Rohrer & Klingner blau permanent

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3783
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von meinauda » 06.05.2013 13:59

agnoeo hat geschrieben:Mit der Spitzfeder funktioniert diese Tinte in meinen Versuchen überhaupt nicht. Die läuft mir von jeder Feder nur so davon. Nicht brauchbar dafür. Würde mich freuen, wenn jemand das einmal nachvollziehen und bestätigen könnte. Ich hab dann nach der Eisen-Gallus "Salix" gegriffen, die war artig.
Hallo David, ich habe meine alten Tinten mal hervorgeholt.
Mit der Altgold von Abraxas habe ich schnell mal einige Buchstaben geschrieben
und wie schon früher schnell den Grund gesehen,
warum die Eisengallustinten schöner sind zum Schreiben mit der Spitzfeder.
Sie bleiben länger an der Feder und man kann viel länger ohne eintauchen schreiben.
Bei den Füllhaltertinten ist die Tinten nach 2 großen Buchstaben schon auf dem Papier.
Spitzfedern.JPG
Foto.JPG

agnoeo
Beiträge: 822
Registriert: 23.02.2013 17:36
Wohnort: Rheinland

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von agnoeo » 06.05.2013 14:25

Hallo Else Marie,

danke für die sehr anschauliche Versuchsreihe. Bei Gelegenheit werde ich mir mal eine Tinte von Abraxas anschaffen. Die Salix habe ich ja noch für's Erste. Sind die Tinten von Abraxas alle Eisen-Gallus haltig, weißt du das zufällig?
- David

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3783
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von meinauda » 06.05.2013 14:39

agnoeo hat geschrieben:Hallo Else Marie,

danke für die sehr anschauliche Versuchsreihe. Bei Gelegenheit werde ich mir mal eine Tinte von Abraxas anschaffen. Die Salix habe ich ja noch für's Erste. Sind die Tinten von Abraxas alle Eisen-Gallus haltig, weißt du das zufällig?
Das Sortiment von Abraxas war immer recht groß. Neben den Eisengallustinten gab es auch Pflanzentinten wie auch Metalictinten und sogar füllertaugliche Tinten. Ich habe lange nicht mehr dort bestellt. Es gibt bestimmt mittlerweile einen Onlineshop.

AchimDG
Beiträge: 45
Registriert: 23.12.2015 16:04

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von AchimDG » 16.04.2016 11:22

Könnte es sein, dass R&K diese Tinte in der Farbe geändert hat?
Ich schreibe hier nur kurz, um das Thema nach vorne zu holen, gleich kommt ein Bild.

AchimDG
Beiträge: 45
Registriert: 23.12.2015 16:04

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von AchimDG » 16.04.2016 11:37

Oxford Collegeblock Spiral, Fuji X10 tageslicht und Kamerablitz.

Wie gesagt, mir kommt die Tintenfarbe geändert vor.

Bild

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3633
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Rohrer & Klingner Blau Permanent

Beitrag von JulieParadise » 09.11.2020 8:18

Aaaah, ich liebe diese Tinte! Auch jetzt -- einige Monate nach Ende der #50shadesofbluechallenge im Julie und August 2020 -- leuchtet sie mir entgegen, wenn ich mein Listenbuch durchblättere. Für sich genommen ist das Blau vielleicht nicht spektakulär, aber unter den anderen Blauen sticht sie doch durch das recht helle Mittelblau mit Puder-Charme hervor, in der Wirkung (wenn auch nicht in der Farbe) vergleichbar mit der Diamine China Blue.

2020 08 15 50sob RuK Blau Permanent 1 PX.jpg
2020 08 15 50sob RuK Blau Permanent 1 PX.jpg (602.57 KiB) 673 mal betrachtet
Hier leuchtet sie in einer nassen Musikfeder von Sailor.

2020 08 15 50sob RuK Blau Permanent 2 PX.jpg
2020 08 15 50sob RuK Blau Permanent 2 PX.jpg (661.59 KiB) 673 mal betrachtet

Ich freue mich immer, wenn ich diese Tinte sehe und sie in einem Füller habe. Dies ist umso bemerkenswerter, als sie eben nicht nur sehr hübsch ist, sondern auch unkompliziert in bisher allen verwendeten Füllern, dabei höchst lichtstabil und zumindest so wasserfest, dass mit ihr Geschriebenes nicht unrettbar verloren ist, wenn sich mal ein Tee darüber ergießt. Dass die R&K Blau Permanent dazu noch äußerst günstig zu haben ist (50 ml für etwa 4-5€), macht sie zu einer wirklich rundum tollen Tinte!

2020 08 15 50sob RuK Blau Permanent 3 PX.jpg
2020 08 15 50sob RuK Blau Permanent 3 PX.jpg (733.06 KiB) 673 mal betrachtet
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

ai19
Beiträge: 342
Registriert: 23.12.2018 9:50
Wohnort: Rheinland

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von ai19 » 27.12.2020 12:45

Möglicherweise hat Rohrer&Klingner ein wenig die Rezeptur geändert, aber meine Erfahrung ist, dass die R&K Dunkelblau sehr stark durchschlägt. Daher ist sie nur mit wirklich tintenfesten Papieren zu benutzen, wenn man beidseitig schreiben will.

Z.B. die Kladden von Landré kommen mit der R&K klar, es muss nicht immer Oxford Optik Paper sein, was aber natürlich auch sehr gut mit der R&K harmoniert.

Aus meiner Sicht braucht sie einen Füller mit starkem Fluss und sehr dichter Kappe, da sie bei zu schwachem Fluss nach dem Trocknen sehr blass aussieht und der Füller bei ungeeigneter Kappe sehr schnell austrocknet und nicht mehr anschreibt.

Ansonsten hat sie überragende Eigenschaften, was Wasserfestigkeit und Lichtechtheit angeht.

Benutzeravatar
PenFan
Beiträge: 214
Registriert: 05.03.2016 22:15

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von PenFan » 27.12.2020 13:22

Ich habe auch diese Tinte und benutze sie gar nicht, weil sie mir einfach nicht gefällt. Aber auf Sinas Schreibprobe sieht sie richtig gut aus. Fazit: Es liegt nicht an der Tinte, es liegt an mir :cry:

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3633
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von JulieParadise » 27.12.2020 13:40

Hmm, schade, wenn das Ergebnis bei Dir anders ausfällt. Bei uns sieht sie eigentlich in allen Füllern gut aus. Die Kinder schreiben davon auch fast ein halbes Glas pro Jahr leer, wobei die Schulfüller natürlich teilweise eher trocken eingestellt sind. Es handelt sich dabei auch um Kaweco Sport-Modelle, Herlitz MyPen Calligraphy o.ä., die ja auch auf billigem Kopierpapier funktionieren müssen. Und auch da fällt das Blau schön aus und etwas hübscher als das Lamy/Pelikan/Staedtler/Faber-Castell Königsblau, das ich natürlich auch immer in mehrere Füller geben muss, wenn gekillert werden soll.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Chia
Beiträge: 325
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von Chia » 27.12.2020 15:01

Wie schaut es bei der blau permant eigentlich mit der Permanenz im und am Füller aus? Sprich, verfärbt sie Füller dauerhaft?

Der weiße Sailor auf Sinas Bild sieht vorne am Griffbereich verdächtig blau aus...

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3633
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von JulieParadise » 27.12.2020 15:12

Bis jetzt hat nix gefärbt.

Das Dunkle am Griffstück des Mini-Glitzi-Sailors ist der durch das helle Material durchscheinende schwarze Kragen von Feder+Tintenleiter.

PS: Die japanischen Patronenfüller fülle ich nie durch Einziehen direkt aus dem Glas, sondern immer nur in die Patrone. Hier passt gar kein Konverter.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Chia
Beiträge: 325
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von Chia » 27.12.2020 15:56

Ach so :)

Bei mir wird auch nur eher selten ein Füller direkt ins Tintenglas getaucht.
Aber bei transparenten und halbtransparenten Materialien könnte ja auch eine innere Verfärbung von außen zu sehen sein.

ai19
Beiträge: 342
Registriert: 23.12.2018 9:50
Wohnort: Rheinland

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von ai19 » 27.12.2020 17:13

Hallo,

Verfärbungen habe ich auch nicht feststellen können. In einem Pelikan M205 kann man sie gut benutzen, da die Pelikane meist einen sehr schönen, satten Fluss und auch dichte Kappen haben. Im Augenblick habe ich die Tinte in einem Platinum Carbon Ink Pen EF, weil das ein Füller speziell für Nanopigmenttinten ist (eben die Carbon Ink ;) ), und der Fluss etwas satter ist, sodass da ein schönes Königsblau herauskommt.

Und Pilot kann ich sehr empfehlen, was Tintenfluss angeht. Z.B. hatte ich die Tinte in einem Metropolitan MR2, bis ich entdeckte, dass die japanischen Modelle "Cocoon" heißen und nicht diese beknackten Muster haben.

Die Steckkappe eines MR2 hält lange genug dicht, um eine tägliche Verwendung ohne Anschreibschwierigkeiten zu gewährleisten, aber länger wird schwierig.

Und in einem Pilot Kaküno EF habe ich die Tinte auch: Der zieht haarfeine, aber satte Linien, sodass man schöne, scharfe, königsblaue, wasserfeste Linien bekommt, und die Kappe ist auch leidlich dicht, sodass der Füller auch mal 1,2 Tage liegen kann.

Da aber die R&K so stark durchschlägt, hat sie sich für mich nicht als Alltagstinte durchsetzen können, da man es einfach immer mehr mit schlechten Papieren zu tun hat.

Das ist inzwischen die Platinum Blue Black, eine Eisengallustinte, die mehr ein dunkleres, gräuliches Königsblau macht. Sie ist zwar doppelt so teuer wie die R&K, aber das resultierende Blau finde ich viel schöner als das von der Pelikan 4001 Blauschwarz oder der Lamy Benitoite oder R&K Salix.

Und sie hat den Vorteil, dass so gut wie jeder Füller damit problemlos zurechtkommt und sie nicht so schnell eintrocknet. Und, wie (wahrscheinlich) alle Eisengallustinten, kann man mit ihr auf schlechtem Papier schreiben, ohne Ausfransen und ohne Durchdrücken. Der Tintenkiller oder Wasser hinterlassen eine graue Schrift auf dem Papier, sodass die Schrift auch bei Unfällen zumindest lesbar bleibt.

Dennoch habe ich die R&K Dokumentus Dunkelblau immer in einem Füller, aber nur in Füllern und für Papiere, die damit auch klar kommen, einfach, weil ich das schöne Blau mit wenig Graustich so gerne mag.

Viele Grüße,
Arda :)

ai19
Beiträge: 342
Registriert: 23.12.2018 9:50
Wohnort: Rheinland

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von ai19 » 27.12.2020 17:29

Oha.

Ich glaube, mir ist ein Lapsus unterlaufen. Ich rede die ganze Zeit von der Dokumentus, und die Blau Permanent ist eine andere Tinte.

Ich bitte um Entschuldigung für jedwede Verwirrung, die ich gestiftet haben sollte.

Viele Grüße,
Arda :)

Chia
Beiträge: 325
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: Rohrer & Klingner blau permanent

Beitrag von Chia » 27.12.2020 18:31

ai19 hat geschrieben:
27.12.2020 17:29
Oha.

Ich glaube, mir ist ein Lapsus unterlaufen. Ich rede die ganze Zeit von der Dokumentus, und die Blau Permanent ist eine andere Tinte.

Ich bitte um Entschuldigung für jedwede Verwirrung, die ich gestiftet haben sollte.

Viele Grüße,
Arda :)
:lol: Ich hatte mich oben schon ein bisschen und beim vorletzten Post deutlich gewundert.

Die Platinum Blue-Black kenne ich nur in Patronen-Version(en) von Platinum Prefounte und Meteor. Ich weiß nicht, ob die auch eine EG-Tinte ist, ich glaube ich habe mal gelesen dass sie zumindest Teile(?) davon enthält.. Riechen tut sie nicht auffällig, die Wasserresistenz finde ich aber recht brauchbar, den Farbton eher unspektakulär.

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“