KWZ Ink

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

KWZ Ink

Beitrag von toni » 26.04.2015 23:45

Guten Abend zusammen,

da im englischsprachigen FPN gerade viel über die Tinten des Herstellers KWZ gesprochen wird, und ich besonders die Eisengallustinten sehr ansprechend finde, wollte ich Euch den Link nicht vorenthalten, für alle, die nicht im englischen Nachbarforum mitlesen.

Der Hersteller kommt aus unserem schönen Nachbarland Polen und heißt Konrad. Ich habe ihn gerade angeschrieben, ob er mir ein paar Tinten nach Deutschland schicken würde, ich muss diese herrlichen EG-Tinten einfach haben ;-)
Ich werde an dieser Stelle gern darüber berichten.

Hier geht's zur Seite, falls sich jemand umsehen möchte: http://kwzink.com/language/en/

Ich hoffe, niemand nimmt dieses Posting von mir als nicht angemessene Werbung wahr. Sollte dem so seien, gebt Bescheid ;-)
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2273
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: KWZ Ink

Beitrag von patta » 27.04.2015 7:40

Gute Idee, Toni. Ich dachte, KWZ sei eine neue US-Tinte, die es hier nicht (oder fast nicht) gibt, also hab ich die Postings nur überlesen. Bin schon gespannt auf Deine Tests, obwohl - wie immer - brauche ich gar keine neuen Tinten.
Deswegen werde ich heute zwei neue bekommen :mrgreen:

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: KWZ Ink

Beitrag von toni » 27.04.2015 12:14

Entschuldigung, ich verstehe nicht... Was meinst Du mit diesem "nicht brauchen"? ;-)
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2273
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: KWZ Ink

Beitrag von patta » 27.04.2015 14:32

Ups, ich muss zuerst einmal die Flecken der Diamine Sargasso Sea (heute neu!) entfernen, bevor ich Dir antworten kann :)

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Silent
Beiträge: 129
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: KWZ Ink

Beitrag von Silent » 27.04.2015 15:09

Uiuiuiiuu :shock:

Das sind ja wirklich fantastische IG Inks.
Ich würde mich über mehr Info sehr freuen, nachdem du sie getestet hast.
Ich selber bin ja auch ein EG Freak und freue mich, sie nun auch in anderen Farbtönen zu sehen.

Ach ja, ich sehe es nicht als Werbung, zumal der Link nicht zu einem Shop linked, sondern nur über mehr Infos einer neuen EG-Generation. :mrgreen:

Wie gesagt, ich würde mich sehr über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
Vielen Dank für den Link.

Viele Grüße
Silent

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: KWZ Ink

Beitrag von toni » 27.04.2015 17:51

So liebe Leute, habe soeben folgende Eisengallustinten "bestellt", bzw. Konrad darum gebeten, sie mir zu schicken. Ich weiß zwar noch nicht, wie die Abwicklung (Zahlung, Versand, usw.) erfolgt, aber ich freue mich jetzt schon :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Quelle aller vier Fotos: http://kwzink.com/language/en/manufactu ... gall-inks/
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: KWZ Ink

Beitrag von toni » 27.04.2015 18:05

Na das war mal vorbildlich... Sofort eine Rechnung via PayPal erhalten und auch gleich bezahlt. Falls es für jemanden von Interesse ist: Ich habe pro 60 ml Glas 10,90 Euro bezahlt, für den Versand nach Deutschland noch einmal 8,40 Euro. Also 52,- Euro für vier Tinten. Wenn sie so aussehen, wie auf den Fotos, sind sie es für mich auf jeden Fall wert ;-)
Viele Grüße
Toni

Silent
Beiträge: 129
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: KWZ Ink

Beitrag von Silent » 27.04.2015 18:52

Servus Toni

Vielen Dank für die Informationen. Das wird sicher auch den Einen oder Anderen interessieren. 8)

Die sehen wirklich toll aus, zumal die Farbe nach der Oxidation, einfach nur hammermäßig aussieht.
(Auch wenn die Farbe ansich, nicht wasserfest ist,
bleibt sie dennoch eine EG Tinte und lässt sich auch nach einber Dusche, noch komplett lesen.)

Ich bin gespannt, wie sich die EG Tinten, von dem Zeitpunkt des Auftragens, nach Sekunden bzw Minuten,
bis zur fertigen Oxidation, verändert.
Diesen magischen Farbwechsel finde ich persönlich, total irre. Andere nennen es den chem. Prozess,
aber für mich ist das wie ... Magie. :mrgreen:

Da muss ich mich schon zügeln, um nicht auch gleich zu ordern. :evil:
Ich würde mich sehr freuen, wenn du weiterhin deine neuen Eindrücke mit uns teilst.
Mich würde dann natürlich auch interessieren, in wie weit sich die EG Tinten im FH verhalten,
ob und wie pflegeleicht bzw reinungsaufwendig sie sind.

Vielen Dank noch mal.
Viele Grüße
Silent

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: KWZ Ink

Beitrag von toni » 09.05.2015 17:22

Leider gerade nur kurz vom Handy, vielleicht schaffe ich es die Tage noch, ein wenig mehr zu schreiben.

Die KWZ Tinten sind da und ich bin wirklich begeistert! Tolle Farben, perfektes Schreibverhalten, keine Probleme auch auf billigstem Papier - so muss eine Eisengallustinte für mich sein. Extrem ausgeprägt ist hier die Farbveränderung direkt nach dem Schreiben, ich habe mal versucht, dass bei der Mandarin zu dokumentieren.

Das Gekrakel war eigentlich nur für mich zum Ausprobieren - wehe, einer lacht ;-)
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (76.64 KiB) 4647 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (65.54 KiB) 4646 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (85.83 KiB) 4642 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (81.37 KiB) 4644 mal betrachtet
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
amarti
Beiträge: 1897
Registriert: 25.03.2014 19:38

Re: KWZ Ink

Beitrag von amarti » 09.05.2015 17:46

Jetzt hilf mir mal:
Wenn ich dieses grün vergleiche mit dem MB Irish Green und Pelikan Aventurine im anderen Faden, dann ist dieses Grün doch irgendwie "langweilig". Oder ist "Eisengallus" das Zauberwort und eigentlich sind farbige Eisengallustinten nicht möglich?

Andreas

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: KWZ Ink

Beitrag von toni » 09.05.2015 18:07

Hallo Andreas,

für mich ist es eben genau das: Eisengallus. Du hast Recht, die MB Irish Green ist sehr schön. Aber leider für mich nicht alltagstauglich, da sie auf vielen Papieren ausfranst, durchblutet,... Das kann ich in meinem Alltag, in dem ich mir oft das verwendete Papier nicht aussuchen kann, nicht gebrauchen. Hier habe ich nun endlich wirklich farbenfrohe Tinten, die selbst auf Klopapier noch hervorragende Ergebnisse erzielen ;-)
Viele Grüße
Toni

Silent
Beiträge: 129
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: KWZ Ink

Beitrag von Silent » 09.05.2015 18:12

Wow ... Ich bin hin und weg. :shock:
Diese IG Inks sind wirklich der Hammer. Aber sag mal, leuchten die Farben tatsächlich so, oder ist das jetzt nur der Bildschirm?
Ich bin echt überwältigt von dem, was der Konrad da kreiert hat. Die Farben scheinen richtig Power zu haben und noch eine gute Sättigung. :wink:
Diese Tinten, kann ich mir für "Pen and Wash" Techniken sehr gut vorstellen. Das wird super interessant.

Vielen Dank Toni für das am Laufen halten.

@Andreas
Das Zauberwort heißt tatsävhlich Eisengallus Tinten.
Eisengallus Tinten sind meist schwarz/blau-schwarz, das liegt in der Natur der Zusammensetzung (bitte um Korrektur, wenn ich falsch liege). Diese EG Tinten wurden eingefärbt, das heisst im Klartext, dass die farbigen Anteile in dieser Tinte nicht wasserfest sind. Sie kann man einfach wegspülen, aber die eigentliche EG Tinte, bleibt erhalten, also die chem. Elemente (unter anderem Eisen3-Komplex glaube ich) die durch die Oxidation fast schwarz werden.
Da müsstest du aber die Fachmäner-/frauen hier im Forum ansprechen, denn das sind die Spezialisten für EG Tinten.

Viele Grüße
Silent

Benutzeravatar
amarti
Beiträge: 1897
Registriert: 25.03.2014 19:38

Re: KWZ Ink

Beitrag von amarti » 09.05.2015 18:22

toni hat geschrieben:Hier habe ich nun endlich wirklich farbenfrohe Tinten, die selbst auf Klopapier noch hervorragende Ergebnisse erzielen ;-)
Ahhhhh, verstanden.

Obwohl ich im Büro mit dem immer billigeren und billigeren Kopierpapier ein entsprechendes Problem habe, werde ich dir da nicht folgen. Da ich eine sehr grosse Menge an Füller aktiv nutze, ist die Zeit pro Füller relativ gering - oder bleibt wirklich eine Zeitlang liegen. Und dann verlangt dieser Füller Bearbeitung - und ich kriege dreckige Finger. Oder Tinte kommt auf mein Polohemd oder die Jeans. Und dann willst du nix mit einer Permanent Tinte zu tun haben. :-)

Andreas

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: KWZ Ink

Beitrag von toni » 09.05.2015 18:23

Die Farben sind tatsächlich sehr kräftig und leuchtend, ich würde niemals eine EG-Tinte dahinter vermuten, würde man sie mir zeigen. Ohne hier Werbung machen zu wollen - ich bin ehrlich begeistert.
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1888
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: KWZ Ink

Beitrag von toni » 09.05.2015 18:28

amarti hat geschrieben:Da ich eine sehr grosse Menge an Füller aktiv nutze, ist die Zeit pro Füller relativ gering - oder bleibt wirklich eine Zeitlang liegen. Und dann verlangt dieser Füller Bearbeitung - und ich kriege dreckige Finger. Oder Tinte kommt auf mein Polohemd oder die Jeans. Und dann willst du nix mit einer Permanent Tinte zu tun haben. :-)
Das sind in der Tat richtige Argumente. Da ich in der Regel maximal drei FH gleichzeitig betankt habe, trifft mich erster Punkt nicht. Zum zweiten kann ich nur sagen, dass ich gerade letzte Woche ein Hemd an eine EG-Tinte verloren habe. Das ist es (mir) wert :twisted:
Viele Grüße
Toni

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“