Erka-Rapid

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 31.03.2016 16:02

Wer sich später hier eingeschaltet hat, der erka-rapid passt in einige Tintengläser,
bevorzugt aber in die 50ml Rohrer&Klingner. Auch in die leeren. :)

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
Faith
Beiträge: 1572
Registriert: 29.11.2011 23:04
Kontaktdaten:

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Faith » 31.03.2016 23:51

Für Capless eignen sich die Einsätze nicht, wie ich heute festgestellt habe. Da das Ansaugloch sehr weit oben sitzt, ist der Einsatz nicht tief genug und man zieht nur Luft statt Tinte (oder in meinem Fall den Reiniger).
Viele Grüße
Faith

Meine Blog: www.tintenpfote.de

rorro
Beiträge: 539
Registriert: 15.04.2014 15:22
Wohnort: Düsseldorf

Re: Erka-Rapid

Beitrag von rorro » 01.04.2016 14:59

Danke für den Tip.
Gut sind die Dinger aber auf jeden Fall, wenn man nur den Konverter betanken will. Es gibt ja durchaus Tintenleiter, die frisch betankt schon mal bei Erschütterungen den einen oder anderen Tropfen abgeben. Das käme dann nicht mehr vor.
Viele Grüße, Ralf

agathon
Beiträge: 2269
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von agathon » 30.04.2016 19:00

So, habe es geschafft mit dem Einsatz zwei R&K-Gläser wirklich fast vollständig zu leeren. Danach die Gläser und Einsätze gespült. sodass sie auf den nächsten Einsatz warten können. Zum Beispiel kann man die ja auch in ein leeres Glas setzen und dann Tintenproben-in-Spritzen damit befüllen, so dass man sich das ledige Federnausbauen sparen kann. Und weil ich ja so gerne mit EG experimentiere folgende Warnung aus eigener Erfahrung: Bitte das Ding bitte nicht mit EG-Tinten verwenden. Durch die obligatorische 360-Grad-Drehung kommen die ganzen EG-Ablagerungen in das Tintenreservoir und auf diesem Weg in die Füller. Beim Entleeren eines ziemlich sehr sehr alten Scabiosa-Glases führte das dann dazu, dass der Füller innerhlab ein paar Stunden dann streiken durfte. Aber da bewegen wir uns fast im Dekaden-Bereich ...

Grüße

agathon

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 30.04.2016 19:14

Tja, was sagt man dazu. :)

V.G.
Thomas
Thom hat geschrieben:Bei älteren Eisengallustinten würde ich aber erstmal prüfen, ob ich die noch rumdrehen will.

agathon
Beiträge: 2269
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von agathon » 30.04.2016 19:40

Ich wusst' es und wollt' es trotzdem wissen. Jetzt ist's eigene Erfahrung, das ist der Zugewinn!

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 30.04.2016 19:46

agathon, verstehe. Erlebnispädagogik. :) Da ist aber, glaub ich, das sinnvolle Limit für den erka-rapid erreicht.

Viele Grüße
Thomas

agathon
Beiträge: 2269
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von agathon » 30.04.2016 19:50

Spieltrieb. Belassen wir das beim Spieltrieb. Wird's pädagogisch, wird mir häufig schwarz vor Augen.

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 30.04.2016 19:55

Ist aber gut, dass Du nochmal drauf hinweist. Da sollte man wirklich erstmal nach dem Bodensatz schauen, der ist nämlich da, wo er auch bleiben soll.

agathon
Beiträge: 2269
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von agathon » 30.04.2016 20:12

Es war klar, dass der da war. In diesen dunkeln Gläsern von R&K ist der aber nicht (gut) zu erkennen. Besser, man verzichtet bei EG-Tinten auf den Einsatz. Das würde ich hier als generelle Empfehlung schon sagen.

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 30.04.2016 20:18

Selbst wenn man die Tinte mal dekantiert, bildet sich womöglich mit der Zeit wieder welcher.

V.G.
Thomas

agathon
Beiträge: 2269
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Erka-Rapid

Beitrag von agathon » 30.04.2016 20:22

Ich weiß ja nicht, wie stark die Scabiosa ist, aber der Zahn der Zeit wird auch seinen Beitrag geleistet haben.

Thom

Re: Erka-Rapid

Beitrag von Thom » 30.04.2016 20:37

Ja, das macht der. Ich würde den erka-rapid auch nicht mit EG-Tinten verwenden, auch wenn das nur minimale Ausfällungen sind,
ist es besser, die unten zu lassen.

V-Li
Beiträge: 412
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Erka-Rapid

Beitrag von V-Li » 08.08.2018 21:59

Der erka-rapid passt auch in die "Gläser" von Monteverde Gemstone Inks und lässt sich einwandfrei benutzen.

Benutzeravatar
ebbyashia
Beiträge: 416
Registriert: 19.04.2018 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Erka-Rapid

Beitrag von ebbyashia » 10.08.2018 10:24

Oh, davon habe ich ja noch nie gehört. Das kommt sofort auf die Wunschliste. Vielen Dank für das Ausgraben dieses älteren Threads :)
Gruß, Alina

Earth without Art is just "Eh" ♥ | Instagram

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“