuch z.B. auf den Knien liegt. Einen Lamy Safari oder AL-Star nutze ich unterwegs sehr gerne. Der Pilot Capless wäre auch nicht schlecht, da er unterwegs einhändig bedient werden kann. Der hat aber wieder spezielle Patronen, die man nicht überall findet.

Viele Grüße
Manfred

4BF6D0DC-EADC-42F4-88F4-70A2F625AC7B.jpeg
4BF6D0DC-EADC-42F4-88F4-70A2F625AC7B.jpeg (264.23 KiB) 724 mal betrachtet

SimDreams
Beiträge: 1937
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von SimDreams » 08.05.2019 20:28

Hallo Manfred, hast du beim Visconti Fass nicht Angst, dass es doch aufgeht? Ich hätte sowohl Fass als auch Etui, aber die Traute momentan noch nicht. :) Abseits der Angst ist das eine tolle Kombi. Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 608
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von eisbaer-kiel » 08.05.2019 20:51

Moin Uwe,
nein, die Angst habe ich nicht. Das Ding ist dicht und jeden Tag dabei.
Das einzig lockere war der Deckel zu dem kleinen Fach für diesen Löschstick. Das habe ich mit etwas Masking-Tape behoben.
Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Brunnen Stift
Beiträge: 169
Registriert: 08.01.2015 9:56
Wohnort: Hamburg

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von Brunnen Stift » 10.05.2019 10:38

Moin,

Meine Erfahrung ist, dass der Transport in einer Fahrradtasche eine wesentlich größere Gefahr bzgl. auslaufen darstellt als das Fliegen. Selbst bei Füllern mit geringem Tintenstand ist im Flugzeug nie etwas ausgelaufen. Einem Sitznachbarn allerdings schon, er hatte dann ein blaues Hemd. Beim Transport mit dem Fahrrad ist die Kappe immer recht schnell verschmutzt.

Mit dem Visconti Reisetintenfass hatte ich bislang weder beim Fahrradfahren noch beim Fliegen Probleme.

Viele Grüße,
David

Benu
Beiträge: 9
Registriert: 24.04.2015 13:27
Wohnort: Oberfranken & Erzgebirge

Re: Was ist ein Reisefüller?

Beitrag von Benu » 10.05.2019 12:45

Hallo Horsa,
Beruflich bin ich viel unterwegs, auch viel mit dem Flugzeug nach Asien oder USA. Ich habe immer 2-3 Füller dabei, meistens ein Pelikan M2xx, ein Sailor und einen Kaweco.
Ein Kaweco ist immer “am Mann” sprich in der Hosen- oder Jackentasche. Die 2 anderen kommen in einem Etui ( Shalimar) ins Gepäck. Meistens kommt das Etui noch in einen kleinen Plastikbeutel - nur zur Sicherheit 😙
Egal ob Patrone oder Kolbenfüller keiner ist mir bisher ausgelaufen. Nur 1 oder 2 Kawecos haben manchmal Tinte in der Kappe - aber das Phänomen habe ich auch wenn ich diese nur in der Tasche transportiere, egal ob im Auto oder zu Fuß.
VG
Jens

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“