Selbstgemachtes Federmäppchen

Etuis, Mäppchen, Sammelvitrinen, Tintengläschen, Füllerständer

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Antworten
Benutzeravatar
Thea
Beiträge: 75
Registriert: 07.10.2020 8:46
Wohnort: Herzogenaurach

Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von Thea » 11.01.2021 11:10

Hallo allerseits,
ich habe auch für mich ein neues Füllermäppchen gemacht - Nummer Drei in der Liste meiner Untaten. #1 war ein sehr kleines Mäppchen für meinen Mann, vor so 16 Jahren, #2 das Weihnachtsmäppchen mit dem Drachen.
Ich fühle ich dagegen eher wie Fenghuang. ;)
IMG_20210111_110221_050.jpg
IMG_20210111_110221_050.jpg (408.51 KiB) 605 mal betrachtet
IMG_20210111_110230_675.jpg
IMG_20210111_110230_675.jpg (338.24 KiB) 605 mal betrachtet
IMG_20210111_110234_661.jpg
IMG_20210111_110234_661.jpg (327.2 KiB) 605 mal betrachtet
IMG_20210111_110239_462.jpg
IMG_20210111_110239_462.jpg (247.82 KiB) 605 mal betrachtet
Aufnäharbeit in Perlgarn und Sticktwist, dazu Plattstich, Stielstich und ein paar Perlen. All das auf einem Rest indischer Handwebe, gepolstert mit Polyestervlies und Vlieseline. Die Pappverstärkung ist von einem Amazon-Umschlag und ist wahrscheinlich zu lappig.
Man lernt immer wieder was dazu.
Ich bin ein Schwarzer Nachtschatten, ich gedeihe nicht in der prallen Sonne.

Benutzeravatar
charles-n
Beiträge: 11
Registriert: 04.01.2021 11:20
Wohnort: Basel (CH)

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von charles-n » 13.01.2021 21:00

Aha, Japanisch wie ich sehe.... ;)

kopjekoffie
Beiträge: 216
Registriert: 07.05.2020 19:15
Wohnort: Bayrisch Schwaben

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von kopjekoffie » 13.01.2021 22:16

Toller Arbeit.
Groetjes

Dolores

Benutzeravatar
Thea
Beiträge: 75
Registriert: 07.10.2020 8:46
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von Thea » 13.01.2021 22:18

Ich hab da mal ein Jahr gewohnt ... in Shimotsuruma, im Einzugsgebiet von Yokohama. Und Katakana sind stickfreundlicher als lateinische Buchstaben.
Ich bin ein Schwarzer Nachtschatten, ich gedeihe nicht in der prallen Sonne.

Benutzeravatar
charles-n
Beiträge: 11
Registriert: 04.01.2021 11:20
Wohnort: Basel (CH)

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von charles-n » 14.01.2021 9:58

Thea hat geschrieben:
13.01.2021 22:18
Ich hab da mal ein Jahr gewohnt ... in Shimotsuruma, im Einzugsgebiet von Yokohama. Und Katakana sind stickfreundlicher als lateinische Buchstaben.
Ach so! Ich habe jahrelang in Tokyo studiert und gearbeitet.

pokpok
Beiträge: 257
Registriert: 23.07.2020 12:43

Re: Inschrift

Beitrag von pokpok » 14.01.2021 10:24

Thea hat geschrieben:
13.01.2021 22:18
Ich hab da mal ein Jahr gewohnt ... in Shimotsuruma, im Einzugsgebiet von Yokohama. Und Katakana sind stickfreundlicher als lateinische Buchstaben.
Tätest du für mich Japananalfabeten die "Inschrift" auf Deutsch übersetzen? Wir beide, Gugl und ich, sind leider grandios gescheitert.
Liebe Grüße von
Matthias

Kharma
Beiträge: 24
Registriert: 13.01.2021 18:03

Re: Inschrift

Beitrag von Kharma » 14.01.2021 10:48

pokpok hat geschrieben:
14.01.2021 10:24
[...] Japananalfabeten [...]
:mrgreen: :D

Thea, das ist ein richtig feines Federmäppchen!
Liebe Grüße,
Kharma

Benutzeravatar
Thea
Beiträge: 75
Registriert: 07.10.2020 8:46
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von Thea » 14.01.2021 11:06

Danke für das Lob.

Die Silbenschrift ist mein Name, Thea, auf Japanisch: Te-A. Ich habe mir nie Kanji ausgewählt, auch wenn meine Freunde sagen, ich solle unbedingt eine Hand (für "te=Hand") mit dazunehmen, weil ich mit selbigen-welchen so viel mache. ;)

Charles, was hast Du denn gemacht? Ich war Werkstudent in shin-Yokohama bei einem Automibilzulieferer und habe nebenher die Kimono-Hersteller und -Händler der Umgebung ausgequetscht. Wegen ihres Fachwissens ...
Ich bin ein Schwarzer Nachtschatten, ich gedeihe nicht in der prallen Sonne.

Benutzeravatar
charles-n
Beiträge: 11
Registriert: 04.01.2021 11:20
Wohnort: Basel (CH)

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von charles-n » 14.01.2021 16:58

Thea hat geschrieben:
14.01.2021 11:06
Danke für das Lob.

Die Silbenschrift ist mein Name, Thea, auf Japanisch: Te-A. Ich habe mir nie Kanji ausgewählt, auch wenn meine Freunde sagen, ich solle unbedingt eine Hand (für "te=Hand") mit dazunehmen, weil ich mit selbigen-welchen so viel mache. ;)

Charles, was hast Du denn gemacht? Ich war Werkstudent in shin-Yokohama bei einem Automibilzulieferer und habe nebenher die Kimono-Hersteller und -Händler der Umgebung ausgequetscht. Wegen ihres Fachwissens ...
Ich habe Japanisch studiert, geheiratet und dann im Sales gearbeitet. Vor 18 Jahren gings dann wieder zurück in die Schweiz. Aber ich gehe meistens einmal pro Jahr nach Japan (Familienbesuche etc.).
Bin sehr stark involviert mit Japan und jap. Geschichte. Seit Jahren unterhalte ich auch einen spezialisierten Blog dazu: https://schwertgedanken.com/

P.S. Die Kanjiauswahl für den eigenen (ausländischen) Namen in Zusammenhang bringen mit Persönlichkeitsmerkmalen oder Fertigkeiten ist tatsächlich eine gute Sache!

Pensilea
Beiträge: 232
Registriert: 02.01.2020 21:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von Pensilea » 14.01.2021 19:11

charles-n hat geschrieben:
14.01.2021 16:58
Thea hat geschrieben:
14.01.2021 11:06
Danke für das Lob.

Die Silbenschrift ist mein Name, Thea, auf Japanisch: Te-A. Ich habe mir nie Kanji ausgewählt, auch wenn meine Freunde sagen, ich solle unbedingt eine Hand (für "te=Hand") mit dazunehmen, weil ich mit selbigen-welchen so viel mache. ;)

Charles, was hast Du denn gemacht? Ich war Werkstudent in shin-Yokohama bei einem Automibilzulieferer und habe nebenher die Kimono-Hersteller und -Händler der Umgebung ausgequetscht. Wegen ihres Fachwissens ...
Ich habe Japanisch studiert, geheiratet und dann im Sales gearbeitet. Vor 18 Jahren gings dann wieder zurück in die Schweiz. Aber ich gehe meistens einmal pro Jahr nach Japan (Familienbesuche etc.).
Bin sehr stark involviert mit Japan und jap. Geschichte. Seit Jahren unterhalte ich auch einen spezialisierten Blog dazu: https://schwertgedanken.com/

P.S. Die Kanjiauswahl für den eigenen (ausländischen) Namen in Zusammenhang bringen mit Persönlichkeitsmerkmalen oder Fertigkeiten ist tatsächlich eine gute Sache!
Vielleicht interessiert dich dann dieser Link von einem kleinen, aber feinen Stiftungsmuseum hier in der Nachbarschaft
http://ificah.de/neue-ausstellung-ahnen ... sumatra-2/
Nicht irritieren lassen, da kommt bei dem Link etwas über Japan.
Herzliche Grüße von Angelika

Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen!

guillocheur
Beiträge: 13
Registriert: 03.06.2020 19:39

Re: Selbstgemachtes Federmäppchen

Beitrag von guillocheur » 15.01.2021 18:25

Thea,
das gefällt mir richtig gut!
guillocheur

Antworten

Zurück zu „Accessoires“