Ductus P3100 oder M815

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
alt_genug
Beiträge: 197
Registriert: 26.02.2020 11:06

Ductus P3100 oder M815

Beitrag von alt_genug » 26.09.2020 16:59

Liebe Freunde der feinen Streifen!

Ich schwanke etwas zischen beiden genannten Füllern. Daher wäre ich für ein paar Anmerkungen und Hinweise dankbar. Vielleicht hat ja sogar jemand beide. :o

Meine Gedanken sind derzeit folgende:

Für den Ductus spricht für mich das zeitgemäßere Äußere. Ich mag insbesondere die Federform deutlich lieber. Generell bin ich durchaus ein Freund der etwas ungewöhnlicheren Außenseiter, der Ductus würde da gut hineinpassen. ;) Auch stelle ich mir im Reisebetrieb mit mehrtägigen Konferenzen einen Patronenfüller etwas praktischer als den Kolbenfüller vor.

Für den M815 spricht die moderatere Größe und die Tatsache, dass die Grundform schon lange und noch immer produziert wird. Hier wird man leicht und langfristig Ersatzteile bekommen. Auch könnte die Balance etwas angenehmer sein, da nicht Kappe und „Füllknopf“ aus Metall sind, sondern der Mittelteil.

So richtig komme ich dabei nicht weiter, der Bauch spricht gerade für den Ductus, der Kopf eher für den M815er. Beide würde ich versuchen, mit einer F-Feder zu bekommen.

Was denkt Ihr?

Viele Grüße
Sebastian

24x30
Beiträge: 410
Registriert: 17.09.2019 18:30

Re: Ductus P3100 oder M815

Beitrag von 24x30 » 26.09.2020 17:15

Hallo Sebastian,

Es sind beides tolle und imho nicht vergleichbare Füller. Ich habe das Gefühl d.h. ich kann es nicht belegen, daß die Ductus Federn (EF und M) steifer sind als die vergleichbaren M8xx Federn und damit auch schmäler schreiben.

Denke daran der Ductus ist ein Patronenfüller. Und er ist aktuell immer schwieriger zu finden.

Viele Grüße

V-Li
Beiträge: 915
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Ductus P3100 oder M815

Beitrag von V-Li » 26.09.2020 18:02

Leider kenne ich nur M200 und M400 als Vergleich zum Ductus. Aber diese Modelle schlägt er meiner Meinung nach, wobei das meinen Präferenzen geschuldet ist...lang, schwer, große Feder. Aber das Patronengefummel ist nervig.
Im Grunde sind die Modelle wirklich nicht vergleichbar.

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2776
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Ductus P3100 oder M815

Beitrag von patta » 26.09.2020 18:06

alt_genug hat geschrieben:
26.09.2020 16:59
So richtig komme ich dabei nicht weiter, der Bauch spricht gerade für den Ductus, der Kopf eher für den M815er. Beide würde ich versuchen, mit einer F-Feder zu bekommen.
Ich denke, mittelfristig wirst du also beide haben. Da würde ich den zuerst beschaffen, bei dem dies zuerst schwieriger werden wird.

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

alt_genug
Beiträge: 197
Registriert: 26.02.2020 11:06

Re: Ductus P3100 oder M815

Beitrag von alt_genug » 26.09.2020 18:46

Vielen Dank Euch Dreien für die Antworten!

Eine 805er Feder konnte ich schon probeschreiben. Da hätte ich mich für eine F entschieden. Wenn die Ductus Feder etwas schmaler schreibt, könnte vielleicht auch eine M funktionieren? Ausprobieren ist leider schwierig, ich habe kaum die Möglichkeit, Schreibwarengeschäfte auf Verdacht abzuklappern.

Schwieriger ist wohl momentan einen Ductus zu bekommen, vor allem in F. Es war wohl wirklich kein sehr populäres Modell. Vielleicht platziere ich hier ein Gesuch.

Kann noch jemand was zur Balance sagen? Ich finde nur bei technischen Bleistiften eine Hecklastigkeit störend. Bei meinen Schreibstiften hatte ich da bisher kein Problem und habe selbst den Montegrappa Emblema mit hinten aufgeschraubter Kappe gut schreiben können. Andererseits komme ich auch mit den winzigen und leichten Pelikan 4XX gut zurecht...

Viele Grüße
Sebastian

V-Li
Beiträge: 915
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Ductus P3100 oder M815

Beitrag von V-Li » 26.09.2020 18:57

Er ist leicht hecklastig und wirklich schwer verglichen mit einem M400. In viewtopic.php?f=48&t=18003&start=15#p282061 gibt es eine Schreibprobe meines Ductus mit M-Feder.

24x30
Beiträge: 410
Registriert: 17.09.2019 18:30

Re: Ductus P3100 oder M815

Beitrag von 24x30 » 26.09.2020 22:33

Die Federauswahl würde ich nicht über bewerten, da dies von zuvielen anderen Faktoren abhängt:

- Wie "schwer" deine Hand ist (Druck)
- Welche Tinte du verwendest (Bsp. Iroshizuku vs. MB)
- Wie die Feder eingeschrieben wurde (wirst du eh nicht wissen)
- Feder Aufbau, Material, etc.

... und da gibt es sicherlich noch anderes was die Fachleute hier im Forum dir aufzählen können

alt_genug
Beiträge: 197
Registriert: 26.02.2020 11:06

Re: Ductus P3100 oder M815

Beitrag von alt_genug » 26.09.2020 22:37

Danke nochmals!

Ich denke mal, ums ausprobieren komme ich nicht herum. Gesuch ist eingestellt, Augen werden offengehalten.

Besten Dank und viele Grüße
Sebastian

Antworten

Zurück zu „Pelikan“