Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Querkopf
Beiträge: 599
Registriert: 27.08.2016 16:10
Wohnort: SW-Deutschland

Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von Querkopf » 29.03.2018 15:10

Von dieser Tinte ist mir ein Pröbchen zugeflogen, da war ein Test quasi Pflicht ;).
Hier habe ich noch nichts über diese Tinte gefunden; deshalb auf die Schnelle ein erster Eindruck (auf Rhodia-Papier 80 g/qm).
Tinten GvFC Cognac Brown-7079-klein.jpg
Tinten GvFC Cognac Brown-7079-klein.jpg (118.25 KiB) 2001 mal betrachtet
Die Farbbezeichnung ist gut gewählt, "Cognac" trifft's - im Glas gegen das Licht gehalten (auf dem Foto wirkt die Farbe ein Tickchen dunkler als in der Wirklichkeit). Shading gibt's so gut wie nicht, die Tinte wirkt sehr "geradeaus".
Sie benimmt sich hervorragend, in jeder Hinsicht. Nicht mal die dicken Wattestäbchenstriche zeigen sich auf der Rückseite des Blattes. Kurze Trocknungszeit - das kann aber auch am verwendeten Füller liegen, dessen schmale IM-Feder (Fritz Schimpf-Spezialschliff) nicht ungebührlich viel Tinte aufs Papier bringt.

Weil sehr schnell klar war, dass diese Tinte schon von der Farbe her nicht "meins" ist, habe ich dann keinen ausgiebigen Test veranstaltet, sondern es beim Versuch mit nur einem Füller und nur einem Papier belassen.

So kann das hier wirklich nur eine allererste, flüchtige Impression sein.
Schöne Grüße
Doris

maggutefueller
Beiträge: 96
Registriert: 30.11.2016 10:41
Wohnort: Thüringen

Re: Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von maggutefueller » 29.03.2018 20:55

Hab auch Probe hier. Absolut nicht meins

GinTonic
Beiträge: 985
Registriert: 18.07.2016 21:02

Re: Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von GinTonic » 19.05.2018 13:10

Mir ist auch eine Probe zugeflogen. Bei mir scheint sie sehr wässrig. Ich dachte erst, ich hätte den Füller nicht richtig getrocknet. Aber die scheint so zu sein. Geht vom Farbton etwas in Richtung Lie de the. Letztere finde ich aber besser.

lion
Beiträge: 172
Registriert: 13.07.2005 8:41

Re: Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von lion » 07.09.2018 8:29

Da die bisherige Vorstellung dieser Tinte recht kurz war, habe ich eine kurze Ergänzung gemacht.
doc04241520180907071116_001.jpg
doc04241520180907071116_001.jpg (258.39 KiB) 1364 mal betrachtet
Ich mag die Farbe, ein freundliches, helles Braun mit leichter Schattierung. Sie trocknet nicht besonders schnell, schlägt aber nicht durch und franst nicht aus. Diese gräfliche Tinte fließt recht gut aufs Papier.

Wie bei übrigens alle GvFC-Tinten kann ich nicht feststellen, dass dies eher trockene Tinten wären, sondern bemerke in meinen Füllern einen ordentlichen Tintenfluss. Erfahrungen habe ich da bisher mit Kobaltblau, Burned Orange, Moosgrün, Mitternachtblau und nun mit Cognacbraun.

Gruß,
Sebastian
Alles, was den Genossen Urack betrifft, vergessen wir, ja? S. Heym

buchfan
Beiträge: 1912
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von buchfan » 07.09.2018 10:43

Ich habe sie mir gekauft, mir gefällt sie sehr.
lg
mecki

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4373
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von Killerturnschuh » 09.09.2018 16:44

Danke für die Vorstellung.
An mir wird G.v.F.C. mit dieser Tinte auch kein Geld verdienen.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Tintenfinger
Beiträge: 612
Registriert: 11.02.2016 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von Tintenfinger » 09.09.2018 19:38

Auf den ersten Blick ein nettes, freundliches Braun das mir durchaus gefällt, aber ich kaufe es nicht. Ich fürchte, mit der Tinte wird es mir gehen wie mit der R&K Altgoldgrün, auf den ersten Blick eine super Farbe, aber im Alltagseinsatz doch zu hell und damit schlecht leserlich. Ich habe eine kleine Schrift und nicht mehr die besten Augen. Die Faber Castell Deep Sea Green ist da in trockenen Füllern auch grenzwertig, und die Violett hab ich auch aus dem Grund nicht gekauft.

Susi

thobie
Beiträge: 834
Registriert: 30.10.2005 13:21
Wohnort: Detmold

Re: Graf von Faber-Castell Cognac Brown

Beitrag von thobie » 10.09.2018 2:11

Die Tinte wird auch den Weg zu mir nicht finden. Mir ist sie schlichtweg zu teuer. Und ich mag eher dunkleres Braun.

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“