Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
V-Li
Beiträge: 370
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von V-Li » 05.01.2019 14:53

Das niedliche 15ml-Glas von Colorverse Warped Passages ist dann doch ziemlich schnell leer geworden. Das große Glas im Set ist Extra Dimension, das wird dann ein wenig länger dauern.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 469
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Horsa » 06.01.2019 19:25

Insgesamt habe ich sie nicht gezählt.
Im vergangenen Jahr leerte ich ein altes Glas Montblanc Rot, ein altes Glas Montblanc Schwarz, ein altes Glas Schaeffer Azurblau, ein altes Glas Lamy Blau, ein Glas Montblanc Mahatma Gandhi, ein Glas Kieler Förde Tinte aus dem Hause De Atramentis und ein Glas Pelikan Edelstein Saphir.
Ih habe aber auch einige Tintenfresser mit 1,5mm breiter Federspitze und freudigem Fluss im Dauerbetrieb.
Da meine verbliebenen Tintenfässchen alle nahezu noch randvoll sind, werden es in diesem Jahr nicht ganz so viele werden.

Liebe Grüße

Horsa

V-Li
Beiträge: 370
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von V-Li » 03.02.2019 20:09

kelly_green.jpeg
kelly_green.jpeg (367.74 KiB) 1105 mal betrachtet
Dass ich die 80ml Diemaine Kelly Green irgendwann mal leer kriege, habe ich schon fast nicht mehr erwartet. Der TWSBI VAC 700R bringt es zu Ende, das erste gekaufte Tintenfass nach Pelikan 4001.

Mag
Beiträge: 59
Registriert: 18.12.2016 23:01
Wohnort: Bei Esslingen

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Mag » 31.03.2019 18:49

Nachdem der Wahnsinn losging, das erste geleerte Glas. Standesgemäß natürlich Pelikan 4001 Königsblau. Den letzten Tropfen musste ich mit einer Spritze aufziehen und dann im Konverter des Aurora Talentum einfüllen.

A20B0553-CA2D-4E80-B0CD-2E257DCE2648.jpeg
A20B0553-CA2D-4E80-B0CD-2E257DCE2648.jpeg (335.26 KiB) 1003 mal betrachtet

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 607
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von hoppenstedt » 02.04.2019 17:28

Bei mir war es je ein Glas Montblanc Midnight Blue und Permanent Blue.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2749
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von NicolausPiscator » 02.04.2019 21:21

Voilà ! Da wir schon bei den Blautönen sind: Sailor Jentle Ink Blue Black.

VolkerB
Beiträge: 265
Registriert: 17.10.2016 22:32

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von VolkerB » 02.04.2019 21:41

Hallo,

bei mir sind es 2 Gläser Kaweco Midnight Blue, die ich im letzten Jahr geleert habe, jetzt bin ich bei der Arbeit auf Lamy Schwarzblau umgestiegen. Ausserdem ein Glas MB JFK und eine Reihe Tintenproben.

Viele Grüsse,
Volker

Bluescreen
Beiträge: 126
Registriert: 18.01.2018 6:54

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Bluescreen » 03.04.2019 15:37

Horsa hat geschrieben:
06.01.2019 19:25
Im vergangenen Jahr leerte ich ein altes Glas Montblanc Rot, ein altes Glas Montblanc Schwarz, ein altes Glas Schaeffer Azurblau, ein altes Glas Lamy Blau, ein Glas Montblanc Mahatma Gandhi, ein Glas Kieler Förde Tinte aus dem Hause De Atramentis und ein Glas Pelikan Edelstein Saphir.
Wow, das ergibt ja locker einen Zentner Papier! Wo heftest Du das alles ab? ;)

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 469
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Horsa » 03.04.2019 15:59

Wow, das ergibt ja locker einen Zentner Papier! Wo heftest Du das alles ab? ;)
[/quote]

Meterweise Leitzordner, geratene 3 Zentner Akten wandern pro Jahr ins Archiv. Die Jahresablage für das Archiv habe ich eben letzte Woche gemacht oder vielmehr machen lassen. Handschriftlich ist aber natürlich nicht alles, aber vieles.
Dieses Jahr, 2019, wurde nun ein sehr altes Glas Pelikan schwarz 4001 und wieder ein Pelikan Edelstein Saphire leer. Die waren aber natürlich auch im Januar nicht mehr voll.
Dem entsprechend sind es natürlich mal mehr, mal weniger Gläser.
Dieses Jahr habe ich mir viele neue Tinten gekauft. In Anshung der Vielfalt werden in diesem Jahr nicht mehr sehr viele Gläser leer werden.
Im nächsten Jahr vielleicht schon wieder auffällig viele..

Liebe Grüße
Horsa

Ex Libris
Beiträge: 1973
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Ex Libris » 09.04.2019 17:59

Hallo,

da ich ja mitunter zu Tappeligkeiten neige, hatte ich zwei angebrochene Gläser 4001 Blau-Schwarz, die ich im Februar geleert bekommen habe.

Jetzt erst im März geleert habe ich mein letztes Glas 4001 Brillant-Grün. Gerade das finde ich sehr schade, da ich dieses als ›Standardgrün‹ stets sehr geschätzt hatte, da weder zu hell noch zu dunkel. Wenn mich aber nicht alles täuscht, müssten sowohl Lamy Grün als auch Diamine Woodland Green in ähnliche Richtunge gehen. Glücklicherweise habe ich von beiden noch.

Viele Grüße,
Florian

bebna
Beiträge: 183
Registriert: 07.05.2016 9:04
Wohnort: Leipzig

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von bebna » 10.04.2019 23:27

Ex Libris hat geschrieben:
09.04.2019 17:59
Jetzt erst im März geleert habe ich mein letztes Glas 4001 Brillant-Grün. Gerade das finde ich sehr schade, da ich dieses als ›Standardgrün‹ stets sehr geschätzt hatte, da weder zu hell noch zu dunkel. Wenn mich aber nicht alles täuscht, müssten sowohl Lamy Grün als auch Diamine Woodland Green in ähnliche Richtunge gehen.
Also ich würde Rohrer&Klinger Verdura als Ersatz vorschlagen.
Bild Bild

Benutzeravatar
Querkopf
Beiträge: 630
Registriert: 27.08.2016 16:10
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Querkopf » 10.04.2019 23:54

Lebenslang gesehen :) , lässt sich's nicht mehr rekonstruieren. Aber da ich seit der 5. Klasse - bis auf kurze Ab- und Umwegphasen mit Filzstift und Tintenroller - vorwiegend mit Kolben- oder Konverterfüllern unterwegs bin, dürfte einiges zusammengekommen sein.

Königsblau fand ich nach der Grundschulzeit doof, es wurde erstmal Schwarz. Pelikan 4001, schätzungsweise zwei bis drei Buddeln pro Jahr – mir sind Liegegläser in Erinnerung, praktische Dinger, schade, dass es die nicht mehr gibt... Ab und zu war's auch mal Montblanc, je nachdem, was grad im Ladenregal stand (Standardtinten und Tintenpatronen von MB spielten mal in der gleichen Preisliga wie die 4001er, lange her). Später kamen Manufactum-Tinten, Nachtblau und Schwarz, davon sind auch je 3, 4 Gläser leer geworden.

Seit ich durchs Forum die real existierende Tintenvielfalt ;) entdeckt habe, ist es bunter geworden in der Schublade. Und viel voller. Zudem bin ich, kleiner gewordener Schrift wegen, auf F- und EF-Federn umgestiegen - ergo geht das Gläser-Leeren jetzt im Schneckentempo. In den vergangenen zweieinhalb Jahren habe ich gerade mal ein Restglas (=nur noch halbvoll) Manufactum Nachtblau auf Null gebracht und einen 10ml-Mini Herbin Lie de Thé. Plus, natürlich, etliche Tintenproben.

Bald wird Pelikans Smoky Quartz folgen. Zu meinem Erstaunen, denn diese Tinte steckt ausschließlich in einem M400 mit EF-Feder; aber der ist mein Haupt-Arbeitspferd für Jobnotizen, davon fabriziere ich offenbar viele...
Schöne Grüße
Doris

Benutzeravatar
Persimon
Beiträge: 181
Registriert: 08.09.2017 11:10

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Persimon » 11.04.2019 9:47

Im Rahmen meines Tintenselbstversuchs „12 Tinten für 2019“ habe ich bereits 2 Gläser geleert: „Bleu des profondeurs“ und „Vert de Gris“, beide von Herbin. Die Tinten waren schon vor 2019 angebrochen, aber das Ziel des Tintenselbstversuches war und ist, mal Tinten zu leeren und nicht immer neue zu öffnen. Der Nebeneffekt: ich lerne die jeweiligen Tinten viel besser kennen und im Laufe der Zeit ergibt sich dann auch eine Tendenz zu Zuneigung und Abneigung.
Gruß Persimon


Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm v. Humboldt

Bluescreen
Beiträge: 126
Registriert: 18.01.2018 6:54

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Bluescreen » 16.04.2019 20:13

Ich habe in den letzten 16 Montaen etwas mehr als zwei Fässchen (50 ml) verschrieben.

Und daraus die groundbreaking Erkenntnis gewonnen, dass ein Fässchen bei beidseitigem Beschreiben von geeignetem Papier mit M- und B-Federn etwa einen Papierstapel in Fässchenhöhe ergibt.

Die Statistiker unter Euch halten sich jetzt bitte zurück ;)
kl20190416-fueller01-100.jpg
kl20190416-fueller01-100.jpg (425.43 KiB) 362 mal betrachtet

Benutzeravatar
Strangebird
Beiträge: 32
Registriert: 20.02.2019 16:58
Wohnort: Niederlande

Re: Welche und wieviele Tintengläser habt Ihr ganz geleert?

Beitrag von Strangebird » 16.04.2019 23:02

Tolles Foto Bluescreen! Das ist schon eine eindrucksvolle Menge Papier.
Ist das dein erster, englischer Roman, den du da zu Ende geschrieben hast? :)

Gruß Marc

Antworten

Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“