Omas-Tinte, schwarz

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
andreas o.
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2019 14:08

Omas-Tinte, schwarz

Beitrag von andreas o. » 30.07.2020 14:19

liebe schreiberinnen und schreiber,

nun ist es also so weit: mein sorgfältig aufgehobener tinten-vorrat geht dem ende zu. wie im betreff zu sehen, handelt es sich um die schwarze tinte von omas. mein 360er omas war von anfang an nie mit etwas anderem gefüllt worden, ich schreibe seit ungefähr 15 jahren damit. nun habe ich drei fragen an euch:

1. gibts einen »geheimtipp«, wo ich noch das eine oder andere fläschchen bekommen könnte?
2. weiß jemand, welche andere tinte so wunderbar schreibt (sehr gut fließend, dabei absolut schwarz)
3. und hat diese(r) jemand ausprobiert, wie der omas diese alternativ-tinte verträgt, ohne bauchweh zu bekommen?

über eine antwort würde ich mich sehr freuen.
habe vorige woche das letzte reserve-flascherl aus der schachtel genommen und aufgeschraubt …

herzliche grüße aus dem waldviertel,
andreas

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2817
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Omas-Tinte, schwarz

Beitrag von TomSch » 30.07.2020 15:27

Hallo.

Das ist schon erstaunlich, dass über einen so langen Zeitraum immer nur die schwarze Muttermilch von OMA verabreicht wurde. 8-)
Ich würde - wie viele andere auch - jedoch diesen Zwang nicht so ernst nehmen. Schließlich kommt es beim Auto darauf an, dass es Super bekommt, nicht darauf, von welcher Firma der Sprit stammt. Genau so gilt für Füller, dass natürlich oft wegen der Folge-Geschäfte die Farbe aus dem gleichen Stall dringend empfohlen wird. In welchen Schreibgeräten würden dann KWZ ink, Noodler's oder Diamine verbraucht? ;) :P

Gib mal oben in der Suche "schwarze Tinte" ein, schau direkt bei "Tinten" im Forum, besuche in den USA das fountainpennetwork oder schau dich einmal bei der Google-Bilder-Suche um, vielleicht auch hier:
https://bizans.tumblr.com/post/16974660 ... jentle-ink
    schwatt.jpg
    schwatt.jpg (245.49 KiB) 925 mal betrachtet
      Die Diamine Onix Black scheint z.B. eine Option zu sein. ;)
      Viel Spaß beim Ausprobieren und Testen!
      Thomas
      Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
      Dalai Lama

      Benutzeravatar
      Strombomboli
      Beiträge: 2394
      Registriert: 27.03.2012 15:54
      Wohnort: Berlin

      Re: Omas-Tinte, schwarz

      Beitrag von Strombomboli » 30.07.2020 17:41

      Ich würde auf Aurora umsteigen: ist auch total schwarz, dabei irgendwie warm (tatsächlich der schönste Tintenschwarzton, der mir bislang untergekommen ist); schreibt bestens und kommt außerdem auch aus Italien, weswegen sie auch nicht als "Aurora negro", sondern eher als "Aurora nero" zu bezeichnen wäre. Auf der Flasche steht allerdings "Black", da gibt's keine Mißverständnisse.
      Iris

      Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

      andreas o.
      Beiträge: 13
      Registriert: 26.02.2019 14:08

      Re: Omas-Tinte, schwarz

      Beitrag von andreas o. » 31.07.2020 16:57

      hi thomas,
      hi iris,

      danke für eure antworten — ihr habt mir damit den einstieg in eine nahezu 24-stündige internet-recherche zum thema »schwarze füllfeder-tinten« ermöglicht. nun schwirrt mir erstmal der kopf: pigment, farbstoff, lichtecht, wasserfest etc. etc.

      ich fülle gerade band 426 meines tagebuches, aber soviele gedanken über schwarze tinten habe ich mir in den 53 jahren seit band 1 noch nie gemacht — wurde also offenbar höchste zeit.

      mein diesbezüglich aktuelles problem ist: woher nehmen? zum glück bekam ich ein angebot eines penexchange-kollegen, mir tinte aus rom mitzubringen. aber davon abgesehen: gibts vielleicht noch einen tipp, wo ich tinten zum ausprobieren bestellen kann? habe 7 sorten notiert ! tintenversandhandel oder so ähnlich?

      herzliche grüße,
      andreas

      Benutzeravatar
      Strombomboli
      Beiträge: 2394
      Registriert: 27.03.2012 15:54
      Wohnort: Berlin

      Re: Omas-Tinte, schwarz

      Beitrag von Strombomboli » 31.07.2020 17:10

      Ich kenne in Deutschland diese zwei Adressen:
      https://fountainfeder.de/
      https://www.tintenprobe.de/
      Die sind beide genauso gut, haben aber nicht ganz dasselbe Angebot.
      Iris

      Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

      Benutzeravatar
      TomSch
      Beiträge: 2817
      Registriert: 28.05.2008 20:55
      Wohnort: Ostfriesland

      Re: Omas-Tinte, schwarz

      Beitrag von TomSch » 31.07.2020 18:06

      Und wieder einmal war das schlanke Blümchen aus der Hauptstadt schneller. Diese beiden Tipps kann ich unterstreichen! Doppelt! :D

      Hallo, Andreas.
      Verzeih bitte mein Schmunzeln über deine WWW-Suche mit anschließenden rechteckigen, geschwärzten Augen.
      Da siehst du's mal wieder, wer sich hierher verirrt, ist hoffnungslos verratzt. Erst sucht man "nur" eine Ersatztinte, du schriebst von 7 Optionen, um dann festzustellen, dass die Schreibgeräte dafür leider nicht ausreichen, da man sie ja doch gern parallel testen möchte, die Neulinge, nur um dann wieder zu bemerken, dass die restlichen Tagebücher und Papiere bei weitem nicht ausreichen können, um den Wust der anstehenden Tests ... never to be completed. :evil: :mrgreen:

      Sach mal bescheid, weche es dann geworden sein wird. ;)
      Thomas
      Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
      Dalai Lama

      Benutzeravatar
      Linceo
      Beiträge: 2975
      Registriert: 14.03.2009 9:37
      Wohnort: Frankfurt

      Re: Omas-Tinte, schwarz

      Beitrag von Linceo » 03.08.2020 17:03

      Hab das Thema mal in den Tintenbereich verschoben.

      Donate
      "Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

      Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

      Antworten

      Zurück zu „Die Tinte und der Tintenfluss / Ink and the ink flow“