Federhalter für 250er Triple

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2737
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Federhalter für 250er Triple

Beitrag von MarkIV » 13.05.2020 11:29

Ich habe mir gedacht, vielleicht gibt es ja so etwas. Der Hintergrund ist für mich simpel. Ich teste sehr viel mehr Tinten als Stifte, sehr viel mehr. Problem dabei, vieles davon sind "nur" Proben, also relativ wenig, meist viel zu wenig für einen Kolbenfüller. Was im Grunde ja nichts tragisches ist, mehr braucht es ja auch nicht zu sein. Eine Probe soll ja nichts weiter als einen Eindruck vermitteln.
Nur ist der überwiegende Teil meiner Stifte nun mal mit einem Kolben zu betanken.
Ich behelfe mir ganz gern mit einer Glasfeder oder mit einem asiatischen Schreibpinsel, aber mehr als ein Behelf wird das selten.

Irgendwann, habe ich dann mal angefangen, Stifte zu dippen und dann zu schreiben. Man kommt erstaunlich weit mit einem gedippten 250er Triple. Blöd nur, der Stift der dranhängt, muss dann immer gleich mit gereinigt werden, wenn die Feder gedippt wurde.
Also, meine logische Fortsetzung des Gedankens, kennt jemand einen Federhalter in den ein 250er Triple passt? Von denen habe ich von EF bis 3B alles, in Titan, in Gold, simpel aus Stahl, speziell geschliffen, alles ist dabei. Zum Testen von Tinten ideal und mit einem Halter müsst ich hinterher nur das Triple als solches reinigen, was schnell und unkompliziert geht.

Also entweder, das wäre natürlich ideal, es gibt so etwas oder ich müsste halt jemanden finden, der mir so etwas baut...…

M
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium

DioSanto
Beiträge: 499
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von DioSanto » 13.05.2020 12:26

Ob es so etwas gibt, weiß ich nicht, habe zumindest noch keines gesehen.

Ich denke aber das Volker bestimmt ein stück Acryl mit einem passenden Gewinde schneiden würde und schneiden kann.

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2737
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von MarkIV » 13.05.2020 12:34

Das wäre mein Alternativplan. Ich hoffe ja aber irgendwie, dass es da was von der Stange gibt. Natürlich ist Volker meine erste Adresse für verrückte Ideen. :D :D

M
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2899
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von TomSch » 13.05.2020 13:07

:P :lol: :!:
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

mbf
Beiträge: 219
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von mbf » 13.05.2020 14:50

Was spricht gegen einen vorhanden Patronenfüller, der für 250er Systeme ausgelegt ist? Das ist doch in etwa das, oder übersehe ich hier was? Namisu oder etwas von Saarpen... ups, da sind wir wieder bei Volker...
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

buchfan
Beiträge: 2066
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von buchfan » 13.05.2020 18:26

Ich würde auch Volker fragen, er macht tolle Federhalter und kann dir bestimmt aus deinem Wunschmaterial einen fürs 250er-Triple machen.
lg
mecki

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2737
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von MarkIV » 13.05.2020 20:31

mbf hat geschrieben:
13.05.2020 14:50
Was spricht gegen einen vorhanden Patronenfüller, der für 250er Systeme ausgelegt ist? Das ist doch in etwa das, oder übersehe ich hier was? Namisu oder etwas von Saarpen... ups, da sind wir wieder bei Volker...

Du übersiehst da etwas. Ich hatte es ja oben geschrieben, ich möchte keinen Füller benutzen, da ich nicht jedes Mal einen kompletten Füller reinigen will und ich eben eine Tinte mit verschiedenen Federn testen möchte, quasi nur dippen, ein paar Zeilen schreiben und fertig.
Nur das Tripple reinigen geht erheblich leichter als immer einen kompletten Stift. Dazu ist eine 250er Bock Stahl ein 10€ Investment, da ist viel Raum für Spielereien.

M
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3888
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von bella » 13.05.2020 20:38

Mecki hat es ja geschrieben ... Volker nach einem FederHALTER für das triple250 fragen .... also eben nach hinten zu ... wo eben nur das triple eingeschraubt wird, gedippt und abgespült

mbf
Beiträge: 219
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von mbf » 13.05.2020 20:41

OK, also ein "Füllerdummy". Verstanden. ;)

Da würde ich mir wohl auch eine "Maßanfertigung" machen lassen.
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Benutzeravatar
Griffelo
Beiträge: 267
Registriert: 18.11.2015 11:57
Wohnort: Elbflorenz

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von Griffelo » 13.05.2020 22:47

MarkIV hat geschrieben:
13.05.2020 20:31
mbf hat geschrieben:
13.05.2020 14:50
Was spricht gegen einen vorhanden Patronenfüller, ...
...Nur das Tripple reinigen geht erheblich leichter als immer einen kompletten Stift. ...
Rein aus Interesse: Den Patronenfüller (so es denn einen passenden gibt) kann man doch auch ohne Patrone/Konverter verwenden, oder?
Ciao, Kay

Mein heiliger Gral: Pelikan M1005 Demonstrator

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2974
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von Andi36 » 14.05.2020 7:24

Auch den Füllerdummy wirst Du vermutlich nach dem Schreiben reinigen müssen, da sich die Tinte in alle Kapillaren - also auch in das Gewinde für die Federeinheit - saugen wird.
So gesehen sehe ich da keinen Unterschied zwischen Füllerdummy und Füller, dessen Mechanik Du ungenutzt lässt.

Gruß
Andi
Don't feed the troll.

mbf
Beiträge: 219
Registriert: 22.02.2020 20:43
Wohnort: Tübingen

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von mbf » 14.05.2020 10:21

Bei einem Dummy sehe ich noch einen Vorteil: man kann sich für kleines Geld mehrere in Form seines bevorzugten Füllers machen und direkt parallel testen.
Grüße, Matthias

--
Man kann durchaus zu viele Füller, Papiere und Tinten haben - aber niemals genug.

Joe Schlendrian
Beiträge: 210
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von Joe Schlendrian » 14.05.2020 17:13

Hast Dir mal den KaWeCo liliput angesehen ich mein da kannst gerade das Triple rausundrein schrauben.
Und wenn man mehrere kauft haben die bestimmt auch nichts dagegen.

Gruss Joe

Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 536
Registriert: 23.09.2017 14:58
Wohnort: Flensburg

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von sommer » 14.05.2020 20:08

Joe Schlendrian hat geschrieben:
14.05.2020 17:13
Hast Dir mal den KaWeCo liliput angesehen ich mein da kannst gerade das Triple rausundrein schrauben.
Ja, aber das ist ein 060er Triple und kein 250er Triple. Da müsste man also schon stattdessen einen "Liliput für echte Männer" nehmen, also z.B. einen Schon DSGN Pocket #6.

Andere Alternativen, wo ein Bock 250 Triple passt, wurden ja schon in viewtopic.php?p=294352#p294352 genannt.
Axel

Joe Schlendrian
Beiträge: 210
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Federhalter für 250er Triple

Beitrag von Joe Schlendrian » 14.05.2020 23:49

welcher von KaWeCo ist es denn dann wo der " BLITZ von Bock " reinpasst das ist ja auch ein 250er Triple??
Kann es sein das es der Spezial war den man mir damals mit dem Angeboten hat.
Ich hab den DUMMERWEISE damals nicht gekauft.
Hab es als Spinnerei abgetan, heut wäre ich froh ich hätte DEN.

Antworten

Zurück zu „Rund um die Feder / Regarding nibs“