Montblanc Homer Greek Blue

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Persimon
Beiträge: 191
Registriert: 08.09.2017 11:10

Montblanc Homer Greek Blue

Beitrag von Persimon » 05.05.2019 12:36

MB Homer Tintentest.jpg
MB Homer Tintentest.jpg (567.32 KiB) 1023 mal betrachtet
MB Homer Tintentest_001.jpg
MB Homer Tintentest_001.jpg (547.13 KiB) 1023 mal betrachtet
Gruß Persimon


Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm v. Humboldt

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2791
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Montblanc Homer Greek Blue

Beitrag von NicolausPiscator » 05.05.2019 16:14

Jup, unkompliziert trifft die Charakterisierung dieser Tinte, finde ich auch, wenngleich sie für meinen Blaugeschmack zu hell ist. Und sie hat, obwohl es ja nun Blau ist, etwas sonniges im Sinne von Leuchten von Blau in der Sonne eingefangen.

Tintania
Beiträge: 357
Registriert: 30.06.2014 14:18
Wohnort: Dresden

Re: Montblanc Homer Greek Blue

Beitrag von Tintania » 05.05.2019 17:55

Danke für die Vorstellung, Persimon.
Ein schönes Sommerblau.
Erinnert mich an das Mediterranean Blue von Diamine.

Gruß,
Anja
Friendship is born at that moment when one person says to another:
What! You too? I thought I was the only one.
C.S. Lewis

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Montblanc Homer Greek Blue

Beitrag von Ex Libris » 08.05.2019 20:46

Hallo Persimon,

vielen Dank auch für diese Vorstellung.

Ich bin ja ein Liebhaber von blauen Tinten, wobei ich mehr für die türkisfarbenen und hellblauen schwärme. Rein von der Farbe her wirkt die Homer wie ein schönes Mittelblau. Zugleich aber kommt sie mir ein wenig ausgewaschen im Anblick vor, was mich ein bisschen irritiert. Ich glaube, ich müsste sie in natura sehen, bevor ich entscheiden könnte, ob sie mir nun gefällt oder vielleicht doch nicht.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3855
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Montblanc Homer Greek Blue

Beitrag von bella » 08.05.2019 20:55

Ein wenig Santorin .....
Ich glaube wenn sie etwas mehr Sharing hätte fände ich sie ziemlich toll.
So wirkt sie auf mich etwas langweilig.

Erinnert mich stark an die Bohème Blue die MB zum Bohème Blanche mit dem blauen Stein hatte

Danke für die Vorstellung und die Mühe

Benutzeravatar
Persimon
Beiträge: 191
Registriert: 08.09.2017 11:10

Re: Montblanc Homer Greek Blue

Beitrag von Persimon » 08.05.2019 21:31

@ExLibris: wie immer kann man die Farbe per Scan nur unzureichend einfangen. Sie geht tatsächlich ein wenig vom Mittelblau in die hellere Richtung. Es findet sich aber nichts Türkises in dieser Tinte, auch nichts Violettes, sie ist einfach „nur“ blau.

@bella: mit Shading ist hier wirklich nicht viel los, aber die Assoziation mit Santorin passt insofern, dass die Tinte sehr stark leuchtet wenn die Sonne auf das Blatt scheint. Das kenne ich so von keiner anderen blauen Tinte.
Gruß Persimon


Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm v. Humboldt

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 808
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Montblanc Homer Greek Blue

Beitrag von hoppenstedt » 12.05.2019 17:17

Hallo, ich habe diese Greek Blue seit einigen Monaten in Betrieb und finde sie nach wie vor zu teuer, aber schon auch besonders durch das wechselnde Fading (nicht Shading) auf verschiedenen Papieren. Shading hat sie wirklich nur minimal.
Sie ist nie langweilig, nur manchmal etwas blass.

Ich lasse sie nach wie vor durch meinen Montblanc No. 149 "Hamburg Edition" laufen und freue mich immer wieder daran.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“