Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
denniL
Beiträge: 245
Registriert: 28.11.2004 22:40
Wohnort: Braunschweig

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von denniL » 29.10.2019 7:45

Guten Morgen,
ich mag Füller mit Tintenfenster nicht so gern. Sie gefallen mir einfach nicht.

Bei den meisten Souveränen kann man ganz gut sehen, wenn man sie gegen das Licht der Schreibtischlampe hält, ob noch genug Tinte drin ist für den Tag. Und beim letzten WDwF und Besichtigungs-Termin habe ich gelernt, dass die Pelikan Souverän Füller im Tintenleiter ein Reserevouir haben, um nicht plötzlich leer zu sein. Man soll am Schreibverhalten merken, wenn der Füllfederhalter gleich leer ist.
Tintenklex hat geschrieben:
18.10.2018 15:24

Wieso nicht ein zweites Glas im Büro dauerhaft deponieren?
Das habe ich auch so gelöst. Jedenfalls für Königsblau. Und ein Glas Permanent blue ink ebenso.
Tintenklex hat geschrieben:
18.10.2018 17:04
Dann würde ich eher einen zweiten Füller einstecken.
Wenn ich an dem Tag Lust auf andere Farben habe, auf jeden Fall.
Frischling hat geschrieben:
25.11.2018 12:30
MobyDick hat geschrieben:
25.11.2018 11:12
Den Thread habe ich jetzt nur oberflächlich überflogen, eine einfache Lösung scheint aber zu fehlen.
Mein Erkenntnis nach den Beiträgen ist, dass es keine einfache Lösung gibt, es gibt mehrere und für jeden passt eine andere :)

LG
Christa
Genau, Not macht erfinderisch.
Schöne und sehr individuelle Lösungen sind dabei.

Mir persönlich wäre die Spritzen-Lösung allerdings zu umständlich.
Viele Grüße, Daniela

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2583
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von TomSch » 03.11.2019 23:33

Tach zusammen.

Nuja, ein fensterloser Füller kann ja auch einer sein, der ein ausreichend großes Tintenvolumen fasst. Wenn der voll ist - bei viel anstehendem Geschreibsel an einem Tag ist er das prophylaktisch immer - hält der schon einige A4-Seiten durch. Ich entsann mich dieses Fadens, als mir heute nachmittag mein OMAS Tokyo wieder in die Finger kam: Kolbenfüller ohne Fenster, schwarz wie die Nacht ohne Mond und Sterne, kein Durchschimmern wovon auch immer. Aber: bei dem kann man sich - eine gewisse Feinfühligkeit vorausgesetzt - auf's Gewicht verlassen. Ohne Tinte ein eher leichter Geselle, kann man die Gewichtszunahme bei vollem Tank erfühlen. ;)

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

bebna
Beiträge: 213
Registriert: 07.05.2016 9:04
Wohnort: Leipzig

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von bebna » 04.11.2019 8:54

TomSch hat geschrieben:
03.11.2019 23:33
Aber: bei dem kann man sich - eine gewisse Feinfühligkeit vorausgesetzt - auf's Gewicht verlassen. Ohne Tinte ein eher leichter Geselle, kann man die Gewichtszunahme bei vollem Tank erfühlen. ;)

Tschö, Thomas
Wir reden hier von was, 2g max? Ein A5 80gsm wiegt ungefähr soviel (2.5g). Hab jetzt aber keine Angaben gefunden was der Omas wiegt, deswegen habe ich mal ein leichten Füller genommen der ein ähnlichen Bau hat: M200 (~15g).
15g sind 6 Blätter A5.

Nun würde ich schon gerne sehen wer es blind und schnell schafft zwischen einen Stapel von 6 oder 7 Blättern zu unterscheiden bei Gewicht.

Ich hab nen M200 und ich habe noch nie am Gewicht fühlen können ob er noch ganz voll ist oder nur noch ein bisschen. Und dabei habe ich schon eine leichte Hand beim Schreiben.

SpurAufPapier
Beiträge: 1079
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von SpurAufPapier » 04.11.2019 10:39

Ich halte den Füller mit der Feder nach oben und drehe den Koben vor, bis die Tinte im Tintenleiter erscheint. An der Anzahl der Umdrehungen erkenne ich, wie voll er noch ist. Falls zu leer, kann ich dann gleich nachfüllen.
Ist doch überhaupt kein Problem. Wenn man vorsichtig genug ist, kleckert nichts und man muss nicht einmal die Feder/das Griffstück abwischen.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

DioSanto
Beiträge: 509
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von DioSanto » 05.11.2019 11:53

SpurAufPapier hat geschrieben:
04.11.2019 10:39
Ich halte den Füller mit der Feder nach oben und drehe den Koben vor, bis die Tinte im Tintenleiter erscheint. An der Anzahl der Umdrehungen erkenne ich, wie voll er noch ist. Falls zu leer, kann ich dann gleich nachfüllen.
Ist doch überhaupt kein Problem. Wenn man vorsichtig genug ist, kleckert nichts und man muss nicht einmal die Feder/das Griffstück abwischen.
Das ist eine sehr gute Idee!!
Nur bitte noch beim HS ausprobieren :-D

Frischling
Beiträge: 1078
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von Frischling » 05.11.2019 12:18

Gewicht/Tintenstand erfühlen funktioniert bei mir nicht, dazu bin ich nicht feinfühlig genug ;)

Vikkas Kolbendreh-Methode mache ich auch hin und wieder, HS habe ich keinen und der Pilot Custom 823 ist transparend :mrgreen:

Seit ich diesen Thread gestartet habe ich mir - glaube ich - unterwegs noch nie die Tinte ausgegangen :lol:

LG
Christa

SpurAufPapier
Beiträge: 1079
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von SpurAufPapier » 05.11.2019 12:28

DioSanto hat geschrieben:
05.11.2019 11:53
SpurAufPapier hat geschrieben:
04.11.2019 10:39
Ich halte den Füller mit der Feder nach oben und drehe den Koben vor, bis die Tinte im Tintenleiter erscheint. An der Anzahl der Umdrehungen erkenne ich, wie voll er noch ist. Falls zu leer, kann ich dann gleich nachfüllen.
Ist doch überhaupt kein Problem. Wenn man vorsichtig genug ist, kleckert nichts und man muss nicht einmal die Feder/das Griffstück abwischen.
Das ist eine sehr gute Idee!!
Nur bitte noch beim HS ausprobieren :-D
Tja, wenn ich einen hätte...

Neugierig: Was passiert dann?

(Wenn ich ihn mir leisten könnte, käme ein Visconti-Reisetintenfass dazu, und dann wäre das Problem ja auch gelöst.)
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Frischling
Beiträge: 1078
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von Frischling » 05.11.2019 12:51

Vikka, der HS Vakuum-Füller, da geht mW nur ganz oder garnicht ;)

DioSanto
Beiträge: 509
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Kolbenfüllfedern ohne Tintensichtfenster

Beitrag von DioSanto » 05.11.2019 13:20

genau,
du kannst testen wann die Tinte am Tintenleiter ankommt aber dann gibt es keinen Weg mehr zurück :-D

Antworten

Zurück zu „Die richtige Handhabung / Taking proper care“