Tintenfass für Oblique-Halter?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Blue_Monk
Beiträge: 126
Registriert: 21.02.2017 22:59

Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Blue_Monk » 17.02.2019 16:28

Hallo zusammen,
leider sind alle meine Tintenfässer zu klein, um den Oblique-Halter zum Dippen durch die Öffnung zu bekommen - jedenfalls sobald die Fässchen halb leer sind. Ich kann zwar einen Eierbecher nehmen, aber auf Dauer ist das keine Lösung.
Der Halter hat an der dicksten Stelle eine Breite von ca 27mm. Könnt ihr mir etwas empfehlen? :idea:
Herzliche Grüße, Peter

PS: Das hatte ich schon gefunden:
viewtopic.php?t=7266&start=885

Benutzeravatar
Persimon
Beiträge: 199
Registriert: 08.09.2017 11:10

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Persimon » 17.02.2019 17:14

Versuch doch mal eine der Lamy-Crystal-Tinten. Die Öffnung sollte für deine Zwecke mehr als ausreichend gross sein.
Gruß Persimon


Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm v. Humboldt

Blue_Monk
Beiträge: 126
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Blue_Monk » 17.02.2019 17:33

Hallo Persimon,

das klingt nach einer günstigen Lösung :)
Weißt Du zufällig den Durchmesser der Flaschenöffnung?

Herzliche Grüße, Peter

Thom

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Thom » 17.02.2019 17:40

Es geht auch mit diesen, ich denke nämlich an sowas. :)

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1060
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von HeKe2 » 17.02.2019 17:55

Thom hat geschrieben:
17.02.2019 17:40
Es geht auch mit diesen, ich denke nämlich an sowas. :)

V.G.
Thomas
Könnte das nicht auch mit diesen InkWells klappen, die es von einigen Firmen (Erkra?) gibt?
Beste Grüße
Hermann

Thom

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Thom » 17.02.2019 18:01

Na ja, so 27-28mm Mündungsdurchmesser wären schon nicht schlecht.

V.G.
Thomas

Blue_Monk
Beiträge: 126
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Blue_Monk » 17.02.2019 18:05

Hallo Thomas,

hast Du mal ein Bild von dem Tintenfass?
Auf kalligraphie-shop bekomme ich keins angezeigt.

Herzliche Grüße, Peter

Thom

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Thom » 17.02.2019 18:11

Hallo Peter,

Bild habe ich keines, das ist ein kleines Gläschen mit geriffeltem Schraubdeckel (versuche mal eine EG nach einem halben Jahr mit glattem aufzudrehen).

V.G.
Thomas

pejole
Beiträge: 1557
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von pejole » 17.02.2019 19:10

Hallo Peter,

Ich benutze ein Minimarmeladenglas, hat etwas über 3cm Durchmesser und ist gut 2,5 cm hoch, richtig schön passend für Obliquefederhalter. Damit das Teil einen absolut sicheren Stand hat habe ich ein passendes Loch in einen Putzschwamm geschnitten und auch noch eine Stifteablage, einfach ideal.

Gruß, Martin
Dateianhänge
20190217_185514-1632x1224.jpg
20190217_185514-1632x1224.jpg (333.99 KiB) 1139 mal betrachtet

Blue_Monk
Beiträge: 126
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Blue_Monk » 17.02.2019 19:47

Meine Frau wird begeistert sein, wenn ich ihre Marmeladengläser klaue :D
Aber in Ernst, optisch gefällt mit die Lamy-Lösung am besten, falls die Öffnung passt, vielleicht kann mir jemand noch die Information liefern.
Ansonsten werde ich wohl auf die 30ml Schmuckgläser zurückgreifen.
Herzliche Grüße, Peter

Benutzeravatar
Persimon
Beiträge: 199
Registriert: 08.09.2017 11:10

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Persimon » 17.02.2019 20:37

Also mein Lineal misst bei der Crystal Ink einen Innendurchmesser von 3,1 cm aber nagel mich nicht auf den einen mm fest. Es könnten auch nur 3 cm sein.
Gruß Persimon


Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm v. Humboldt

Blue_Monk
Beiträge: 126
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Blue_Monk » 17.02.2019 20:50

Vielen Dank fürs Messen, dann würde es auch für mich passen :)
Herzliche Grüße, Peter

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4949
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Tenryu » 17.02.2019 22:05

Die Schreib- und Zeichentuschen von Kuretake haben breite Öffnungen.

https://www.amazon.de/Kuretake-CNCE104- ... B006ZJ6NCE

Oder die Tintenfäßchen von Sailor.

Oder wie wäre es mit so einem Set zum Nachfüllen?
https://www.amazon.de/gp/product/B075V47QJF

Thom

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Thom » 17.02.2019 23:26

Persimon hat geschrieben:
17.02.2019 20:37
Also mein Lineal misst bei der Crystal Ink einen Innendurchmesser von 3,1 cm aber nagel mich nicht auf den einen mm fest. Es könnten auch nur 3 cm sein.
Passt so oder so.

V.G.
Thomas

Blue_Monk
Beiträge: 126
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Tintenfass für Oblique-Halter?

Beitrag von Blue_Monk » 18.02.2019 15:19

Vielen Dank für eure Infos!! :D
Das passt ja gleich mehrfach: Eine Sailor-Tinte habe ich schon seit längerem bestellt, sie müsste jeden Tag eintreffen und über die Ebay-Kleinanzeigen habe ich für kleines Geld ein schönes und passendes Porzellan-Tintenfass mit Deckel gefunden.
Lamy und Kuretake habe ich mir auch mal vorgemerkt, aber am besten und günstigsten fahre ich als Amateur zu Beginn wohl mit 1000ml Pelikan 4001 schwarz für um die 20 EUR 8-)

Antworten

Zurück zu „Schriften und Kalligraphie“