Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Welche Feder-Breite sollte ich nehmen?

EF
2
9%
F
12
55%
M
8
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 22

Benutzeravatar
Nomad
Beiträge: 527
Registriert: 26.03.2016 15:34
Wohnort: zwischen den Küsten

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von Nomad » 15.06.2018 8:53

ebbyashia hat geschrieben:
15.06.2018 8:20
Alles in allem bin ich super zufrieden mit meiner neuen Errungenschaft. Man könnte sagen, ich hätte mich so eben verliebt. Ein großes Lob an Visconti für so ein wunderschönes Stück!
...und das ist erst der Anfang....glaube mir....wo einer ist ist auch bald der zweite/dritte.... :o
So war das bei mir.

Viel Vergnügen wünscht

Herbert
No risk - No fun 8)

JH11
Beiträge: 70
Registriert: 19.10.2011 12:50
Wohnort: Mittelfriesland

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von JH11 » 27.09.2018 19:45

Ich finde das lustig: Alle beklagen sich über die Feuchtigkeit im Schreibverhalten. Mein London Fog zeichnet sich dadurch aus, dass er nach zwei drei Tagen benutzungsfrei überhaupt nicht anschreibt und wenn man ihn mit viel Mühe zum Schreiben bekommen hat, sind Aussetzer da ohne Ende. Was mache ich falsch oder ist das Teil nicht in Ordnung. Aufgrund zu heftigem Aufdrückens war er von einem guten Jahr schon bei Visconti und ich durfte eine neue Feder bezahlen...

Und so ganz nur an mir kann es nicht liegen. Außer dem ebenso störrischen Dialog drei, der auch schon wiederholt bei Lamy war, zeigen die ganzen Montblancs nichts dergleichen, ebenso wenig Lamy 2000 und der Omas Ogiva Coktail und ein Aurora America.

Benutzeravatar
Skotty
Beiträge: 260
Registriert: 22.09.2018 11:38
Wohnort: OWL

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von Skotty » 27.09.2018 20:23

Hi,

ich habe ähnliche Erfahrungen und würde den HS gern schön finden.
Von Optik und Haptik bin ich vollkommen begeistert, aber vom Schreiben her bin ich
noch immer enttäuscht.
Anschreibschwäche hat er recht oft und trocknet auch gern mal ein.
Ich hatte schon mehrere Federn zur Probe und habe aktuell die F eingesetzt.
Es gibt so einige Füller die ein Fünftel kosten aber trotzdem vernünftig schreiben.
Bei der Preisklasse geht sowas aber gar nicht.

Momentan funktioniert er malwieder, aber das kann sich täglich ändern.
Das Gefühl schwingt dauernd mit und schmälert die Freude doch recht stark.

Eine italienische Diva eben... :D
Mir ist aber deutsche Präzision lieber. ;)

Gruß
Stephan

JH11
Beiträge: 70
Registriert: 19.10.2011 12:50
Wohnort: Mittelfriesland

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von JH11 » 03.12.2018 19:40

Ich habe das eigentlich nur aus Daffke mal zusammengeführt: Deutsche oder genauer: österreichische Präzision mit italienischer Divenhaftigkeit. Also den HS befüllt nicht mehr mit der blauschwarzen Visconti-Tinte im Originalflakon aus Plastique, sondern mit der farbähnlichen Montblanc JFK. Und was soll ich sagen: Geht doch! Schreibt auch nach tageweisem Liegenlassen mustergültig an, keine Aussetzer, kein nichts, kein garnichts. Visconti-Tinte: Bei mir ein Fall für die Tonne! Trotz der theatralischen Verpackung.

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3480
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von stefan-w- » 03.12.2018 20:05

montblanc jfk, wie es sich für eine richtige diva eben gehört. :D

sehr richtig, die mb tinte wird hierzulande gemacht. ;)

freut mich, dass du nun nimmer am trockenen sitzt!
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 836
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von hoppenstedt » 04.12.2018 11:33

@TS: Herzlichen Glückwunsch, Alina, reichlich verspätet, zu Deinem sehr schönen und außergewöhnlichen Erwerb.
Neuerwerb kann man ja wohl nach einem halben Jahr nicht mehr sagen; ich hoffe sehr, dass die Freude anhält.
Wie sieht es Deinerseits mit Deinem Visconti Homo Sapiens aus?
"Seid ihr noch zusammen" :lol: :?:
"Hat eure Beziehung Langzeitcharakter" ;) :?:

Danke auch für das detailreiche Bild von dem doch recht großen Füller.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
ebbyashia
Beiträge: 416
Registriert: 19.04.2018 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von ebbyashia » 04.12.2018 21:50

Vielen Dank Alfred :) Die Freude hält immer noch an, ja. Allerdings teilt er sich meine Aufmerksamkeit mit anderen Füllern, zwangsgedrungen. Das Material fasziniert mich immer noch wie am ersten Tag. Ich nehme ihn gerne in die Hand, da sich kein anderer Füller so warm, schwer und "wertig" anfühlt wie er. Ja, die Montblancs schreien einem auch zu "wir sind teuer", aber der Homo Sapiens strahlt etwas erhabenes durch die Mischung Lava Gestein mit Bronze aus. Er ist schlicht einer der Schönsten. Er schreibt auch noch genauso brav und ohne Tadel, wie zu Beginn. Also, der bleibt auf jeden Fall bei mir.

Sie hatten mich beim Wort "Lava" :lol:
Gruß, Alina

Earth without Art is just "Eh" ♥ | Instagram

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 836
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von hoppenstedt » 09.12.2018 11:58

@Alina: Tolles Ding, diese Lava-Walze 8-) !!

Irgendwie habe ich Visconti bislang nicht so auf dem Schirm gehabt, bin halt eher der Typ Deutsche Klassiker (Montblanc 149/146, Pelikan M 1000, Lamy 2000).
Diese Italiener haben definitiv das besondere Etwas, das italienische Produkte seit je auszeichnet und mich auch immer mal wieder schwach werden lässt (bisher allerdings noch nicht für Füllfederhalter; will mich nicht unbedingt verzetteln). Ich erwähne hier: Motorräder, Schuhe, Sakkos, Lederwaren, ...
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Z06
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2018 10:16
Wohnort: schwäbische Alb

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von Z06 » 09.12.2018 13:52

hoppenstedt hat geschrieben:
09.12.2018 11:58
Diese Italiener haben definitiv das besondere Etwas, das italienische Produkte seit je auszeichnet und mich auch immer mal wieder schwach werden lässt
Geht mir genau so. Im Grunde find ich sie alle wundervoll.

Mein nächster wird deshalb ein Italiener. Aber ich lass mit Zeit, freue mich jetzt schon darauf und sondiere erst mal.

Gruß
Rolf

agathon
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von agathon » 09.12.2018 16:51

Mein Homo Sapiens, schon etwas älter, hat schon die Eigenschaft, dass man ihn mit ganz leichter Hand schreiben kann, der braucht gefühlt kaum Kontakt zum Papier, das ist bei keinem anderen meiner Füller so.

Grüße

agathon

Benutzeravatar
ebbyashia
Beiträge: 416
Registriert: 19.04.2018 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von ebbyashia » 11.12.2018 13:49

hoppenstedt hat geschrieben:
09.12.2018 11:58
Diese Italiener haben definitiv das besondere Etwas, das italienische Produkte seit je auszeichnet und mich auch immer mal wieder schwach werden lässt
Das kann ich gut verstehen. Die Viscontis sind schon etwas ganz besonderes. Vom Design her kommen die ja schon ganz anders daher als so manch anderer Füller. Vor ein paar Tagen hatte ich das Vergnügen einige sehr seltene in Händen zu halten. Bei einem Hub solltest du diese Chance auch wahrnehmen. Du wirst sie sicherlich mögen :P
agathon hat geschrieben:
09.12.2018 16:51
Mein Homo Sapiens, schon etwas älter, hat schon die Eigenschaft, dass man ihn mit ganz leichter Hand schreiben kann, der braucht gefühlt kaum Kontakt zum Papier, das ist bei keinem anderen meiner Füller so.
Im Vergleich mit anderen Füllern ist mir das so noch nie aufgefallen, aber er schreibt wirklich sehr schnell an und hat noch nie Probleme gemacht.
Gruß, Alina

Earth without Art is just "Eh" ♥ | Instagram

agathon
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von agathon » 11.12.2018 14:12

Ich bezog mich eigentlich weniger aufs Anschreiben als aufs drucklose Schreiben ...

Grüße

agathon

Benutzeravatar
ebbyashia
Beiträge: 416
Registriert: 19.04.2018 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von ebbyashia » 11.12.2018 21:27

Ach klar, ja, das meinte ich auch :lol: Habe mich nur falsch ausgedrückt
Gruß, Alina

Earth without Art is just "Eh" ♥ | Instagram

agathon
Beiträge: 2290
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Visconti Homo Sapiens - Welche Feder?

Beitrag von agathon » 12.12.2018 11:40

Und weil der sich so drucklos schreiben laesst, bekommt man auch einen sehr feinen Strich hin, das überzeugt mich schon.

Grüße

Agathon

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“