Zu Besuch bei Cleo Skribent

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

fountainpen.de
Beiträge: 1721
Registriert: 02.10.2003 11:24
Kontaktdaten:

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von fountainpen.de » 08.04.2019 22:14

Hallo Nils,

der Bericht überrascht mich !! Vielen Dank !

Viele Grüße
Michael
Zuletzt geändert von fountainpen.de am 08.04.2019 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Astoria, Nakaya, Pelikan und Montblanc Sammler
http://www.fountainpen.de

Benutzeravatar
Nikolaus
Beiträge: 1055
Registriert: 10.09.2016 9:48
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Nikolaus » 08.04.2019 22:20

Vielen Dank an Euch! :) Ich freue mich sehr, dass Euch meine Eindrücke gefallen.

Michael, Du hast eine PN!
Cheers,
Nils


Der Bürokrat – Magazin für Schreibkultur

„The things that excite you are not random. They are connected to your purpose. Follow them.“

Thom
Beiträge: 589
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Thom » 08.04.2019 22:29

Nils, das ist ein Spitzenbeitrag! Der Anfang erinnert mich sogar ein wenig an Heinrich Heine.Bild :)

V.G.
Thomas

badenfeder
Beiträge: 74
Registriert: 20.01.2013 13:27
Wohnort: Kehl am Rhein

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von badenfeder » 08.04.2019 22:47

Habe ich mit Interesse gelesen. Der Cleo Ebonit (leider nicht mehr im Programm) ist mir ein angenehmer Begleiter geworden. Und auch den Service der Firma konnte ich schon in Anspruch nehmen, zügig, unbürokratisch und kulant.

Horst
Don't push the river….it flows by itself.

Jörg
Beiträge: 44
Registriert: 18.02.2019 21:11
Wohnort: Halle

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Jörg » 09.04.2019 0:03

Hallo Nils,
vielen Dank für den hochinteressanten Beitrag!
Viele Grüße, Jörg
Wenn man Dir liniertes Papier gibt, schreibe quer über die Zeilen.
Juan Ramón Jiménez

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1549
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Pelle13 » 09.04.2019 0:56

Spannender Beitrag, Nils, den habe ich sehr gerne gelesen!

Danke, dass ich durch Dich an der Führung bei Cleo Skribent teilnehmen durfte,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
ingolf
Beiträge: 479
Registriert: 23.05.2007 17:37
Wohnort: Stuttgart :-( & Warnemünde :-)
Kontaktdaten:

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von ingolf » 09.04.2019 5:20

Hallo Nils:
... einfach ein toller Bericht. Für mich ist Cleo Skribent ein außergewöhnlicher Hersteller, der KnowHow, Tradition und Qualität vereint. Der Manufaktur-Charakter des Unternehmens ist aus Deinem Bericht immer noch erkennbar, trotz Einsatz moderner Fertigungstechnologie. Ich betrachte nun meine beiden Cleo Skribent Modelle mit noch größerem Respekt (Cleo Skribent Natura Birke und Cleo Skribent Ebonite).
Danke und Grüße, Ingolf.
https://schreibkultur.requirements.de - mein kleiner Blog für Schreibwerkzeuge & Co.

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 533
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von eisbaer-kiel » 09.04.2019 7:40

Hallo Nils,
auch von mir ein ganz großes Dankeschön für diesen Beitrag und die schönen Bilder. Mit geht es so wir Dir: Die Kenntnis über die Herstellung bzw. sogar das Dabeisein verbindet mich viel mehr mit einem Produkt, als wenn ich es steril im Laden kaufe.
Cleo ist ja gar nicht sooo weit weg von SH. Ich muss da mal hin :-)

Viele Grüße
Manfred

V-Li
Beiträge: 413
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von V-Li » 09.04.2019 8:19

bebna hat geschrieben:
08.04.2019 18:15
Menno, jetzt will ich so eine Diplomat Feder mit blauer Verzierung.
Die bleibt nicht blau.

Der Zeitreisende
Beiträge: 164
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Der Zeitreisende » 09.04.2019 8:47

Fantastischer Beitrag! (So was würde ich sehr gerne von jedem Hersteller sehen.)

Schon seit einiger Zeit überlege ich mir, meine Sammlung mit einem Cleo zu erweitern… dieser Beitrag inspiriert dazu…
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Diplomat, Platinum, Waterman und Pelikan schreibend.

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1358
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Edelweissine » 09.04.2019 8:48

V-Li hat geschrieben:
09.04.2019 8:19
bebna hat geschrieben:
08.04.2019 18:15
Menno, jetzt will ich so eine Diplomat Feder mit blauer Verzierung.
Die bleibt nicht blau.
Wie wäre es mit dem Skribent Platinum?
Er hat eine teilweise blau lackierte Goldfeder.
https://shop.cleo-skribent.de/Skribent- ... -Blau.html
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
Nikolaus
Beiträge: 1055
Registriert: 10.09.2016 9:48
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Nikolaus » 09.04.2019 10:03

Ich danke Euch. :)
Cheers,
Nils


Der Bürokrat – Magazin für Schreibkultur

„The things that excite you are not random. They are connected to your purpose. Follow them.“

Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 252
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von lobstergirl » 09.04.2019 11:14

Was für ein interessanter und gut geschriebener Bericht - und dann noch diese fantastischen Fotos! Vielen Dank, dass du das mit uns geteilt hast!!! Meinen Cleo Classic Palladium habe ich in den paar Wochen, die ich ihn habe, schon fest ins Herz geschlossen und nach diesem Bericht bin ich noch neugieriger auf die Marke geworden.

Ich finde es bemerkenswert, dass du sogar ins "Allerheiligste", sprich: die Feder-Werkstätte durftest. Da ist scheinbar gar keine Geheimniskrämerei ("aber ich sag euch nicht, wie's geht"), sondern Stolz auf die handwerklichen Fähigkeiten, die gerne präsentiert werden, ohne diese oft präsente Paranoia, dass jemand das Know-How stehlen könnte. Sehr sympathisch.
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

Thom
Beiträge: 589
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Thom » 09.04.2019 12:40

lobstergirl hat geschrieben:
09.04.2019 11:14
... ohne diese oft präsente Paranoia, dass jemand das Know-How stehlen könnte.
Auch Skribent weiß schon, was sie nicht verraten.
Nikolaus hat geschrieben:
08.04.2019 15:38
Die Zusammensetzung der blauen Farbe bleibt das Geheimnis der Manufaktur.
Das Geheimnis liegt in der blauen Farbe :), da gibt's aber sicher noch ein paar andere Sachen. Skribent Tuschefüller hatte ich schon während Berufsausbildung und Studium beim technischen Zeichnen (und habe es gehasst, das lag aber mit Sicherheit nicht an den Skribent Tuschefüllern).

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 618
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Zu Besuch bei Cleo Skribent

Beitrag von Grimbart » 09.04.2019 21:34

So wie ich das verstanden habe, dient die auf den Fotos zu sehende blaue Farbe nur der Abdeckung bestimmter Teile der Feder für den nächsten Bearbeitungsschritt. Danach ist sie wieder weg.

Aber wer eine "bemalte" Feder haben möchte, ist bei Cleo Skribent genau richtig! Die bieten nämlich Füller mit teilweise in "Wagenfarbe" lackierten Federn an.

Lieber Nils,
das ist ein ganz toller Bericht und Beitrag, vielleicht das Beste, das ich bisher in diesem Forum und auch sonst zum Thema Füller gelesen habe. Aber Du bist nicht der erste Jurist mit literarischem Talent. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dichterjurist
Gruß von Gernot

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“