Briefpapier, umweltfreundlich

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Antworten
Benutzeravatar
Parsley
Beiträge: 268
Registriert: 29.07.2019 7:41

Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von Parsley » 25.06.2020 15:32

Hallo,

nachdem das Füllerschreiben zwar Alltag wurde, aber als Passion abebbte, war ich schon lange nicht mehr hier.

Aktuell kommt das Thema Briefe schreiben auf und ich bin auf der Suche nach geeignetem Papier.

Da ich bei Direkt-Recycling eh Briefumschläge bestellen wollte, habe ich auch das A4-Landkarten-Papier bestellt. Das werde ich mal testen, ist aber mit der Landkartenrückseite auch sehr speziell.

Der Umweltgedanke gefällt mir allerdings sehr, weshalb ich explizit nach gutem Papier fragen möchte, was auch umweltschonend produziert wurde.

Ich schreibe meist mit einem Diplomat Esteem in M und mit Diamine Tinte, hauptsächlich 'A night in Jodhpur' und 'Smoke on the water'

Konkret geht es mir um A5 und A4 Papier, liniert, dotted oder blank.

Besten Dank!
Viele Grüße, Sebastian

bildr

SpurAufPapier
Beiträge: 1874
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von SpurAufPapier » 25.06.2020 15:37

Schau mal hier, Pejole hat den Rewe-Zeichenblock (Marke vivess) empfohlen, und er schreibt mit Tauchfeder.
Ich habe jetzt auch ein paar gekauft, das Papier ist wirklich gut.

Und schau bei memo:

https://www.memo.de/bund-schreibblock-a ... iert-s2096
https://www.memo.de/memo-schreibblock-a ... plus-s2345

Das Recyclingpapier von memo, Bund, Greenpeace und Vivess ist füllertauglich. Ich schreibe seit mittlerweile Jahrzehnten hauptsächlich auf Recyclingpapier.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
Parsley
Beiträge: 268
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von Parsley » 25.06.2020 16:36

Danke!

Was heißt denn Weißgrad 80?
Ist das das typische Recycling-beige?
Viele Grüße, Sebastian

bildr

SpurAufPapier
Beiträge: 1874
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von SpurAufPapier » 25.06.2020 18:50

Parsley hat geschrieben:
25.06.2020 16:36
Danke!

Was heißt denn Weißgrad 80?
Ist das das typische Recycling-beige?
Recycling-beige gibt es in ziemlich vielen Tönen :) . Aber weiß ist es ganz sicher nicht. Zu meiner großen Freude, das schont die Augen im Sonnenschein oder im Schreibtischlicht.
Zumindest Bund kannst Du in etlichen Schreibwarenläden als Schulhefte finden und anschauen, ich denke, der Block wird ähnlich sein. Greenpeace gibt es wahrscheinlich nicht so oft, und memo nur bei memo, soweit ich weiß.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Sabine
Beiträge: 553
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von Sabine » 26.06.2020 20:51

Die unlinierten Schreib- oder Malblöcke von BUND, die ich ebenfalls von memo.de beziehe, sind nicht hochweiß - aber auch nicht recyclinggrau, vielleicht etwas gelblich. Aber sie sind tintenfester als so mancher weiße Briefblock.
Memo hat auch hochweißes Kopierpapier mit dem blauen Engel. Leider sind es so viele Sorten, daß ich mir nicht gemerkt habe, welche davon tintenfest sind; viele sind das leider nicht.
Ganz ähnliche Qualität wie die Schreibblöcke von memo haben übrigens die "Malblöcke" von Gut&Günstig bei Edeka, das Papier hat etwa diese Farbe, ist aber ein Spur dünner und entsprechend weniger tintenfest.

pejole
Beiträge: 1593
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von pejole » 29.06.2020 2:31

Parsley hat geschrieben:
25.06.2020 15:32
Hallo,

Aktuell kommt das Thema Briefe schreiben auf und ich bin auf der Suche nach geeignetem Papier.

Der Umweltgedanke gefällt mir allerdings sehr, weshalb ich explizit nach gutem Papier fragen möchte, was auch umweltschonend produziert wurde.

Konkret geht es mir um A5 und A4 Papier, liniert, dotted oder blank.

Besten Dank!
Hallo,
Hier mal das Blanko Papier Vivess Malblock von Rewe, A4 70g 100Blatt Block.
IMG_20200611_154101.jpg
IMG_20200611_154101.jpg (107.34 KiB) 1082 mal betrachtet
Mit diesen Umweltsiegeln ist das Papier versehen, und ich habe versucht mal den Farbunterschied zwischen Clairefontaine blanko und Vivess blanko zu fotografieren, ist mir aber nicht ganz gelungen, das Clairefontaine ist weißer.

Das Papier verkraftet alle meine Füller, die Tinte franst nicht aus und blutet bis auf den Pilot Paralell Pen nicht durch, bei dem Clairefontaine 90 g Pspier allerdings schlimmer, und ist beidseitig beschreibbar, dem Tomoe River bis auf die Farbe absolut ebenbürtig.

Gruß, Martin
Dateianhänge
20200626_183611-01.jpeg
20200626_183611-01.jpeg (222.69 KiB) 1082 mal betrachtet
IMG_20200628_195920.jpg
IMG_20200628_195920.jpg (183.47 KiB) 1082 mal betrachtet

rorro
Beiträge: 559
Registriert: 15.04.2014 15:22
Wohnort: Düsseldorf

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von rorro » 29.06.2020 18:32

Soweit ich weiß haben Malblock-Papiere häufiger extra Leim im Papier (sehr laienhaft ausgedrückt), was sie sehr geeignet für Füller/Tinten macht. Ich habe schon häufiger gute Erfahrung mit sehr günstigen Malblöcken in DIN A4 gemacht.
Viele Grüße, Ralf

Sabine
Beiträge: 553
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von Sabine » 30.06.2020 11:53

Das klingt prinzipiell sehr gut - bei den Blöcken von BUND, via memo.de, scheint mir der einzige Unterschied zwischen Schreib- und Malblock der zu sein, daß ersterer 50, letzterer 100 Blatt hat.

Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 337
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von lobstergirl » 25.07.2020 21:41

pejole hat geschrieben:
29.06.2020 2:31
Hallo,
Hier mal das Blanko Papier Vivess Malblock von Rewe, A4 70g 100Blatt Block.

Mit diesen Umweltsiegeln ist das Papier versehen, und ich habe versucht mal den Farbunterschied zwischen Clairefontaine blanko und Vivess blanko zu fotografieren, ist mir aber nicht ganz gelungen, das Clairefontaine ist weißer.

Das Papier verkraftet alle meine Füller, die Tinte franst nicht aus und blutet bis auf den Pilot Paralell Pen nicht durch, bei dem Clairefontaine 90 g Pspier allerdings schlimmer, und ist beidseitig beschreibbar, dem Tomoe River bis auf die Farbe absolut ebenbürtig.

Gruß, Martin
Genau diesen Block (Vivess, 70 g/sqm) habe ich mir jetzt auch zugelegt und kann mich Martins Urteil anschließen. Ich schreibe zwar nicht mit Tauchfeder, sondern "nur" mit Füller, aber dieser extrem kostengünstige Block konnte bis jetzt problemlos mit allen Federn und Tinten umgehen, die ich ihm schon zugemutet habe. Das war mal ein echter Glücksgriff!
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

buchfan
Beiträge: 2055
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Briefpapier, umweltfreundlich

Beitrag von buchfan » 28.07.2020 21:17

Ich habe mir zum wiederholten Mal die Blöcke von Vivess gekauft für den Lektoratsalltag und bin damit sehr zufrieden.
lg
mecki

Antworten

Zurück zu „Papiere“