Tiefschwarze Tinte gesucht

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

14all41
Beiträge: 574
Registriert: 26.12.2011 23:52
Wohnort: Bad Gleichenberg

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von 14all41 » 07.01.2019 19:44

Hier ein paar schwarze Tinten im Vergleich:

Tintentest: 7x Schwarz: http://www.perei.at/?page_id=566
Tintenkreis: Grau/Schwarz: http://www.perei.at/?page_id=1440
The Best Black Fountain Pen Inks: https://www.jetpens.com/blog/the-best-b ... inks/pt/20

Vielleicht ist ja etwas dabei.

Gutes Gelingen und herzliche Grüße
Peter

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4786
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von Tenryu » 07.01.2019 20:05

Von Noodler's Polar-Tinten rate ich dringend ab. Das sind Spezialtinten, die im täglichen Gebrauch höchst unpraktisch sind. Sie enthalten Frostschutzmittel, welche dafür sorgen, daß die Tinte durch so ziemlich jedes Papier durchdrückt und ausfedert. Außerdem haben sie einen (zumindest für meine empfindliche Nase) unangenehmen süßlichen Chemiegeruch.

Benutzeravatar
Twinguin
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2017 4:15
Wohnort: Home is where the Dom is

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von Twinguin » 08.01.2019 8:00

Ich würde noch GvFC Carbon Black in’s Feld werfen. Mein einziges Schwarz (im Moment) und ist auch bei feinen Federn schwarz und nicht gleich grau.
--
If I'm an advocate for anything, it's to move.
As far as you can, as much as you can. Across the ocean, or simply across the river.
Walk in someone else's shoes or at least eat their food.
It's a plus for everybody.

Anthony Bourdain 1956-2018

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3016
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von Andi36 » 08.01.2019 8:17

Tenryu hat geschrieben:
07.01.2019 20:05
Von Noodler's Polar-Tinten rate ich dringend ab. Das sind Spezialtinten, die im täglichen Gebrauch höchst unpraktisch sind. Sie enthalten Frostschutzmittel, welche dafür sorgen, daß die Tinte durch so ziemlich jedes Papier durchdrückt und ausfedert. Außerdem haben sie einen (zumindest für meine empfindliche Nase) unangenehmen süßlichen Chemiegeruch.
kann ich aufgrund Erfahrung mit der Polar-Brown nur bestätigen.

Gruß
Andi
Don't feed the troll.

ai19
Beiträge: 176
Registriert: 23.12.2018 9:50
Wohnort: Rheinland

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von ai19 » 18.02.2019 21:40

Vielleicht die Platinum Carbon Black. Da gibt's auch einen passenden Tuschefüller von Platinum dazu, für um die 10 Euro.

Ist am Ende sogar wasserfest.

Da Eisengallus ausgeschlossen wurde, erwähne ich nicht die Diamine Registrar's Ink, die bei entsprechendem Tintenfluss eine echt tiefschwarze Schrift ergibt.

Ansonsten ist tatsächlich die Pelikan Fount India sehr schwarz, aber nicht ganz wasserfest.

Grüße,
Arda

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 215
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von Narundil » 18.03.2019 8:35

+1 für die Platinum Carbon Black.

Ich habe mich, nicht zu letzt wegen dieses Fadens, dazu entschlossen mich auch mit der Thematik zu beschäftigen und nach gründlicehr Abwägung die Carbon Black bestellt.
Und ich bin begeistert! Da ich regelmäßig viel schreibe (täglich ca. 2-8 Seiten) und nur wenige Füller gleichzeitig betankt habe, musste ich mir keine Sorgen um dein Eintrocknen machen.

Die Carbon Black ist sehr dunkel, unglaublich Wasserbeständig und fließt in meinem Pilot Custom 823 (M) hervorragend!
Gerade ist sie im großen Fluss auch wieder relativ günstig zu haben.

LG,

Steffen

Benutzeravatar
Seraphin
Beiträge: 136
Registriert: 30.12.2018 23:51

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von Seraphin » 18.03.2019 16:12

ovahead hat geschrieben:
07.01.2019 18:13
Hatte mir letztens Pelikan 4001 rot besorgt. Für mich ist die ganz eindeutig orange und nicht rot...
Die Erfahrung hatte ich leider auch gemacht....trotz wirklich sattem Auftrag

Ich warte zurzeit auf eine Lieferung Noodler's Black und X-Feather. Ich war mit der Waterman schwarz zwar bisher sehr zufrieden (mit EF Feder benutzt) aber auf Arbeit muss es dokumentenecht sein. Werde berichten wenn die Noodler's da ist. Vielleicht wäre das ja noch eine Option.
Du bist, was du willst, weil du tust, was du willst, und weil du bist, was du tust.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2836
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von NicolausPiscator » 18.03.2019 17:01

Meiner tiefschwarzen Erfahrungen sind:

1. Noodler's The heart of darkness
2. Aurora Black

Danach kommt erst einmal gar nichts, außer ein paar sehr schöne schwarze Tinten, die aber mehr bieten als nur Schwarz, nämlich sinnliches shading. Eine andere Frage wäre noch, ob sheen eine schwarze Tinten tiefschwarz bleiben lässt... meiner Ansicht nach: nein.

Benutzeravatar
Seraphin
Beiträge: 136
Registriert: 30.12.2018 23:51

Re: Tiefschwarze Tinte gesucht

Beitrag von Seraphin » 22.03.2019 18:43

Also ich kann mich den Noodler's Fans nur anschließen. Die Noodler's X-Feather ist schon wirklich klasse. Schönes intensives Schwarz, auch nach einem Wasserbad. Die Haupteigenschaft "X-Feather" kann ich aber nur geringfügig bestätigen. Franst tatsächlich weniger aus (auf billigem Kopierpapier) aber eben nur geringfügig.
Du bist, was du willst, weil du tust, was du willst, und weil du bist, was du tust.

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“