Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
tt-trommler
Beiträge: 172
Registriert: 09.08.2013 22:15

Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von tt-trommler » 01.07.2019 22:32

Hallo,
mir ist auf einem Flohmarkt ein silberner Kolbenfüller in die Hände gefallen der nach entsprechender Behandlung auch wieder passabel aussieht. (Unser Chemielabor hat bestätigt dass es tatsächlich Silber ist.)
Der Kolben bewegt sich auch wieder sehr leicht nachdem ich ihn 7 Tage gewässert, gewässert und gewässert ....habe.
Allerdings hätte ich ihn wohl anfangs beinahe beschädigt weil ich den Drehkopf (ist mit einer Kappe verdeckt) versucht habe in die Richtung zu drehen die ich von Pelikanen gewohnt bin - es ist aber anders herum : nach links wird das Tintenreservoir gefüllt und nach rechts entleert. Ich denke daher dass es ein Typ aus dem angloamerikanischen Bereich ist ...
Ebenfall Rätsel gibt mir die Feder auf - sie zeigt einen Büffel und ist zudem mit Warrented 14 K 585 graviert. Habe ich noch nie gesehen. Schreibt wunderbar und ist etwa OF.
Die Kappe ist mit einem normalen Rechtsgewinde ausgestattet. Der Füllhalter misst mit Kappe nur 11,3 cm und ohne Kappe nur 10,7 cm; die Kappe lässt sich einfach, aber ohne Wackler zum Schreiben hinten aufstecken - dann hat man einen extrem gut ausgewogenen Füllhalter.
Wer hat eine Ahnung von dem Hersteller oder kennt wenigstens die Feder ?
Herzliche Grüsse
Reinhold
Dateianhänge
Ag-Füller_unbekannt_5.JPG
Ag-Füller_unbekannt_5.JPG (136.22 KiB) 725 mal betrachtet
Ag-Füller_unbekannt_4.JPG
Ag-Füller_unbekannt_4.JPG (149.21 KiB) 725 mal betrachtet
Ag-Füller_unbekannt_3.JPG
Ag-Füller_unbekannt_3.JPG (63.52 KiB) 725 mal betrachtet
Ag-Füller_unbekannt_2.JPG
Ag-Füller_unbekannt_2.JPG (124.75 KiB) 725 mal betrachtet
Ag-Füller_unbekannt_1.JPG
Ag-Füller_unbekannt_1.JPG (72.18 KiB) 725 mal betrachtet

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2472
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von Strombomboli » 01.07.2019 23:18

Silberne Füller interessieren mich sehr! Hast du auch ein Foto, auf dem man den Füller im Ganzen sehen kann?
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Zollinger
Beiträge: 1742
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von Zollinger » 02.07.2019 6:06

Die Suchfunktion spuckt folgenden (alten) Beitrag aus:
DiBa hat geschrieben:
16.09.2012 13:27
Hallo zusammen,
leider habe ich arg lange dazu gebraucht, aber die Feder mit dem Büffel stammt eindeutig von G.Rau, Pforzheim. Dieses Unternehmen hat Beschlagteile und (bis 1961) Federn hergestellt.
Viele Grüße aus Pforzheim
Dirk
...und von dort (aus Pforzheim) dürfte wohl auch der Füller herkommen.

Z.
Bild

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 3007
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von stift » 02.07.2019 9:08

Da gebe ich Christof vollkommen recht ,der ist sicher aus dieser Silberschmiede Gegend und ist auch typisch.
Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

tt-trommler
Beiträge: 172
Registriert: 09.08.2013 22:15

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von tt-trommler » 02.07.2019 20:56

Strombomboli hat geschrieben:
01.07.2019 23:18
Silberne Füller interessieren mich sehr! Hast du auch ein Foto, auf dem man den Füller im Ganzen sehen kann?
Hallo,
bitte sehr - was fehlt ist der Clip - davon ist nur noch der Rest der Lötstelle vorhanden.
Hat jemand eine Ahnung warum "Linksgewinde" ?
Gruss
Reinhold
Dateianhänge
Ag-Füller_Rau_7.JPG
Ag-Füller_Rau_7.JPG (610.62 KiB) 556 mal betrachtet
Ag-Füller_Rau_6.JPG
Ag-Füller_Rau_6.JPG (141.88 KiB) 556 mal betrachtet

Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 589
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von duckrider » 03.07.2019 16:55

tt-trommler hat geschrieben:
02.07.2019 20:56
Hat jemand eine Ahnung warum "Linksgewinde" ?
Wäre ich jetzt zum Blödeln aufgelegt, würde ich "für den englischen Markt" schreiben, aber das mache ich nicht....

Jedoch gratulieren möchte ich Dir zu diesem sehr schönen Füller mit tollem Federlogo!
- und an Christof Danke für die Herkunftnennung!

Thomas
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2930
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von desas » 03.07.2019 17:33

tt-trommler hat geschrieben:
02.07.2019 20:56
Hat jemand eine Ahnung warum "Linksgewinde" ?
Vielleicht eine patentrechlich pragmatische Lösung, wenn z.B. Pelikan den Kolbenmechanismus mit Rechtsgewinde patentieren lässt, bleibt das Linksgewinde als Lösung verfügbar.

Ich könnte zur Beantwortung aber auch mal in die Kristallkugel gucken, denn das ist nur eine Vermutung.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

tt-trommler
Beiträge: 172
Registriert: 09.08.2013 22:15

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von tt-trommler » 03.07.2019 20:46

@desas :
Das mit dem Patent könnte sehr viel Sinn machen - allerdings ist das Original-Pelikan Patent wohl schon "kurz nach dem Krieg" schon ausgelaufen gewesen (falls es kein anderes nachgeschobenes gibt).
Könnte es ein Füllhalter speziell für Linkshänder sein ? Ist es als Linkshänder nicht "bequemer" mit Linksgewinde zu füllen ?
Dem spricht entgegen dass die Feder ja oblique für einen Rechtshänder ist ...
@duckrider :
Ich werde ihn in Ehren halten - hat schon seinen Platz inmitten der Silberlinge von Sheaffer und Waldmann :D

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2472
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Silberner Kolbenfüller mit "Linksgewinde"

Beitrag von Strombomboli » 03.07.2019 22:39

tt-trommler hat geschrieben:
02.07.2019 20:56
Hallo,
bitte sehr
Vielen Dank! Der sieht sehr interessant aus.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Antworten

Zurück zu „Das Identifizieren von Schreibgeräten / Identifying different writing instruments“